Hacking-Angriffe: Infos & Schutz

Was meinen Sie: Ist Ihr Passwort komplex und lang genug, um einem Angriff aus dem Netz standzuhalten? Oder ist es leicht zu knacken? Dann sollten Sie tätig werden. Denn unsichere und mehrfach genutzte Passwörter sind die häufigste Ursache für gehackte Postfächer.
Die aktuelle Situation zeigt: Hacker haben es momentan stark auf E-Mail-Passwörter abgesehen. Die sensiblen Zugangsdaten sind der Schlüssel zu einem in kriminellen Kreisen immer wertvolleren Gut – dem E-Mail-Postfach.
 
"Halb so wild", denken Sie sich jetzt womöglich – "in meinem E-Mail-Postfach finden die Hacker doch eh' nichts Wichtiges außer ein paar E-Mails".
 
Doch das ist leider zu kurz gedacht.

Ihr E-Mail-Postfach ist kostbar für Kriminelle

Denn zum einen befinden sich in der E-Mail-Korrespondenz in Ihrem Postfach eventuell doch ein paar sensible Informationen i (z. B. Arztbriefe, persönliche Dokumente), die Sie als Person angreifbar machen.
 
Zum anderen ist Ihre E-Mail-Adresse auch Ihre digitale Identität. Sie nutzen sie zur Registrierung für andere Online-Dienste. Und das zugehörige Postfach dient für jedwede Art von Kommunikation mit diesen Diensten, deren Services Sie in Anspruch nehmen.
 
Dringen Hacker also in Ihr E-Mail-Postfach ein, überprüfen sie im Zweifelsfall direkt
  • wo Sie überall online einkaufen,
  • welche Zahlungs- und Auktionsplattformen Sie nutzen
  • bei welcher Bank Sie Ihr Konto haben etc. 
Dadurch laufen Sie als Postfachinhaber/in Gefahr, dass die Hacker versuchen, auch diese Online-Konten zu kapern. Das geht ganz leicht:
Die Eindringlinge stoßen bei Amazon, Vinted oder Kleinanzeigen jeweils einfach den Passwort-Vergessen-Prozess an und lassen sich dafür das neue Passwort schicken. Schon haben sie auch Zugang zu all diesen anderen Konten. Mit fatalen Folgen
Hackt jemand Ihr E-Mail-Passwort, kann das weitere unangenehme Folgen nach sich ziehen.
Hackt jemand Ihr E-Mail-Passwort, kann das weitere unangenehme Folgen nach sich ziehen.

Ihr Passwort spielt eine Schlüsselrolle

Wussten Sie es? Schwache und mehrfach genutzte Passwörter sind die Hauptursache, wenn Online-Konten gehackt werden.
Damit Hacker also nicht in Ihr E-Mail-Postfach eindringen können, sollten Sie es unbedingt mit einem starken, eigenen Passwort schützen. "Stark" heißt hier:
  • Das Passwort ist lang genug (idealerweise zwölf Zeichen).
  • Es besteht nicht aus einem einzigen Wort aus dem Wörterbuch (Achtung Wörterbuch-Attacken), sondern beinhaltet einen Mix aus Buchstaben (kleine und große) und Zahlen sowie Sonderzeichen. Lesen Sie hier mehr zu den aktuellen Passwortstandards.
  • Bitte nutzen Sie Ihr E-Mail-Passwort auf keinen Fall auch für andere Online-Accounts! Denn sonst steht den Hackern direkt Tür und Tor zu allen Diensten offen.

Bitte beachten Sie außerdem:

  • Das stärkste Passwort nützt nichts, wenn Sie leichtfertig damit umgehen: Es zum Beispiel einem vermeintlichen Sicherheitsmitarbeiter am Telefon mitteilen (Achtung: Passwortklau durch "Social Engineering") oder das Passwort bei einer Phishing-Attacke preisgeben.
  • Dasselbe gilt auch für Ihre Geräte: Seien Sie technisch gerüstet! Achten Sie darauf, dass die Betriebssysteme für PC, Smartphone und Tablet immer aktuell sind und auf den Geräten immer ein aktuelles Antiviren-Programm und eine Firewall installiert sind. Überhaupt sind regelmäßige Updates aller Programme wichtig, um Eindringlinge mit Viren oder Spionagesoftware auf Ihrem Computer oder Smartphone abzuwehren.
Sie haben den Verdacht, dass Sie gehackt wurden? Auf dieser Seite finden Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen für Ihren WEB.DE Postfach.

So schützt WEB.DE Ihr Postfach

WEB.DE als Ihr E-Mail-Anbieter hat verschiedene Sicherheitsmechanismen entwickelt, um Ihr Postfach vor unbefugten Zugriffen zu schützen.
 
