Lieber Cristiano,

Eine Kolumne
von Christian Schommers


wow, mehr geht ja wirklich nicht! Eine neue – und wenn ich das sagen darf – echt heiße Lady an deiner Seite, überall ganz oben auf den Ranking-Listen: Europameister mit Portugal, Champions-League-Sieger mit Real Madrid, Klub-WM-Sieger durch drei Tore von Dir, Top-Verdiener laut Forbes, Welt-Fußballer des Jahres und (fast nebenbei) auch König der Herzen seit Deiner Pressekonferenz anlässlich einer "Save The Children"-Kampagne für die Kinder im kriegsgeschüttelten Aleppo.

Cristiano Ronaldo verkauft nach der gewonnenen EM wieder neue Unterhosen seiner CR7-Kollektion.

"Hallo, dies ist für die Kinder in Syrien, wir wissen, dass ihr viel gelitten habt. (..) Ich bin ein sehr berühmter Fußballer, aber ihr seid die wahren Helden." Da sagt man Dir immer nach, Du seist ein arroganter Widerling, ein Egomane mit Cowboy-Manieren, ein eitler Pfau, ein wichtigtuerischer Selbstinszenierer usw., aber drauf ge........ – solange Du solche Sätze sagst und ihnen Taten folgen lässt, muss man die Liste mit einem Prädikat vervollständigen: CR7 = Teufelskerl!!

Nach Unterhosen und Hotelübernachtungen vertreibt Portugals Nationalkicker Cristiano Ronaldo jetzt auch noch Kuscheldecken für die Festtage.

Während die Welt da draußen eine eher traurige Bilanz für 2016 zieht, war das definitiv Dein Jahr. Im Juni hast Du mit Deinem Nationalteam aus beinah aussichtsloser Position die Europameisterschaft für Portugal geholt. Ein sportlicher Erfolg folgte dem anderen. Und wie zuletzt bei der Klub-WM waren es Deine Tore, die den berühmten Unterschied machten. Und dann bestätigte "Forbes", was wir schon ahnten. Du hast Tiger Woods und andere Großverdiener auf die Plätze verwiesen.

Von Juni 2015 bis Juni 2016 konntest Du laut des Wirtschaftsmagazins 88 Millionen Dollar einnehmen. "Ronaldo ist eine Marke", stand da zu lesen. Und richtig: Ob Bettdecken, selbst designte Schlüper oder Trikots mit Deinem Kürzel – Du weißt, wie man Popularität in bare Münze verwandelt. Und ehrlich? Es sei Dir gegönnt!! Denn immer wieder überraschst Du die Welt und auch mich durch großherzige Aktionen – so hast Du einem 10 Monate alten Baby eine lebensrettende Operation spendiert.

Keine Einzelaktion, sondern ein wirkliche Herzensangelegenheit, wie Du schon anlässlich Deines 28. Geburtstages erläutert hast: "Viele Menschen sehen mich und denken, sie würden mich kennen. Aber so ist das nicht. In Wirklichkeit bin ich eine bescheidene Person, eine gefühlvolle Person. Eine Person, die sich um andere kümmert und Rücksicht nimmt, anderen helfen will." Und weiter: "Als ich hörte, dass eins von sieben Kindern auf der Welt Tag für Tag hungrig ins Bett geht, sprang ich auf und wollte mich sofort engagieren. Mein Vater hat mir immer gesagt: ‚Wenn du anderen hilfst, wird Gott dir das Doppelte zurückgeben.‘ Und das ist bei mir wirklich geschehen. Wenn ich anderen geholfen habe, die in Not waren, hat Gott mir immer mehr geschenkt".

Jetzt hat der liebe Gott wohl auch an Dein eigenes Herz gedacht. Die lange unterm Deckel gehaltene Beziehung zu der schönen Tänzerin Georgina Rodriguez ist gerade Futter für den Schlagzeilen hungrigen Boulevard: "Total verknallt ... knutschend erwischt ... süße Küsse austauschend". Die Romantiker suchen nach Superlativen für Deine neue Liebe. Weihnachten, so liest man in BILD, hast Du mit Georgina in Dubai verbracht, wo auch der Titel "Fußballer des Jahres" verliehen und gefeiert wird. Silvester bist Du dann wieder daheim auf Madeira, um – ganz der gute Sohn – mit Mama Dolores ihren 62. Geburtstag zu begehen. Lieber Cristiano, some guys have all the luck. Aber nur die wenigsten haben so viel Glück verdient. Du schon!


Danke und mit den besten Wünschen fürs kommende Jahr!

Dein Christian Schommers


  © top.de