Ab sofort werden die österreichischen Skispringer von Andreas Widhölzl trainiert. Er beerbt Andreas Felder.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Der frühere Weltklasse-Skispringer Andreas Widhölzl wird neuer Cheftrainer der österreichischen Skispringer. Der 43-Jährige tritt mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Andreas Felder an, wie der Österreichische Skiverband am Dienstag mitteilte. Felder hatte seine Arbeit als Nationaltrainer aus familiären Gründen beendet.

Widhölzl betreute zuletzt die zweite Trainingsgruppe des ÖSV. Als Sportler gewann der Tiroler 1999/2000 die Vierschanzentournee. 2006 holte er in Turin Olympia-Gold mit der Mannschaft. Acht Jahre zuvor gewann er bei den Winterspielen in Nagano Bronze im Einzel von der Normalschanze und wurde Dritter im Team - zusammen mit dem aktuellen deutschen Bundestrainer Stefan Horngacher. (dpa/sap)

Skispringen mal anders: Base-Jumper landet auf zugefrorenem See

Ein Base-Jumper stürzt sich in der Schweiz mit Skiern einen Berg herunter und landet auf dem zugefrorenem Oeschinensee.


  © dpa