Nachdem Microsoft mit den Preisen und Veröffentlichungsterminen der beiden kommenden Xbox-Series-Modelle vorgelegt hatte, ließ nun auch Sony die Katze aus dem Sack. Bei einem Showcase wurden alle relevanten Infos zur PlayStation 5 verraten - und obendrein echte Weltpremieren gezeigt.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

In einem rund 40-minütigen Online-Showcase, der auf YouTube und Twitch live übertragen wurde, hat Sony endlich die offiziellen Markeinführunstermine und Preise für die PlayStation 5 enthüllt. Das Standard-Modell der PlayStation 5 mit UHD-Blu-ray-Laufwerk soll demnach 499 Euro kosten.

Die Alternative ohne optisches Laufwerk wird 100 Euro günstiger und damit für 399 Euro haben sein. Erscheinen sollen beide Version der Next-Gen-Konsole in den USA, Mexico und Japan bereits am 12. November, Europäer müssen sich indes bis zum 19. November gedulden.

Die PlayStation5 ohne Laufwerk soll 399 Euro kosten.

Erste Engpässe bei der PS5 zeichnen sich allerdings bereits ab. Amazon, Saturn und Media Markt eröffneten nach dem Showcase die Vorbestell-Phase. Doch schon kurze Zeit später war deren Pre-Order-Kontingente vergriffen. Gerüchten zufolge hat Sony zudem massive Probleme bei der Chipproduktion, was zu einer Verknappung des Angebots führen könnte.

Microsoft hat mit seiner neuen Konsole also theoretisch einen strategischen Vorsprung von zwei bis neun Tagen zur neuen PlayStation. Der Konzern hatte bereits zuvor angekündigt, dass seine beiden Xbox-Series-Modelle X (499 Euro) und S (299 Euro) am 10. November erscheinen sollen.

Sony stellt Exklusivtitel für PlayStation 5 vor

Vor der Bekanntgabe spannte Sony die Fans rund 35 Minuten lang mit Bewegtbild-Material aus eigenen Exklusivtitel und Games von Drittherstellern auf die Folter. Die gezeigten Titel sind einerseits zum Verkaufsstart verfügbar, andere werden erst 2021 oder noch später erscheinen,

Unter anderem gab es Szenen aus "Marvel's Spider-Man: Miles Morales" zu sehen. Der Titel von Sonys eigenem Haus- und Hof-Lieferanten Insomniac Games soll schon zum Konsolenstart das Potenzial der Konsole vorführen.

Warners "Hogwarts Legacy" macht Harry-Potter-Fans zu Zauberlehrlingen. Das Open-World-Action-Rollenspiel erscheint jedoch nicht zum Konsolen-Release, sondern erst 2021.

Auf den Spuren von Harry Potter: Warner präsentierte "Hogwarts Legacy".

Die "Special Edition" von "Devil May Cry 5" soll mit 4K-Auflösung, bis zu 120 Bildern pro Sekunde, Raytracing und 3D-Audio Next-Gen-Kriterien erfüllen. Spannend wirkten auch die Einblicke in Bethesdas Shooter "Deathloop". Zum einen wegen des originellen Comicstils, zum anderen wird die Shooter-Mechanik um die Idee einer Zeitschleife aufgepeppt.

Horrofans dürfen sich auf "Resident Evil: Village" und "Five Nights at Freddy's" freuen. "Call of Duty Black Ops: Cold War" durfte natürlich auch nicht fehlen. Treyarch gab nebenbei bekannt, dass die Alpha bereits ab diesem Freitag exklusiv auf PS4 zur Verfügung steht.

Darüber hinaus zeigte Sony "Oddworld: Soulstorm", das Remake von "Demon's Souls" und die PS5-Version von "Fortnite". Last not but least wies Sony auf die PlayStation Plus Collection hin. Die Spielesammlung mit PS4-Klassikern beinhaltet unter anderem "Uncharted 4", "Fallout 4" und "God of War" und steht als Download-Bundle PSPlus-Abonnenten zur Verfügung.

Neues "God of War" angeteased

Ganz am Schluss gewährte Sony einen Einblick in den nächsten Teil der "God of War"-Reihe. Außer dem Logo und dem Schriftzug "Ragnarök" gab es allerdings noch nichts zu sehen. Wüten soll der Kriegsgott erst 2021.

Auf einen Titel, der ganz am Anfang des Showcases vorgestellt wurde, muss man vermutlich noch länger warten: "Final Fantasy 16". Der Trailer war zwar schick und dramatisch, doch konkrete Infos über den Release suchte man vergeblich.

Director Hiroshi Takai (Square Enix) verriet nur: "Von der Einrichtung einer ganz neuen Entwicklungsumgebung bis zur Arbeit mit der PlayStation 5 haben das Team und ich uns zahlreichen Herausforderungen gestellt, um das 16. Kapitel in der 'Final Fantasy'-Reihe zu erschaffen." Obwohl man jeden Tag mit Leib und Seele an dem Projekt arbeiten würde "wird es noch etwas dauern, bevor wir es euch überreichen können. Ich verspreche allerdings, dass sich das Warten lohnt", so Takai.

Bereits bei Vorgänger mussten Fans Geduld beweisen: Von der Ankündigung von FF15 bis zum Release dauerte es zehn Jahre.   © 1&1 Mail & Media/teleschau

Bildergalerie starten

Marvel und Mafiosi: Diese Games dürfen Sie im September nicht verpassen!

Marvel lässt die brachiale Koop-Action-Sause "Avengers" auf die Spieler los, "Iron Harvest", "Port Royale 4" und "Crusader Kings 3" fordern PC-Strategen. Dazwischen wartet jede Menge Sport und Hochglanz-Remakes von Hits wie "Mafia" und "Crysis". Die wichtigsten September-Veröffentlichungen im Überblick.