Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis ‐ Steckbrief

Name Daniel Day-Lewis
Bürgerlicher Name Daniel Michael Blake Day-Lewis
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort London (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 187 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun
Links Die Facebook-Seite von Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sir Daniel Day-Lewis gehört zu den größten Theater- und Filmschauspieler unserer Zeit. Er ist der einzige Schauspieler, der dreimal mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde.

Daniel Day-Lewis wurde am 29. April 1957 in London geboren und stammt aus einer kreativen Familie. Seine Mutter war die britische Schauspielerin Jill Balcon, sein Vater der irisch-britischen Schriftsteller Cecil Day-Lewis. Sein Großvater Michael Balcon war Chef der "Ealing Studios".

Kein Wunder, dass Day-Lewis Schauspiel an der "Bristol Old Vic Theatre School" studierte und 1971 eine erste Rolle in dem Film "Sunday, Bloody Sunday" ergatterte. Doch erst 1982 kehrte der Schauspieler mit einer Nebenrolle in "Gandhi" an der Seite von Ben Kingsley auf die Kinoleinwand zurück. 1985 wurde Day-Lewis Mitglied der Royal Shakespeare Company und spielte den Romeo in "Romeo und Julia". Zudem war er in den Filmen "Zimmer mit Aussicht" (1985) und in "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" (1988) zu sehen.

1989 schaffte er mit der Darstellung des spastisch gelähmten Schriftstellers und Malers Christy Brown in "Mein linker Fuß" seinen Durchbruch. Für die Rolle wurde er mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Ein Turbo für seine Schauspielkarriere.

Filme wie "Der letzte Mohikaner" (1992) und Martin Scorseses "Zeit der Unschuld" (1993) waren weitere Erfolge für ihn. Unvergessen ist seine Rolle als 'Bill Cutting' in "Gangs of New York". Neben Leonardo DiCaprio begeisterte Day-Lewis 2002 die Kinobesucher. 2008 gewann er für seine Rolle in "There Will Be Blood" seinen zweiten Oscar als bester Hauptdarsteller. Den dritten Goldjungen erhielt er für seine Darstellung des US-Präsidenten Abraham Lincoln in Steven Spielbergs Historiendrama "Lincoln" (2012). Damit ist es nur noch Audrey Hepburn, die mehr Auszeichnungen als beste Schauspielerin ergattern konnte.

2017 folgte noch einmal eine Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller für seine Rolle in dem Drama "Der seidene Faden". Eine große Ehre widerfuhr ihm 2014: Prinz William schlug Daniel Day-Lewis zum Ritter, seitdem darf sich der Schauspieler "Sir" nennen. 2017 kündigte er seinen Rückzug als Schauspieler an.

Seit 1996 ist er mit Rebecca Miller verheiratet, der Tochter von Schriftsteller Arthur Miller. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder.

Daniel Day-Lewis ‐ alle News

Oscars 2020

Oscars 2018: Die Nominierten im Überblick

Stars & Prominente

Daniel Day-Lewis gibt das Schauspielen auf

Oscars 2020

Oscars 2016: Kandidat Patrick Vollrath will "eine kleine Wahrheit finden"

von Christian Genzel
TV, Film & Streaming

Die Oscar-Nominierungen 2013