Autounfall

Für den 97-jährigen Prinz Philip hat dessen Autounfall kein gerichtliches Nachspiel. Dafür hat der Ehemann der Queen selbst gesorgt.

Der Autounfall des 97-jährigen Mannes von Königin Elizabeth wird kein gerichtliches Nachspiel haben.

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist der Fall klar: Man wählt die 112, die Nummer der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Es gibt aber auch Situationen, in denen fraglich ist, wen man anruft: die Polizei unter der 110, die Feuerwehr unter der 112. Oder ob ich den Notruf überhaupt wählen darf.

Prinz Philip hat aus seinem Verkehrsunfall Mitte Januar Konsequenzen gezogen. Ab sofort ist der 97-Jährige nur noch Beifahrer.

Rund zwei Wochen nach seinem Autounfall soll sich Prinz Philip angeblich von seinem Range Rover mit 340 PS trennen. Ohne fahrbaren Untersatz ist der Mann von Königin Elisabeth II. damit aber nicht.

Vor eineinhalb Wochen hatte Prinz Philip bei einem Autounfall eine Frau verletzt. Jetzt hat er sich entschuldigt - nachdem die Betroffene sich öffentlich über die fehlende Reaktion beschwert hatte.  

Nicht gerade die feine englische Art von Prinz Philip. Nachdem der 97-Jährige am vergangenen Donnerstag in einen Autounfall verwickelt war, warten die Opfer offenbar noch immer auf eine Entschuldigung.

Der Mann der Queen, Prinz Philip, ist in einen schweren Autounfall verwickelt gewesen. Dabei saß der 97-Jährige noch selbst am Steuer, was die Frage aufwirft: Darf er das in diesem Alter noch?

Neue Details zum Unfall von Prinz Philip: der Royal musste sich nach seinem Autounfall einem Alkoholtest unterziehen. Zwei Frauen in anderem Wagen erlitten Schnittwunden und Verletzung am Arm.

Der Ehemann der Queen, Prinz Philip, war am Donnerstagnachmittag in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Bei einem Verkehrsunfall in Sachsen ist eine 90 Jahre alte Frau getötet worden. Sie war in einem Krankentransporter unterwegs. Ein entgegenkommendes Auto rutschte in das Fahrzeug hinein.

Kurz vor Weihnachten ereignete sich in Stolberg bei Aachen ein Verkehrsunfall mit fünf Toten. Nach Angaben der Ermittler wollte ein 20-Jähriger einer Radarkontrolle entgehen, wich auf die Gegenspur aus und verursachte die Kollision.

Ein Toter bei Verkehrsunfall auf der B436: In Weener prallten zwei Autos aufeinander, ein Mann starb. Drei weitere Menschen, darunter ein Kleinkind, wurden lebensgefährlich verletzt.

Im hessischen Neuberg hat ein 25 Jahre alter Mann unter Drogeneinfluss einen schweren Autounfall verursacht, bei dem sechs Menschen verletzt wurden.

In Allenbach in Rheinland-Pfalz ist es an Weihnachten aufgrund von Glatteis zu einem Verkehrsunfall gekommen. Acht Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

Tödlicher Autounfall bei Weeze in Nordrhein-Westfalen mit einem Toten: 18-Jähriger baut Crash mit seinem völlig überfüllten Auto, viele seine fünf anderen Mitfahrer sind nicht angeschnallt.

Zwei Skiurlauber aus Ungarn haben nach einem Skitag in Mühlbach am Hochkönig einen Autounfall verursacht. Grund für den Unfall war das Navigationsgerät, welches die beiden auf die Skipiste, wo der Wagen stecken geblieben ist. 

Drei fliegende Dönerspieße haben auf einer Bundesstraße bei Freudenstadt zwei Verkehrsunfälle ausgelöst. 

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Bayern ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen konnten aus einem brennenden Kleinbus gerettet werden.

Der Convoy von Großbritanniens Premierministerin Theresa May und Belgiens Premierminister Charles Michel war während des Besuchs der Politikerin in Belgien in einen Autounfall verwickelt. Beide blieben unverwundet.