Beim FC Bayern läuft alles rund, könnte man meinen. Doch im Nachwuchsbereich gibt es beim deutschen Rekordmeister einige Defizite. Um Abhilfe zu schaffen, denken die Münchner einem Medienbericht zufolge über eine Verpflichtung des Schalker Nachwuchstrainers Norbert Elgert nach.

Norbert Elgert leistet beim FC Schalke 04 hervorragende Arbeit und gilt als einer der besten Jugendtrainer Europas. 2015 wurde er mit der Schalker A-Jugend deutscher Meister. Auch in diesem Jahr ist die U19 der "Königsblauen" ein Meisterschaftskandidat.

Elgert ist seit 1996 bei S04 unter Vertrag und feiert seitdem große Erfolge. Bereits in den Jahren 2006 und 2012 machte er die Schalker zum A-Jugend-Meister und bildete unter anderem die Weltmeister Manuel Neuer, Mesut Özil, Benedikt Höwedes und Julian Draxler aus.

Elgert: "Einfach mal was Neues machen"

Solche Erfolge bleiben auch dem FC Bayern nicht verborgen: Die Münchner sollen der "Bild"-Zeitung zufolge auf den 59-Jährigen aufmerksam geworden sein. Elgert könnte die lahmende Jugendarbeit des Rekordmeisters wieder in Schwung bringen.

Der "Bild" sagte Elgert, dessen Vertrag im Sommer 2018 endet: "Ich muss einfach mal was Neues machen. So etwas Ähnliches wie jetzt kann ich mir gut vorstellen. Nur eben woanders."

Doch nicht nur der FC Bayern, auch RB Leipzig und der DFB sollen der "Bild"-Zeitung zufolge an den Diensten des Coaches interessiert sein.