• Sebastian Vettel startet mit einem Handicap in den Grand Prix der USA in Austin.
  • Der viermalige Weltmeister wird mit einer Startplatzstrafe belegt.
  • Grund ist der Wechsel des Motors in seinem Aston Martin.

Mehr Formel-1-Themen finden Sie hier

Sebastian Vettel muss beim Großen Preis der USA eine Zurückstellung in der Startformation in Kauf nehmen.

Der 34 Jahre alte gebürtige Hesse bestätigte am Donnerstag bei einer Pressekonferenz auf dem Circuit of the Americas, dass in seinem Aston Martin der Motor gewechselt werden muss. Weil die erlaubte Anzahl damit überschritten wird, bekommt er eine Strafe.

Sebastian Vettel kommt auch im Aston Martin nicht auf Touren

Für den viermaligen Weltmeister bedeutet das einen weiteren Rückschlag in einer ohnehin nur sehr durchwachsenen ersten Saison bei seinem neuen Team. Vor dem Rennen in Austin belegt Vettel den zwölften Platz im WM-Klassement. (dpa/hau)

Formel 1, Sakhir, Bahrain, Start, Sebastian Vettel, Lance Stroll, 2020
Bildergalerie starten

Formel 1: Sebastian Vettels letztes Jahr bei Ferrari wird zum Debakel

Sebastian Vettels letzter Versuch, wie sein Idol Michael Schumacher Ferrari zum WM-Titel zu führen, scheitert in der abgelaufenen Saison 2020 kläglich. Vettel fährt der Musik meist weit hinterher. Sein Frust darüber mündet zwischenzeitlich in die Vermutung, im eigenen Team bewusst benachteiligt zu werden.