Leon Machere

Leon Machère ‐ Steckbrief

Name Leon Machère
Bürgerlicher Name Rustem Ramaj
Beruf YouTuber, Rapper
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Prizren/Kosovo
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 184 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links YouTube-Kanal von Leon Machère

Leon Machère ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Leon Machère ist ein deutscher YouTuber, der für seine Prank-Videos bekannt ist. Zudem machte er sich als Rapper einen Namen.

Leon Machère wurde 1992 unter dem Namen Rustem Ramaj im Kosovo geboren. Im Jahr 2011 ging er mit seinem YouTube-Kanal "Leon Machère" an den Start. Bevor er seine ersten Prank-Videos auf der Plattform hochlud, veröffentlichte er ein paar Songs. Doch die Streichvideos wurden immer beliebter – heute hat Machère mehr als 2,4 Millionen Abonnenten auf YouTube.

Mittlerweile sind die Streich-Clips, bei denen meist fremde Passanten mit versteckter Kamera vorgeführt werden, seltener geworden. Dafür sind mehr Challenge-Videos auf seinem Kanal zu finden. Darin stellt er sich verschiedenen Herausforderungen, zum Beispiel einen Tag lang Red Bull trinken.

Nebenbei widmet sich Machère der Musik: 2017 veröffentlichte er mit "F.A.M.E." sein Debütalbum. Ein Erfolg wurde die Platte nicht: Auf Amazon überschlugen sich die negativen Kommentare. Der Song "Copacabana", der ein Jahr darauf erschien, kam viel besser an: Über 97 Millionen Aufrufe bei YouTube hat der Hit bislang. Zudem landete der Song in den Top 20 der deutschen Charts. Im Juni 2020 folgte mit "Venezuela" ein weiterer Sommerhit.

Immer rosig lief es bei dem YouTuber allerdings nicht: So trat er 2017 ohne Genehmigung in Augsburg auf – die Polizei kam hinzu und löste die Versammlung von rund 1.200 Menschen auf. Als der Rapper die Beamten daraufhin beleidigte, wurde ein Bußgeld von über 32.500 Euro verhängt. Doch das war noch nicht alles: In einem Prank-Video fuhr er mit Blaulicht und Martinshorn durch die Stadt und forderte Menschen auf, ihre Kleidung abzulegen. In einem anderen Clip gab er vor, Graffiti zu sprühen. Das Ende vom Lied: Eine Anzeige wegen Amtsanmaßung und Vortäuschung einer Straftat folgte. Er musste eine Strafe von 25.000 Euro bezahlen.

Im Sommer 2021 versucht sich Machère als Reality-TV-Star: An der Seite von 24 anderen Promis, unter anderem Gina-Lisa Lohfink, Loona, oder Rocco Stark, tritt er bei der zweiten Staffel "Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand" auf RTLzwei an.

Leon Machère ‐ alle News