Thomas Pillgruber

Volontär

Thomas ist Jahrgang 1991 und in Dachau geboren. Nach einer abgeschlossenen Lehre und nachgeholtem Abitur entschied er sich, in München Soziologie und Politikwissenschaften zu studieren. Weil er sowieso zu allem seinen Senf dazugibt und das Internet zu großen Teilen auswendig gelernt hat, war der Schritt in Richtung Medien nur eine Frage der Zeit. Seit 2016 arbeitet er deshalb in der Redaktion von 1&1. Zunächst als Werkstudent, seit 2018 als Volontär. Wenn er nicht in der Arbeit mit Presseagenturen und Schachtelsätzen kämpft, durchforstet er meist das Netz nach neuer Musik und sieht sich so ziemlich jeden Film an, der jemals gedreht wurde.

Artikel von Thomas Pillgruber

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist zu Besuch in Berlin. Seit Jahren ist die Beziehung zwischen Deutschland und der Türkei angespannt. Eine Chronologie der Krise.

Am 14. Oktober findet die Landtagswahl in Bayern statt. Die Abstimmung hat das Potenzial, die politische Landschaft im Freistaat maßgeblich zu verändern. Ein kurzer Überblick über die Wahlprogramme der wichtigsten Parteien. 

Spotify fordert von einigen seiner Nutzer seit Kurzem GPS-Daten ein, um ihren Standort zu bestimmen. Der Musikstreamingdienst will damit überprüfen, ob seine Kunden sich an die Geschäftsbedingungen des Unternehmens halten. 

In einem Monat steht die Landtagswahl in Bayern an. Würde bei dieser Ministerpräsident direkt gewählt werden, hätte Markus Söder das Amt auch weiterhin sicher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage im Auftrag unserer Redaktion. 

Die intergalaktische Jagdsaison ist eröffnet. Mit "Predator Upgrade" dürfen die Predators zum sechsten Mal auf der großen Leinwand morden. Ob der Film die Reihe nach acht Jahren Kino-Abstinenz neu beleben kann oder ob statt eines Action-Spektakels ein Debakel auf den Zuschauer wartet, erfahren Sie in unserer Kritik.

Im Damenfinale der US Open sorgte Serena Williams mit einem Ausraster für einen handfesten Eklat. Nun hat sich Boris Becker zu dem Vorfall zu Wort gemeldet. Dabei äußert er grundsätzlich Verständnis für Williams - kritisiert aber auch ihr Verhalten.

2017 wechselte Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Es war der teuerste Transfer aller Zeiten. Laut einem Medienbericht will der Stürmer nun aber wieder zurück. Unter Tränen soll er bei Barça um eine Rückkehr gebeten haben. 

Thomas Müller hat in einem Interview interessante Einblicke darüber geliefert, wie er die beiden Champions-League-Siege des FC Bayern erlebt hat. Er erklärte unter anderem, dass der Titel von 2001 für ihn das größere Erlebnis gewesen sei, obwohl er damals nicht selbst auf dem Platz stand.

Die EU will Streamingdiensten vorschreiben einen gewissen Prozentsatz an europäischen Produktionen in ihr Angebot aufzunehmen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf ist bereits in Arbeit. Mit dem Schritt will die Europäische Union die Filmindustrien der Mitgliedsstaaten stärken. 

Nach den Ausschreitungen in Chemnitz wollen deutsche Musiker ein Zeichen gegen Rechts setzen. Mehrere Künstler haben für Montag ein Konzert in der sächsischen Stadt angekündigt. Darunter sind unter anderem Kraftklub, die Toten Hosen und K.I.Z.

Der Streit um die Veröffentlichung von digitalen Waffenplänen in den USA geht in eine neue Runde. Statt die Blaupausen zum Download bereitzustellen, bietet Waffen-Aktivist Cody Wilson sie nun zum Kauf an. Damit macht er sich eine richterliche Anordnung zunutze, die eigentlich als Hindernis für die Verbreitung besagter Pläne gedacht ist. 

