Als Ex von Richard Lugner hat man es anscheinend nicht leicht. Obwohl sich Mörtel von ihr trennte und sich scheiden ließ - nicht umgekehrt - muss sich Cathy Lugner jede Menge Beleidigungen anhören. Einen Hassbrief teilt sie auf Facebook.

Nach der Blitz-Scheidung von Richard Lugner (84) will Cathy Lugner (27) nur noch eines: alles vergessen und mit Tochter Leonie einen Neuanfang in Deutschland wagen. Während der Umzug schon in vollem Gange ist, schlägt sich das ehemalige Playmate mit einem anderen Problem herum.

"Deutsche Nutte"

Dieses zeigt sich neben fiesen Kommentaren in sozialen Netzwerken auch schwarz auf weiß auf Papier in Form von Hassbriefen. Einen aktuellen postete die Blondine nun auf Facebook – und lieferte einen wichtigen Beweggrund für ihre Rückkehr nach Deutschland.

Der eineinhalb Seiten lange Brief beinhaltet neben zahlreichen Rechtschreibfehlern heftige Beleidigungen wie "deutsche Nutte", dass Cathy aussehen würde wie aus einem "Türken Puff". Sogar Töchterchen Leonie wird beschimpft - als "deppertes Kind".

Cathys Kommentar dazu: "Obwohl ich angefangen habe, das Land in mein Herz zu schließen, verlasse ich Österreich unter anderem auch wegen solchen 'Liebesbriefen'. Solltest du meinen Post sehen, bemitleide ich eher DICH! Denn wer so verbittert & niveaulos ist und seine Lebenszeit dafür opfert, sinnlose Zeilen niederzuschreiben, der muss wirklich ein armes Würstchen sein. goodbye!"

Fans sind empört

Ihre Fans und Follower stehen hinter ihr. Über 400 Kommentare bekam die 27-Jährige für ihren Post. "Das ist doch echt das Allerletzte, man glaubt es nicht wie niveaulos manche Menschen sind", "Wir Österreicher sind nicht alle so und ich muss mich fremdschämen, dass solch ein Individuum so etwas schreibt, das ist das Tiefste, das es gibt!!" oder "Gegen Cathy zu schießen ist das eine. So ist es halt im öffentlichen Leben. Aber das Kind in den Hass mit reinzuziehen ... Das ist wirklich eine Schande." sind nur drei der zahlreichen Fan-Kommentare.

Etwas befremdlich mutet der Hassbrief an, da es Lugner war, der die Deutsche verließ und eine Blitz-Scheidung durchboxte! UND zu allem Überfluss auch schon einen Neue haben soll. Nach so vielen Tiefpunkten zum Ende des Jahres kann man Cathy nur einen erfolgreichen und glücklichen Start ins Jahr 2017 wünschen.  © top.de