Judith Williams

Judith Williams ‐ Steckbrief

Name Judith Williams
Beruf Unternehmer, Moderator, Reality / Casting, Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland,Vereinigte Staaten von Amerika
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun
Links www.judithwilliams.de

Judith Williams ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Opernsängerin, Unternehmerin, Moderatorin, Investorin: Das Leben von Judith Williams ist der beste Beweis dafür, dass eine Karriere heutzutage nicht mehr gradlinig sein muss.

Geboren in München führte das Leben sie von Bayern über Trier nach London und wieder zurück ins beschauliche München. Beruflich sieht es ähnlich bunt aus, denn vor dem Unternehmertum kam die Kunst! Williams war Opernsängerin, stand schon mit vier Jahren auf der Bühne und studierte klassischen Gesang und Ballett in London. Als Sopranistin trat sie in ganz Europa auf. Leider musste diese Karriere Mitte der Neunziger ein viel zu frühes Ende nehmen, als Williams aufgrund eines gutartigen Tumors mit Hormonen behandelt werden musste, wodurch sich ihre Stimme veränderte. "Ich stand plötzlich vor dem Nichts, Aufgeben war keine Option" schreibt Williams über diese schwere Zeit auf ihrer Homepage. Deshalb entdeckt die Kämpferin einfach gleich ihr nächstes Talent: Bei einem Aushilfsjob in einem Fitnessstudio wird ihr bewusst, dass sie wahnsinnig gut verkaufen kann, weshalb sie 2001 ihre Karriere beim Teleshopping-Sender HSE24 startet. 2004 bekommt sie eine eigene Schmucklinie – doch das reicht ihr nicht. Es folgen Kosmetik, Parfüm und Mode und mittlerweile umfasst ihre persönliche Produktlinie laut eigenen Angaben über 800 Produkte und einen Jahresumsatz in dreistelliger Millionenhöhe. Grund genug, Williams in die Jury der Investoren-Show "Die Höhle der Löwen" zu setzen, wo sie seit 2014 für die nötige weibliche Intuition beim Investieren sorgt.

In der 11. Staffel der RTL-Show "Let's Dance" wagt sich die Unternehmerin ab 9. März 2018 wieder aufs Tanzparkett - und kann sich zusammen mit ihrem kasachischen Tanzpartner Erich Klann auf den zweiten Platz tanzen.

Auch privat läuft es: Seit August 2011 ist Judith Williams mit dem Medienunternehmer Alexander-Klaus Stecher verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Töchter und zwei Söhne aus Stechers früherer Ehe.

Judith Williams ‐ alle News

"Let’s Dance" hat einen neuen Dancing Star: Ingolf Lück hat sich im Finale der Tanzshow gegen Barbara Meier und Judith Williams durchgesetzt und wird damit Nachfolger vom letztjährigen Gewinner Gil Ofarim. Dabei fallen sogar zwei Rekorde der Sendung.

Knatsch, Kritik und heiße Rhythmen: 2018 hatte die Show einiges zu bieten.

Joachim Llambi ist bekannt für seine harten Urteile bei der RTL Tanzshow "Let's Dance". Jetzt aber nennt er seine beiden Favoritinnen.

Eins, zwei, drei, eins zwei drei: "Let's dance" ist wieder da. Kein Grund zur Schnappatmung, denn Staffel 11 startete gestern Abend nicht anders als die zehn Staffeln zuvor. Eine kleine Neuheit gab es aber dann doch.

Am Freitag startet die neue Staffel "Let's Dance" auf RTL. Fans können sich auf Promis wie Judith Williams, Barbara Meier oder Jimi Blue Ochsenknecht freuen. Auch mit vielen Profitänzern gibt es ein Wiedersehen - leider aber nicht mit allen. Wer ist nicht mehr dabei?

Eine Löwin tanzt bei "Let’s Dance" 2018: "Die Höhle der Löwen"-Jurorin Judith Williams nimmt an der kommenden Staffel der Tanzshow teil. Bis auf einen sind offenbar alle Promi-Kandidaten bekannt.