Die Bundeswehr wirbt im Zuge der Gamescom um neue Rekruten. Daran stören sich zahlreiche Menschen im Internet. Hauptkritikpunkt sind dabei zwei Plakate, die nach Ansicht der Kritiker den Krieg mit einem Videospiel gleichsetzten.  

Abdelhak Nouri ist aus dem Koma erwacht. Der 21 Jahre alte Spieler von Ajax Amsterdam war im vergangenen Jahr bei einem Testspiel gegen Werder Bremen zusammengebrochen.

Netflix schaltet jetzt Werbung.Der Streamingdienst testet aktuell kurze Werbeclips zwischen Serienepisoden. Bei den Nutzern kommt diese Änderung gar nicht gut an.

Ein Jugendlicher aus Australien hat mehrfach die IT-Systeme von Apple gehackt. Bei seinem Eindringen in das Netzwerk des Konzerns griff er unter anderem auf die Accounts von Kunden zu.

In wenigen Minuten hat ein 11-Jähriger in den USA eine nachgebaute Regierungsseite gehackt. Der Angriff soll zeigen, wie anfällig die Wahlen in den USA für Manipulationen sind.

Sie waren Idole ihrer Generationen, Sportlerikonen, Spitzenverdiener. Doch dann ging es bergab. So hoch sie gestiegen waren, so tief fielen sie. Jan Ullrich, Tiger Woods, Boris Becker, Mike Tyson: Wir stellen die prominentesten Abstürze der Sportgeschichte vor.

Ein Regierungsdeal zu Waffen-Bauplänen sorgt in den USA für Aufsehen. Mit diesen könnte jeder Mensch Schusswaffen per 3D-Drucker herstellen. Ein Gericht hat die digitale Verbreitung der Blaupausen nun vorerst gestoppt. Doch das Thema besitzt das Potenzial, das Waffenrecht in den USA für immer zu verändern. 

Der Rücktritt von Mesut Özil hat eine landesweite Rassismus-Debatte ausgelöst. Unter dem Hashtag #MeTwo melden sich nun tausende Menschen zu Wort die in der Vergangenheit diskriminiert oder angefeindet wurden.

Influencer sind eine neue Art von Stars. Durch ihre großen Fangemeinden sind sie in den letzten Jahren für Unternehmen interessant geworden. Wir erklären, was es mit dem Influencer-Marketing auf sich hat.

Es ist einer der spektakulärsten Strafprozesse in der Nachkriegsgeschichte. Auf der Anklagebank: Beate Zschäpe. Es geht um rechten Terror, zehn Morde, Sprengstoffanschläge und Raubüberfälle. Am Mittwoch soll nun nach über fünf Jahren das Urteil fallen. Die Geschichte der Hauptangeklagten.

Schauspieler Terry Crews hat vor einem Ausschuss des US-Senats über sexuellen Missbrauch gesprochen. Der Schauspieler war laut eigenen Aussagen selbst schon Opfer eines Übergriffs. 

Zehn Feldspieler feiern, einer schaut nur zu. Bei der WM 2018 bot sich dieser Anblick bereits des Öfteren. Eine offiziellen Grund für diese Zurückhaltung gibt es aber laut dem WM-Regelwerk nicht.

Um das Atomabkommen mit dem Iran zu retten, will die EU das "Blocking Statute"-Gesetz reaktivieren. Das über 20 Jahre alte Gesetz könnte dabei zu neuen Spannungen mit den USA führen. Wir erklären, warum die EU zu diesem Mittel greift und was das Abwehrgesetz bewirken soll. 

Mit einer ungewöhnlichen Aktion hat eine Penny-Filiale in der Nähe von Hannover die Folgen des Bienensterbens simuliert. Der Discounter nahm für kurze Zeit große Teile seines Produktsortiments aus den Regalen, die es ohne das Zutun von Insekten nicht gäbe.