Das hat bislang noch niemand geschafft: Zum neunten Mal in Folge muss Gisele Oppermann zur Dschungelprüfung. Dabei bekommt sie Unterstützung von Thorsten Legat. Dem gelingt dabei etwas, woran Bastian Yotta bereits mehrfach gescheitert ist: Er motiviert das Model.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2019 finden Sie hier

An Tag acht des Dschungelcamps stellt Gisele Oppermann einen Rekord auf. Denn in der Freitagsausgabe von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" muss das Model zum neunten Mal in Folge zur Dschungelprüfung antreten.

Zu diesem Anlass hat sich RTL etwas ganz Besonderes ausgedacht. Denn damit Gisele nicht zum sechsten Mal die Prüfung verweigert, wird ihr ein Dschungelcamp-Veteran als Coach zur Seite gestellt.

Niemand Geringeres als Ex-Fußballer Thorsten Legat weißt die notorische Drückebergerin vor der Prüfung ein. Und dessen Coaching zahlt sich aus.

Thorsten Legats Coaching trägt Früchte

Noch bevor es losgeht, macht sich "Kasalla"-Spezialist Thorsten Legat daran, dem Model jeglichen Fluchtgedanken aus dem Kopf zu brüllen. "Du bist ein Charakter, du bist ein Fels in der Brandung" schreit er Gisele entgegen und fordert sie lautstark auf, es den Leuten "endlich" zu zeigen.

Damit das gelingt, soll sich Gisele nacheinander in fünf Felsbrocken einschließen lassen. Innerhalb dieser befinden sich Boxen, in denen die begehrten Sterne aufbewahrt werden. Damit Gisele die Behälter öffnen kann, muss sie Zahlen-Codes von den Felswänden sammeln, während es unter anderem Insekten auf sie regnet.

Wie Thorsten Legat Gisele noch versichert, sei sie bei der Prüfung auch nicht allein. Denn: "Kasalla verfolgt dich". Anders als Bastian Yottas Motivationsversuche, trägt das Geschrei von Thorsten Legat tatsächlich Früchte. Ohne Widerworte begibt sich Gisele in den ersten Fels.

Das Ende der Leidensgeschichte?

Abgesehen von ihren zahlreichen Schreien und Flüchen, bleibt sie auch während der gesamten Prüfung tapfer. Mithilfe ihres frisch entfachten Kampfgeistes holt sie insgesamt sieben Sterne für das Team. Dieser Erfolg versetzt Gisele in einen fast schon euphorischen Zustand.

Überglücklich und mit erhobenen Armen stürzt sie aus dem Fels heraus. Anschließend fällt sie ihrem Coach um den Hals. Auch er zeigt sich sehr zufrieden mit Giseles Leistung und schreit mit ihr vor Freude.

Für Gisele geht damit voraussichtlich eine Leidensgeschichte zu Ende. Denn ab jetzt dürfen die Camper selber entscheiden, wer in die Dschungelprüfung geschickt wird. Und angesichts der zahlreichen Zwangsdiäten, die Gisele ihren Mitstreitern eingebrockt hat, dürften die anderen Kandidaten sie wohl kaum noch einmal nominieren. (thp)

Bildergalerie starten

Gisele Oppermann und Co.: Die nervigsten Dschungelstars

Von der Zicke über die Heulsuse bis zum Nörgler: Manchmal sind die Kandidaten im Dschungelcamp anstrengender als jede Ekel-Prüfung. Diese Kandidaten von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sind ganz besonders im Gedächtnis geblieben.