Wuppertal

Die "Loverboys" versprachen eine gemeinsame Zukunft und viel Geld. Für sieben Frauen endeten die vermeintlichen Liebesbeziehungen in Zwangsprostitution.

Das Tanztheater Wuppertal kommt wegen eines Streits nicht aus den Schlagzeilen. Die fristlose Kündigung der Intendantin Binder ist nicht wirksam, entschied das Gericht.

Im Kampf für weniger Stop and Go auf den Straßen setzen die Städte Hagen und Wuppertal auf schlauere Ampeln.

Auf der Bühne Tanz in Vollendung, aber Streit in der Chefetage. So war es beim Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal.

In einem Waldgebiet bei Wuppertal protestieren Umweltschützer gegen eine geplante Rodung.

Zwei junge Männer haben in Velbert bei Wuppertal vor den Augen der Polizei ein Autorennen gestartet.

Wuppertal und seine Schwebebahn gehören seit über einem Jahrhundert untrennbar zusammen. Die Einwohner im Bergischen sind stolz auf diese einzigartige Form der Personenbeförderung. Sie haben sie schmerzlich vermisst, als die Bahn repariert werden musste. Jetzt fährt sie wieder.

Der beliebte Thermomix von Vorwerk hatte eine schlechte Bilanz im Jahr 2018. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen treffen vor allem den bisherigen Stammsitz Wuppertal.

Der Hype um den Thermomix scheint zumindest in Europa seinen Höhepunkt überwunden zu haben. Der sinkende Absatz des Hightech-Kochtopfs sorgt für das Ende von dessen Produktion am Stammsitz. Sie wird nach China verlagert.

In einem Privatgarten in Wuppertal will die Polizei noch bis Dienstag nach Kinderleichen graben. Dann sollen die Arbeiten eingestellt werden. Der 83-jährige Besitzer des Gartens war wegen des Besitzes von Kinderpornografie, einer Waffe und Artikeln über verschwundene Kinder ins Visier der Beamten geraten. 

In Wuppertal hat die Polizei damit fortgesetzt, einen Garten umzugraben. Es besteht der Verdacht, dass dort Kinderleichen vergraben sein könnten.

Das Landgericht Wuppertal hat mehrere Mitglieder einer "Scharia-Polizei" wegen Verstoß gegen das Uniformverbot zu Geldstrafen verurteilt. 

Ein zum zweiten Mal entführter Kioskbesitzer ist in Wuppertal schwer verletzt wieder aufgetaucht. Anscheinend sei der 26-Jährige von seinen Entführern freigelassen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Dass er sich selbst befreit habe, sei eher unwahrscheinlich.

Ein Entführungsopfer ist mitten im Prozess um die Tat möglicherweise erneut entführt worden. Der Mann, der im Juni 2015 entführt und kurze Zeit später nach der Zahlung von 25.000 Euro Lösegeld wieder freikam, ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Wuppertal derzeit verschwunden. 

In Wuppertal ist ein Streifenwagen der Polzei mit einem zivilen Pkw kollidiert. Bei dem Unfall wurden fünf Menschen verletzt.

In Wuppertal drohen mehrere Häuser einzustürzen - die Feuerwehr hat am Sonntag 70 Menschen in Sicherheit gebracht. Insgesamt seien acht Gebäude evakuiert worden, teilte die Stadtverwaltung am Sonntag mit.

Die tief stehende Sonne hat bei Wuppertal Autofahrer geblendet und zu einer Serie von Kollisionen mit insgesamt 15 Verletzten geführt.

Die Details der Tat sind schockierend. Fünf junge Männer aus Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal sollen zwischen 2016 und 2018 systematisch junge Mädchen ins Auto gelockt und dann an abgelegenen Orten vergewaltigt haben. Heute wird das Urteil erwartet.

In Wuppertal ist ein Mann vor Polizei und Feuerwehr geflüchtet und hat sich auf dem Dach eines Gebäudekomplexes versteckt. Er ist erheblich vorbestraft.

Am Donnerstagmorgen sind bei einem Wohnhausbrand in Wuppertal zwei Menschen gestorben. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits bis in den Anbau des Hauses ausgedehnt.

Erst ein Knall, dann lodern die Flammen. Die Bewohner eines brennenden Hauses in Wuppertal rennen um ihr Leben. Unter den Trümmern, heißt es, könnten noch Menschen liegen.

Grausames Verbrechen im Wald: In Velbert vergehen missbrauchen mindestens nacht Jugendliche offenbar ein 13-jähriges Mädchen. Ein Handyvideo überführt sie.

Gewaltige Regenfälle haben am Dienstag in Teilen Deutschlands vollgelaufene Keller und überflutete Straßen verursacht. Besonders heftig wüteten die Unwetter in Nordrhein-Westfalen. Am Mittwoch gehen die Aufräumarbeiten weiter - und auch neue Gewitter sollen kommen.

Schwere Unwetter sind am Mittwoch über Teile Deutschlands gezogen. Besonders schwer hatte es in NRW den Raum Aachen, Wuppertal, aber auch Duisburg getroffen. Heftige Gewitter traten auch in anderen Bundesländern auf.

Dramatische Minuten für eine Familie in Wuppertal: Ein Fremder entreißt den Eltern ein Kind und wirft sich mit dem Fünfjährigen vor einen einfahrenden Zug. Die Polizei rätselt noch über das Motiv.