Mario Gomez wird den VfB Stuttgart am Saisonende offenbar verlassen. Doch wohin geht seine Reise? Oder endet sie etwa?

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Ex-Nationalspieler Mario Gomez wird den VfB Stuttgart nach Informationen der "Stuttgarter Zeitung" und der "Stuttgarter Nachrichten" am Saisonende verlassen. Ob der 34-Jährige dann auch seine Karriere beendet, steht laut dem Bericht vom Mittwochnachmittag noch nicht fest.

Ein Sprecher des Zweitligisten gab zu dem Artikel auf Nachfrage keinen Kommentar ab. Gomez' Vertrag bei den Schwaben läuft am 30. Juni aus.

Es wird schon seit längerem über ein mögliches Karriereende des Routiniers spekuliert. Möglich scheint aber auch ein erneuter Wechsel ins Ausland.

Was macht Gomez nach Saisonende?

"Mario hat mehrfach gesagt, dass er sich selber äußern wird, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Ich denke, das sollten wir alle respektieren", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat vor wenigen Wochen.

Nach Stationen beim FC Bayern, AC Florenz, Besiktas Istanbul und VfL Wolfsburg war Gomez im Dezember 2017 zum VfB zurückgekehrt. Neben mehreren deutschen Meisterschaften hatte der Stürmer 2013 mit den Bayern unter anderem die Champions League gewonnen.

VfB Stuttgart kämpft um Aufstieg in die 1. Bundesliga

Nun kämpft Gomez mit den Stuttgartern um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Nach 29 Spieltagen belegen die Schwaben den zweiten Aufstiegsplatz mit zwei Punkten Vorsprung auf den Hamburger SV bei noch fünf ausstehenden Partien.

Bei bislang 20 Liga-Einsätzen kommt Gomez auf 6 Tore. (msc/dpa)

Bildergalerie starten

Die jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten

Florian Wirtz hat sich in die Geschichtsbücher seines Vereins Bayer Leverkusen eingetragen: Der 17-Jährige ist der jüngste Spieler, der jemals für die Werkself in der Bundesliga aufgelaufen ist. Hier sind die jüngsten Debütanten der Bundesliga-Geschichte zum Durchklicken.