Zuletzt hatte Herzogin Meghan einiges zu tun: Die werdende Mutter besuchte drei Kontinente in nur elf Tagen. Nach diesem aufregenden Reisemonat verabschiedet sich die Herzogin von Sussex nun in den Mutterschutz.

Mehr News über Harry & Meghan lesen Sie hier

Am Wochenende wurde das jüngste Mitglied der royalen Familie getauft.

Was bereits vermutet wurde, soll jetzt sicher sein: Der Auftritt von Herzogin Meghan beim Londoner Gottesdienst zum Commonwealth Day am Montag war wohl der letzte offizielle Termin vor der Geburt ihres ersten Kindes. Das berichtet der britische Sender "ITV" auf seiner Homepage.

Zwar soll die Herzogin von Sussex zusammen mit ihrem Mann Prinz Harry nicht mehr vor die Öffentlichkeit treten. Trotzdem möchte die werdende Mutter weiterhin Meetings abhalten und mit ihrem Team Arbeit abseits der Öffentlichkeit erledigen. Prinz Harry wird seinen Pflichten wie gewohnt nachkommen.

Herzogin Meghan geht in Mutterchutz: Drei Kontinente in elf Tagen

Hinter Herzogin Meghan liegt ein aufregendes letztes Trimester. Im Februar besuchte die Schwangere drei Kontinente innerhalb von nur elf Tagen und legte dabei tausende Flugmeilen zurück.

Nach einer Baby-Party in New York reiste sie mit ihrem Mann zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Marokko und anschließend wieder zurück nach London.

Auch jetzt ist von Entspannung keine Rede: Herzogin Meghan und Prinz Harry ziehen vor der Geburt ihres ersten Kindes noch nach Frogmore Cottage auf das Gelände von Schloss Windsor um.

Wann genau der royale Nachwuchs zur Welt kommt, ist nicht bekannt. Spekuliert wird Ende April oder Anfang Mai. Im Januar soll Meghan bei einem Auftritt gesagt haben, sie hätte es "bald geschafft". (jkl)

Bildergalerie starten

Herzogin Meghan: Ihr Babybauch wird immer kugliger

Im Oktober 2018 wurde die Schwangerschaft von Herzogin Meghan verkündet, im April 2019 soll der royale Nachwuchs auf die Welt kommen. Seit den Babynews blickt alle Welt gespannt auf die Babykugel und die ist in den vergangenen Monaten viel gewachsen.


  © spot on news