  • Passwort-Check: Dies ist eine kostenlose Sicherheitsfunktion direkt in Ihrem Postfach. Sie können damit schnell, einfach und sicher die Stärke bzw. Qualität Ihres aktuellen Passworts prüfen. Mehr Infos
  • Warnung per Push aufs Handy: Sollten die Systeme verdächtige Login-Aktivitäten in Ihrem WEB.DE Postfach registrieren, bekommen Sie beim Login in Ihr Web-Postfach eine Warnung angezeigt bzw. per Push-Benachrichtigung in Ihre WEB.DE Mail App. Ihr WEB.DE Konto wird vorsichtshalber gesperrt und Sie können es schnell selbst mit Ihrer Mail App wieder entsperren. Allein schon aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen daher, die App zu nutzen.
  • Nutzen Sie die WEB.DE Mail App nicht, bekommen Sie eine SMS an Ihre Handynummer, die Sie im WEB.DE Postfach für Kontaktzwecke wie diese hinterlegt haben.
Bitte beachten Sie:
Diese Notfallmöglichkeit mit SMS funktioniert nur, wenn Ihre Handynummer aktuell und korrekt ist. Denn sonst können wir Ihnen ja keine SMS zusenden. Sehen Sie am besten gleich mal nach, ob alles richtig ist – auch bei Ihrer aktuellen Postanschrift. Zum Prüfen rufen Sie bitte über die linke Navigation über "Passwort/Konto" den Bereich "Kundencenter" in Ihrem Web-Postfach auf oder nutzen Sie diesen Link.
  • Im Zusammenhang mit Ihren hinterlegten Daten ist noch ein weiterer Schutzmechanismus zu nennen: Sollte es tatsächlich passieren und Hacker dringen in Ihr Postfach ein, können Sie sie schnell wieder aussperren: Indem Sie als Postfachinhaber/in über den Prozess "Passwort vergessen" ein neues Passwort generieren – auch dieses erhalten Sie mit korrekt hinterlegter Handynummer per SMS auf Ihr Handy.
  • Erinnerung im Postfach: Sie haben in Ihrem Postfach veraltete oder unechte Daten (Telefonnummer/E-Mail-Kontaktadresse) hinterlegt? Im Sinne der Sicherheit ist das extrem schlecht! Denn wie sollen wir Sie im Falle eines Hacking-Angriffs kontaktieren? Aus diesem Grund erinnern wir Sie ab und zu auch per Einblendung im E-Mail-Postfach, wie wichtig es ist, dass Ihre Daten aktuell sind – und bitten Sie, dies regelmäßig zu prüfen und sicherzustellen.
  • E-Mail, wenn Daten geändert wurden: Sollten persönliche Daten oder das Passwort im WEB.DE Postfach geändert werden, erhalten Sie von uns direkt eine automatische Info-E-Mail dazu.
  • Hinweis bei erfolglosen Login-Versuchen: Nach dem Login in Ihr Postfach sehen Sie direkt auf der ersten Seite fehlgeschlagene Login-Versuche. Stammen diese nicht von Ihnen, sollten Sie wachsam sein und Ihr Postfach auf eventuelle Manipulationen prüfen.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung: Mithilfe dieses Prozesses können Sie Ihr Postfach über einen zweiten Faktor (zusätzlich zum Passwort) extra gegen Hacker absichern.
  • Virenschutz für Cloud-Dateien: Auch für Ihren WEB.DE Online-Speicher (kostenloser Bestandteil Ihres Postfachs) gibt es einen Schutz. Beim Hochladen infizierter Dateien erscheint eine Warnmeldung.

Unser Rat für sicheren Zugang zu Ihren WEB.DE Mails:

Nutzen Sie die kostenlose WEB.DE Mail App. Sie gewährt Ihnen jederzeit sicheren Zugriff auf Ihre WEB.DE Mails und Ihren WEB.DE Online-Speicher. Zusätzlich informiert sie Sie mittels Push-Benachrichtigungen bei verdächtigen Aktivitäten in Ihrem WEB.DE Postfach und macht Sie sofort handlungsfähig.
 
Wichtig: Für die sichere Nutzung des WEB.DE Postfachs wird die App als Identifikationsfaktor künftig eine entscheidende Rolle spielen.
 
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne ein positives Feedback auf der Bewertungsplattform Truspilot!
 

1.477 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Ändere-Dein-Passwort-Tag

Die aktuellen Top 5 Verbraucher-Tipps

Vorsicht, Black Week Spam!