Tim Frische

Redakteur Sport

Jahrgang 1986. Studierte Medienkommunikation & Journalismus an der Fachhochschule des Mittelstands in Köln. Schrieb als Praktikant und Freier Mitarbeiter unter anderem für SPOX und Eurosport. Als News-Redakteur für Politik, Panorama, Sport und Wirtschaft mitverantwortlich. In den "Lehren des Spieltags" nimmt er das Geschehen in der Fußball-Bundesliga humoristisch unter die Lupe. Ein Kind des Ruhrgebiets, das dem Fußball seit der Geburt verfallen ist.

Artikel von Tim Frische

Ein Brite wird um Hunderte Euro gebracht, weil er beim Online-Kauf einer Xbox One das Kleingedruckte nicht liest. Es ist nicht das erste Mal, dass Betrüger ein Internet-Auktionsportal wie Ebay nutzen. Insbesondere zur Weihnachtszeit, in der viele über das Netz ihre Weihnachtseinkäufe erledigen, ist Vorsicht geboten.

Eintracht Braunschweig setzt auf schokoladenhaltige Regenerationsmethoden, Bayer Leverkusen kann man trotz dieses Sieges bei Borussia Dortmund nicht als Bayern-Jäger ernst nehmen und in Norddeutschland wächst die Angst vor dem Freistaat. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Es ein Wiedersehen mit Cristiano Ronaldo, Kevin-Prince Boateng und Jürgen Klinsmann. Das ergab die Auslosung der Gruppen in Costa do Sauipe.

Bremens Euphorie könnte nach dem Spiel gegen den FC Bayern wieder verfliegen. Sowohl der HSV als auch Leverkusen sind auf Meisterschafts-Kurs und am Sonntag lassen Sie lieber den Fernseher aus. Die etwas andere Vorschau zum 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga.

Schalke echauffiert sich über das ZDF, weil der TV-Sender lieber Dortmund in der Champions League überträgt. Doch mit dem desaströsen Auftritt bei der 1:3-Niederlage gegen Hoffenheim legitimieren die Schalker die Entscheidung des ZDF.

Gertjan Verbeek erklärt auf ganz banale Weise, warum Nürnberg bei Leverkusen verlieren wird. Trainer Torsten Lieberknecht zitiert vor dem Bayern-Spiel nicht nur Michael Zorc, sondern auch Dido. Die etwas andere Vorschau zum 14. Bundesliga-Spieltag.

Gegen Italien bestreitet Joachim Löw sein 100. Länderspiel als Bundestrainer. Ausgerechnet gegen den deutschen Angstgegner, gegen den Löw seine schwerwiegendsten taktischen Fehler in seiner Karriere als DFB-Coach begann.

Innovatives Highlight oder modischer Fehlgriff? Das neue DFB-Trikot für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien sorgt für Diskussionen. Das neue, sehr in weiß gehaltene Outfit trifft nicht jeden Geschmack. Auch nicht den von Modedesigner Horst Fetzer.

Das Derby bekommt den Todesstoß, Jürgen Klopps Vertragsverlängerung ist Grund für die BVB-Krise und der FC Bayern München liegt im Brüder-Duell deutlich hinten. Unsere Lehren des 12. Bundesliga-Spieltags.

Vor dem Niedersachsen-Derby sollten die Fans auf altbekannte Ratschläge ihrer Mütter hören. Bayern Münchens Sportdirektor Matthias Sammer könnte bald wieder in seiner Funktion als Chefmotzer zum Einsatz kommen.

Waffenexperte Sigmund Mittag schließt in einer von "N24" ausgestrahlten Reportage aus, dass sich die mutmaßlichen NSU-Verbrecher selbst das Leben nahmen. Zudem gibt es neue Indizien zu einem Versteck des Terror-Trios.

Der FC Bayern München plant vor dem Champions-League-Kracher bei Viktoria Pilsen die Taktik-Revolution und die Sportjournaille kräht nach Augsburgs Andre Hahn. In Hamburg bekommen die HSV-Fans wegen Lasse Sobiech die Kruse.

In exakt 100 Tagen werden in Sotschi die olympischen Winterspiele eröffnet. Im Vorfeld überschatten vor allem Diskriminierungen von Homosexuellen und die Ausbeutung von Gastarbeitern die Situation.

Nach Borussia Dortmund kämpfen der FC Bayern München und der FC Schalke 04 um den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Fans haben Qual der Wahl zwischen insgesamt acht Partien (alle LIVE auf Sky und bei uns im Ticker). Sensationspotenzial lauert in der Partie der Schalker.

Auffällig ruhig verlief die Woche vor dem 143. Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Giftpfeile wurden von beiden Seiten nicht verschossen. Existiert die Rivalität der beiden Klubs nur noch in den Köpfen der Fans?

Im Ruhrpott-Derby wollen die beiden Kevins den Fans ihre Liebe beweisen. Die etwas andere Vorschau zum 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga.

Werksklub gegen Milliardärsklub: Bayer Leverkusen trifft heute Abend in der Champions League auf Schachtjor Donetsk. Für die Mannschaft von Sami Hyypiä ist es ein wegweisendes Duell im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale.

Hat Robert Lewandowski Angst vor Pep Guardiola? Mit seinen dubiosen Aussagen in der Presse gibt der BVB-Stürmer Rätsel auf. Traut sich der Pole nicht, zum FC Bayern zu gehen? Oder spielt doch das liebe Geld die entscheidende Rolle?

Schalkes Mittelfeldstar Kevin-Prince Boateng kehrt gegen den FC Chelsea in die Startelf zurück. Nach zuletzt schwächeren Auftritten soll der 26-Jährige für neuen Schwung sorgen. Chelsea hofft indes auf Andre Schürrle.

Bayer Leverkusens Stefan Kießling wird nach seinem Phantomtor bei 1899 Hoffenheim zum Sündenbock deklariert - zu Unrecht. Schließlich ist der Beweis nicht erbracht, dass der Bayer-Stürmer tatsächlich wusste, dass der Ball den Weg ins Tor über das Außennetz fand.

Beim BVB ist der Durm drin und in München müllert wohl doch viel weniger als zunächst gedacht. Als Vorbereitung zur Champions League hat die DFL für Sonntag gleich zwei Knaller-Duelle angesetzt.

Die Spekulationen um die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw haben vorerst ein Ende. Der DFB-Coach wird die Nationalmannschaft auch über die WM 2014 hinaus betreuen.

Der 5:3-Sieg in Schweden wirft trotz aller Freude über die Offensivstärke altbekannte Fragen auf: Hat die deutsche Nationalmannschaft ein Abwehrproblem? Und ist Joachim Löws Spielsystem für eine Weltmeisterschaft geeignet?

Manchester United musste zuerst dran glauben, dann Tottenham und zuletzt der FC Chelsea. Der FC Basel hat in der Vergangenheit für einige Überraschungen gesorgt. Gegen den FC Schalke 04 sind die Schweizer nun selbst der Favorit.

Der "Spiegel" hat vertrauliche E-Mails und SMS zwischen den Beratern von Robert Lewandowski und den Klub-Verantwortlichen von Borussia Dortmund abgedruckt. Darin wird dem BVB vom Management des Polen Vertrauensbruch vorgeworfen.