Wann startet die fünfte Staffel von "Die Höhle der Löwen"? Wer wird in der Jury sitzen? Und wie kann man sich bewerben? Alle Informationen zur Vox-Gründershow.

Die Präsentation der Dating-App Sqyle brachte "Höhle der Löwen"-Investorin Judith Williams zu einem Liebes-Geständnis.

"Ich weiß nicht, ob ich dir das verzeihen kann!" - Ein Beauty-Produkt sorgt bei "Die Höhle der Löwen" für eine "Beziehungskrise" und Tränen ...

Ein Baby-Spa sorgte für Kontroversen bei "Die Höhle der Löwen". Judith Williams sicherte sich dennoch 51 Prozent des Start-ups.

"Höhle der Löwen"-Star Judith Williams wird in der aktuellen Sendung durch einen alten Arbeitskollegen vertreten.

Eine Schweizer Firmengründerin hat am Dienstagabend in "Die Höhle der Löwen" die Investoren mit ihrem liebenswerten Wesen bezaubert - und dann alle überrascht. Anna Pfeiffer verhandelte knallhart und setzte für ihre revolutionäre Kosmetiklinie alles auf eine Karte.

Sie haben hart um den "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gekämpft. Am Ende wollte das Startup dann doch nicht mit dem IT-Experten zusammen arbeiten. Die Gründe sind allerdings nachvollziehbar.

"Die Höhle der Löwen" ist inzwischen das TV-Highlight für Gründer. Mehr als 150 junge Unternehmen haben in der Show bereits Kapital, Aufmerksamkeit oder auch nur Erfahrung gesammelt. Gestern Abend ging es in eine neue Runde - und neben der üblichen Zahlenschubserei wurde es am Ende sogar richtig emotional.

Krankheitsbedingt muss Vox die Jury der Show "Höhle der Löwen" umbauen. Weil die Schönheits-Unternehmerin Judith Williams (45) unter einer starken Erkältung leidet, springt während der Dreharbeiten, die zur Zeit in Köln stattfinden, der Sütiroler Manager Georg Kofler (59) für die Deutsch-Amerikanerin ein.

Bei Vox hieß es gestern wieder: Welcher Gründer überzeugt die Investoren? Zu bestaunen gab es neben einem Gynäkologen mit Gruselmasken unter anderem auch zwei Maschinenbauer samt Elektroroller, die mit der niedrigsten Unternehmensbewertung in der Geschichte von "Die Höhle der Löwen" vor die Investoren traten.

Fünfte Folge, dritte Staffel. Gestern ging es in der "Höhle der Löwen" im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst. Während die einen trotz – oder gerade wegen – einer Knoblauchfahne punkten konnten, trat ein Gründer bereits zum zweiten Mal vor die Investoren.

Spitzenquoten von bis zu 2,80 Millionen Zuschauern und eine dritte Staffel, die seit 23. August 2016 stark wie nie in der Primetime zu sehen ist: Die Gründershow "Die Höhle der Löwen" gibt VOX allen Grund zur Freude.

Jungunternehmerin Hendrike Grubert wurde in der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen" auf der Suche nach einem Investor abgestraft. Zu Recht?

"Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist". Heißt es. Bei "Die Höhle der Löwen" müsste der Zusatz lauten: "Sofern Markteintrittszeitpunkt, Investitionsvolumen und Rohertrag stimmen." Der gestrige Abend zeigte nämlich wieder einmal, warum gute Ideen leider mehr brauchen als nur die richtige Zeit. Eine Gründerin kam dabei richtig unter die Räder.

Im Fernsehen ist schon alles gecastet worden: Sänger, Models, selbst ein Hund. Trotzdem unterscheidet sich "Die Höhle der Löwen" vom Casting-Einerlei. Zwar geht man auch hier ruppig mit den Kandidaten um, doch das hat einen Grund: Die Juroren investieren ihr eigenes Geld.

Naive Teilnehmer, eine strenge Jury, schräge Auftritte und einige Verlierer: "Die Höhle der Löwen" funktioniert wie jede Castingshow. Nur dass es hier um Existenzgründer mit Herzblut geht. Und die müssen ganz schön leiden.