Das Haus von Liam Hemsworth und Miley Cyrus ist komplett abgebrannt. Auf Instagram zeigt der Schauspieler ein Bild der Zerstörung - und ruft zum Spenden für andere Opfer auf.

Mehr Unterhaltungs-News finden Sie hier

Die Waldbrände an der Westküste der USA richten momentan massive Zerstörungen an. Auch Liam Hemsworth und Miley Cyrus sind betroffen, ihr Haus in Malibu ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. Auf Instagram veröffentlichte der Schauspieler nun ein Foto, auf dem die Überreste seines Hauses zu sehen sind.

Zu dem Foto seines verbrannten Hauses teilte Liam Hemsworth eine emotionale Botschaft. Er sei selbst vor Ort gewesen: "Ich habe gestern den Tag in Malibu verbracht und ich war erstaunt zu sehen, wie die Community zusammenhält und die Menschen sich so gut sie können gegenseitig helfen."

Malibu sei eine starke Gemeinschaft und er glaube, dass die aktuelle Zerstörung die Gemeinschaft noch stärker machen werde. Zudem denkt der 28-Jährige in seinem Beitrag an alle, die von den schweren Waldbränden betroffen sind, und dankt den vielen Feuerwehrleuten und Helfern für ihren Einsatz. Am Ende ruft der Schauspieler dazu auf, für den Wiederaufbau von Malibu zu spenden.

Wie eine Sprecherin des Paares "People" sagte, spenden Liam Hemsworth und Miley Cyrus selbst 500.000 US-Dollar an die Malibu Foundation, die Betroffenen der Katastrophe hilft.  © 1&1 Mail & Media / CF

Im US-Bundesstaat Kalifornien wüten seit Tagen verheerende Waldbrände. Die Zahl der Todesopfer ist auf eine Rekordzahl gestiegen, Tausende Menschen haben in den Flammen ihr Zuhause verloren. Auch Thomas Gottschalks Villa in Malibu ist niedergebrannt, doch Mitleid will der Entertainer nicht.