Nach seiner schweren Lungen-OP geht es Formel-1-Legende Niki Lauda inzwischen "wesentlich besser". Das teilte sein Bruder in Wien mit.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Niki Lauda macht nach seiner Lungentransplantation gute Fortschritte. Das berichtete der Bruder des ehemaligen Formel-1-Stars dem österreichischen Sender ORF.

"Ihm geht's Gott sei Dank wieder wesentlich besser. Er telefoniert und schaut die Autorennen im Fernsehen an", sagte Florian Lauda in einer TV-Sendung, die in der Nacht auf Freitag ausgestrahlt wurde. Die Genesung werde aber noch Zeit brauchen.

Niki Lauda hatte Anfang August nach einer schweren Lungenerkrankung ein Spenderorgan erhalten. Der 69-Jährige gewann als Rennfahrer drei WM-Titel in der Formel 1. Der Österreicher führt derzeit den Aufsichtsrat des Mercedes-Teams.  © dpa