VfB Stuttgart

Der Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V. - kurz VfB Stuttgart - ist der Sportverein des Stuttgarter Stadtbezirks Bad Cannstatt und mit 65.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine Deutschlands. Jeweils dreimal gewann die Herren-Fußballmannschaft den DFB-Pokal (1954, 1958 und 1997) und den deutschen Meistertitel (1984, 1992 und 2007). Ebenfalls drei Spielzeiten verweilte der Verein in der 2. Bundesliga: 1975/76, 1976/77 und 2016/17. Im internationalen Wettbewerb waren die größten Erfolge das Erreichen des UEFA-Pokal-Finales 1989 und das Finale im Europapokal der Pokalsieger 1998. Die Heimspiele des Vereins werden in der Mercedes-Benz Arena im Neckarpark vor einer maximalen Zuschauerkulisse von über 60.000 Zuschauern ausgetragen. Bekannte Nationalspieler des VfB sind Guido Buchwald, Jürgen Klinsmann und Sami Khedira. Auch Trainier Joachim Löw hat seine Wurzeln beim VfB. Cheftrainer der Stuttgarter ist seit Oktober 2018 Markus Weinzierl, als Nachfolger für den nur kurzzeitig aktiven Tayfun Korkut.

Die sportliche Talfahrt fordert beim VfB Stuttgart auch personelle Opfer. Sportvorstand Michael Reschke muss gehen, sein Nachfolger steht schon fest: Ex-VfB-Profi Thomas Hitzlsperger.

Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart findet keinen Weg aus der sportlichen Krise.

Bayern München hat seine Aufholjagd mit einem standesgemäßen Pflichtsieg fortgesetzt: Der deutsche Fußball-Rekordmeister kam gegen den krisengeplagten VfB Stuttgart zu einem deutlichen 4:1 (1:1), hatte aber lange Zeit mehr Mühe als erwartet.

Borussia Dortmund bleibt in Reichweite, aber rundum zufrieden sind die Bayern nicht. Das 4:1 gegen Stuttgart ist erst am Ende richtig souverän. Trainer Kovac bemängelt die ...

Spannung im Titelkampf: Der FC Bayern jagt Tabellenführer Borussia Dortmund und hofft auf einen Ausrutscher des Rivalen. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat dazu aufgerufen, bei der Aufholjagd nicht zu überdrehen.

Der FC Bayern München kann die Ankunft von Weltmeister Benjamin Pavard kaum erwarten. Der Deutsche Meister ist derart heiß auf den Franzosen, dass er dem VfB Stuttgart zehn Millionen Euro mehr Ablöse bietet, falls Pavard nicht erst im Sommer, sondern sofort an die Isar wechselt.

Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda.

Der Wechsel von Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zum FC Bayern ist perfekt. Das teilten die Münchner am Mittwoch per Twitter mit. Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußerte sich außerdem zu Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi, Atlético-Profi Lucas Hernandez und Franck Ribéry.

Nach Monaten der Spekluation steht nun fest: Benjamin Pavard verlässt im Sommer 2019 den VfB Stuttgart und schließt sich dem FC Bayern München an. Der Weltmeister aus Frankreich kostet den Deutschen Meister eine vertraglich festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro. Pavards Kontrakt beim FC Bayern läuft bis 30. Juni 2024.

Weder der Schiedsrichter-Assistent an der Seitenlinie noch der Video-Assistent reagieren auf Abseits.

Borussia Dortmund hat zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison eine Niederlage kassiert. Bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verlor der Herbstmeister mit 1:2 (0:1). Borussia Mönchengladbach verkürzte den Rückstand auf den Spitzenreiter mit einem Sieg.

Trotz des Tods seines Vaters will Christian Gentner am Dienstag gegen den VfL Wolfsburg antreten. Das teilte der VfB Stuttgart am Montag mit. 

Stuttgart holt mit dem Sieg gegen Hertha wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bundesliga. Das sportliche Geschehen wird nach der Partie von einer tragischen Nachricht überschattet. Der Schock beim VfB und Kapitän Christian Gentner sitzt tief.

Mario Gomez sorgt per Doppelpack für einen Sieg des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC. Aber der sportliche Erfolg rückt unmittelbar nach der Partie in den Hintergrund.

Drama um Christian Gentners Vater Herbert. Kurz nach der Heimpartie brach der Vater des VfB-Kapitäns im Stadion zusammen und verstarb. 

Drama beim Sieg des VfB Stuttgart: der Vater von VfB-Kapitän Christian Gentner bricht zum Ende des Spiels zusammen und stirbt noch im Stadion.

Am Ende ist Hannover 96 chancenlos: Der FC Bayern München schlägt die Hannoveraner hochverdient. Schon in der zweiten Minute trifft Joshua Kimmich zum 1:0 - und in der Tonart geht es weiter.

Gladbach bleibt daheim eine Macht. Die Elf von Trainer Dieter Hecking holt beim 3:0 gegen Stuttgart den zehnten Heimsieg in Serie. Für den VfB ist es mal wieder ein bitterer Abend: Drei Gegentore, eine Gelb-Rote Karte und eine Verletzung von Weltmeister Pavard.

Borussia Dortmund ist in der Bundesliga nicht zu stoppen. Auch im emotionalen Derby beim FC Schalke 04 behält der BVB die Oberhand und kann in der kommenden Woche Herbstmeister werden. Die Bayern feiern gegen den Club wieder einen Heimsieg und springen auf Platz zwei.

Französische Talente wie Pavard, Diallo und Pléa bereichern die Bundesliga und lassen aufhorchen. So viele Franzosen wie nie zuvor spielen in der höchsten deutschen Spielklasse. Der Trend hat Vorteile - sowohl für die Clubs als auch für die Spieler.

Erst Chancentod, dann umjubelter Matchwinner: Kevin Volland hat Bayer Leverkusen zu einem erlösenden Sieg geführt und die Hoffnung auf eine Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga geschürt.

Was für ein Geschäft! Der 1. FC Köln hat Stürmer Anthony Modeste aus China zurückgeholt - ablösefrei. 2017 hatten die Rheinländer eine stattliche Summe für den Torjäger bekommen. Doch es droht juristischer Ärger. Sollte der Wechsel am Ende tatsächlich klappen, müssen sich alle bei einem bedanken.

Der VfB Stuttgart hat seine Talfahrt gestoppt und mit einem hart erkämpften Sieg beim 1. FC Nürnberg Trainer Markus Weinzierl den ersten Erfolg beschert. Gladbach bleibt unterdessen BVB-Jäger. 

Jürgen Klinsmann will zurück zum VfB Stuttgart. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Der Ex-Nationaltrainer kann sich demnach einen Manager-Job bei dem Verein vorstellen. 

Vier Tage nach der Pokalpleite gegen Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga zurückerobert und ist nun erster Verfolger des BVB.