Am 23. April erblickte das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate das Licht der Welt. Wie es den frischgebackenen Eltern seitdem ergangen ist, verriet William bei einem Gottesdienst in der Westminster Abbey in London.

Mehr News und Infos zu den britischen Royals

Im Kensington Palast wird es in Zukunft wohl noch lebhafter zugehen: Neben dem vierjährigen Prinzen George und der zweijährigen Prinzessin Charlotte wohnt seit Montag noch ein weiterer kleiner Prinz dort.

Prinz William und seine Frau Herzogin Kate dürften somit alle Hände voll zu tun haben.

Wie es der fünfköpfigen Familie in den ersten Tagen ergangen ist, verriet der 35-Jährige nun am Rande eines Gottesdienstes im Rahmen des sogenannten "ANZAC Day", einem Gedenktag für die Gefallenen des Krieges der Commonwealth-Staaten Australien, Neuseeland und Tonga.

Die Familie sei "in guter Form" und "glücklich", ließ Prinz William die Royal-Korrespondentin Rebecca English von der "Daily Mail" wissen. Sie teilte auf Twitter Auszüge aus dem kurzen Gespräch mit dem Liebsten von Herzogin Kate.

Und wie geht es dem kleinen Prinzen, auf dessen Namen die Fans noch sehnlichst warten? "Schlafen klappt bisher gut, also benimmt er sich, was gut ist", scherzte William.

Prinz William macht Witze über Babynamen

Wann der Name des niedlichen Wonneproppens bekannt gegeben wird, ist weiterhin ungewiss.

In der Regel wird er jedoch zwei bis drei Tage nach der Geburt verkündet. Bei den Buchmachern stehen derzeit Arthur, Albert, James und Philip hoch im Kurs.

Prinz William ließ es sich daher nicht nehmen, die Gerüchte über potenzielle Babynamen anzuheizen.

Rebecca English schrieb in einem weiteren Tweet, dass er unter anderem Alexander, Prinz Georges Zweitnamen, fallen ließ sowie einen ziemlich untypischen Adelsnamen: "Jerry. Ok William, du erlaubst dir wohl einen Scherz mit uns. […]"

Zum Glück hat das Rätselraten bald ein Ende und Prinz William und Herzogin Kate verraten endlich den Namen ihres dritten Sprosses.   © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Kinder der Royals: So süß sind die Kids des europäischen Adels

Prinzessin Adrienne von Schweden wird getauft. Mit dabei sind ihre Geschwister Nicolas und Leonore. Doch auch andere Königshäuser Europas haben süßen Nachwuchs. So goldig geht es zu im royalen Kindergarten.