Johanna Wokalek

Johanna Wokalek ‐ Steckbrief

Name Johanna Wokalek
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Freiburg im Breisgau (Baden-Württemberg)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 168 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Website von Johanna Wokalek

Johanna Wokalek ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Zu den bekanntesten Filmen der deutschen Schauspielerin Johanna Wokalek zählen "Barfuss" mit Til Schweiger und "Die Päpstin", in dem sie einen Mann darstellen musste.

Johanna Wokalek stammt aus Freiburg im Breisgau, wo sie 1975 geboren wurde. Schon in ihrer Schulzeit entdeckte sie ihr Talent und ihre Liebe zur Schauspielerei. So begann sie nach dem Abitur ihre Ausbildung am "Max-Reinhardt-Seminar" in Wien. Noch bevor sie ihren Abschluss vorweisen konnte, bekam Wokalek bereits eine Rolle in dem deutschen Kino-Film "Aimée und Jaguar" angeboten.

Am Theater war Wokalek schon zwei Jahre zuvor zum ersten Mal in dem Stück "Alma - A Show Biz ans Ende" zu sehen. Dieses Stück wurde 1999 mit der Schauspielerin für das Fernsehen verfilmt. Nachdem Wokalek mit ihrem Schauspielstudium fertig war, spielte sie drei Jahre lang am "Theater Bonn". Danach war sie wieder am "Wiener Burgtheater" zu sehen, unter anderem in Stücken von Kleist und Lessing.

Für ihre Rolle im Heimatfilm "Hierankl" wurde Wokalek von den Kritikern gefeiert und bekam daraufhin die weibliche Hauptrolle in "Barfuss" neben Til Schweiger. In Bernd Eichingers Film "Der Baader Meinhof Komplex" verkörperte die talentierte Schauspielerin die RAF-Terroristin Gudrun Ensslin. In "Die kommenden Tage" stellte sie erneut eine Terroristin dar. In "Nordwand" spielte sie noch im selben Jahr eine Fotoreporterin, deren große Liebe sich beim Bergsteigen in Gefahr begibt.

Nachdem Franka Potente zunächst für die Rolle der Päpstin in der gleichnamigen Literaturverfilmung als Hauptperson gehandelt wurde, übernahm schließlich Wokalek die Rolle der Frau, die als Mann verkleidet den Papstthron besteigt.

Seit 2019 ist sich Wokalek ihrem Genre treu geblieben und spielte zuletzt im Februar 2022 in der beliebten Krimireihe "Tatort: Saras Geständnis" in der Rolle der Sara Manzer mit. Die Schauspielerin erhielt dafür viel positive Kritik.

Johanna Wokalek arbeitet nebenberuflich als Sprecherin für Hörspiele und Hörbücher. Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde sie schon mit zahlreichen Preisen wie dem "Bayerischen Filmpreis", dem "Adolf-Grimme-Preis" - beide für "Hierankl", dem "Bambi" für "Der Baader Meinhof Komplex" und dem "Jupiter Award" für "Die Päpstin" ausgezeichnet. 2022 folgte Wokaleks Nominierung als beliebteste Schauspielerin für den Romy 2022.

Wokalek ist verheiratet und lebt mit einem Sohn in Paris. Ihr Ehemann ist der Dirigent und Violinist Thomas Hengelbrock.

Johanna Wokalek ‐ alle News

Tatort

Was steckt hinter Paragraf 111? Drei Fragen zum Schwarzwald-"Tatort"

von Iris Alanyali
Video Kino

"Beckenrand Sheriff" - die Sommer-Komödie von Marcus H. Rosenmüller