Miley Cyrus' Beziehung mit Schauspieler Liam Hemsworth ist seit längerem Geschichte. Geäußert hatte sich die Sängerin dazu nicht - bis jetzt: In "The Ellen DeGeneres Show" spricht sie erstmals über das Beziehungsaus.

In der US-amerikanischen "The Ellen DeGeneres Show" hat Miley Cyrus ihr Schweigen gebrochen: Erstmals spricht die Sängerin über ihre Gefühle nach der Trennung von Liam Hemsworth. Obwohl die 20-Jährige für den ein oder anderen Skandal bekannt ist, hält sie sich diesmal bedeckt. Wer sich auf eine Schlammschlacht gefreut hat, wird enttäuscht.

Bisher hatten sich nur Freunde der beiden zu Wort gemeldet. Demzufolge schämte sich Hemsworth für seine nunmehrige Ex-Freundin und ihre Skandalauftritte. Von der ehemaligen Hannah-Montana-Darstellerin fiel kein Wort zum Ende der Beziehung – bis jetzt.

"Ich sage dauernd, dass ich so glücklich bin, wie noch nie", erklärte Cyrus im Gespräch mit Ellen DeGeneres. Hemsworth scheint vergessen zu sein: "Ich denke einfach, wenn ein Kapitel vorbei ist, dann ist es an der Zeit, es zu schließen und ein neues anzufangen. Genau an diesem Punkt bin ich gerade."

Miley Cyrus und Liam Hemsworth hatten sich 2009 bei den Dreharbeiten zum Film "Mit dir an meiner Seite" kennen und lieben gelernt. Ende Mai 2012 verlobte sich das Paar. Im September 2013 gaben die beiden ihre Trennung bekannt. (akb)