FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 gehört mit sieben Meistertiteln und fünf DFB-Pokal-Siegen zu den erfolgreichsten Vereinen Deutschlands. 1997 gewann der in Gelsenkirchen ansässige Bundesliga-Klub mit Trainer-Legende Huub Stevens an der Seitenlinie den UEFA-Pokal gegen Inter Mailand – es ist der bis dato größte internationale Erfolg in der Geschichte des Vereins. Mit 155.000 Mitgliedern ist S04 hinter dem FC Bayern München der zweigrößte Sportverein Deutschlands. Großer Stolz des Klubs ist die Veltins-Arena, in der die „Knappen“ seit 2001 meist vor mehr als 60.000 Fans ihre Heimspiele austragen. In der langen Geschichte des FC Schalke 04 trugen einige bekannte Spieler das königsblaue Trikot. Dazu zählen unter anderem Ernst Kuzorra, Fritz Szepan, Stan Libuda, Klaus Fischer, Olaf Thon, Marc Wilmots, Ebbe Sand, Klaas-Jan Huntelaar oder Raúl Gonzalez Blanco.

Sommerpause bedeutet heiße Transferphase: In der Bundesliga startet die Wechselzeit am 1. Juli, doch schon vorher gibt es jede Menge Gerüchte. In unserem Transferticker halten wir Sie über Spekulationen und vollzogene Transfers in der Bundesliga auf dem Laufenden. Auch über Wechsel von internationalen Spitzenspielern informieren wir sie in unserem Transfergerüchte-Ticker.

Nach der enttäuschenden Vorsaison hoffen die Schalke-Fans auf eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte. Neu-Trainer David Wagner ist sich dessen bewusst, aber davon beeindrucken lassen? Fehlanzeige!

Schalke 04 hat einen brutalen Absturz hingelegt und strebt mit neuem Personal zurück ins obere Drittel der Liga. Ganz so leicht dürfte das aber nicht werden, die Vorzeichen sind jedenfalls noch nicht optimal.

Außerhalb des Ruhrpotts funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Spielern der Erzrivalen Borussia Dortmund und FC Schalke 04 ausgezeichnet. Beim Gold-Cup in den USA bejubeln die Fans des Titelverteidigers im Halbfinale die Torschützen Christian Pulisic und Weston McKennie.

Die Arena Auf Schalke krönte Rudi Assauers Lebenswerk bei dem königsblauen Traditionsklub. Fünf Monate nach dem Tod der Manager-Legende meldet der Bundesligist: Die Arena ist bezahlt.

Starker Offensivfußball, viele Tore: Die deutsche U 21-Nationalmannschaft sorgt bei der Europameisterschaft für Begeisterung. Vor dem Halbfinale gegen Rumänien stellen wir drei Schlüsselspieler vor.

Für Schalkes senegalesischen Innenverteidiger Salif Sané war der erste Einsatz beim Afrika-Cup 2019 bereits nach 24 Minuten wieder beendet. Seine Mannschaft stemmt den Auftaktsieg aber auch ohne den 28-Jährigen.

Nach Superleistung bei U21-EM verliert Schalke wohl seinen Keeper, wahrscheinlich an die Bayern, spekuliert unser Kolumnist.

Bei der U21-EM treffen die besten Nachwuchsspieler Europas aufeinander: Das sind unsere U-21-Fußball-Stars

Die Schlusspassage in einem Sport Bild-Interview mit Karl-Heinz Rummenigge hatte es in sich. Fast ist man geneigt zu sagen: Zwischen den Zeilen gibt der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern seine Bewerbung auf die DFB-Präsidentschaft ab. Man muss betonen: zwischen den Zeilen.

Im deutschen Aufgebot für die U21-EM in Italien und San Marino fehlt mit Cedric Teuchert vom FC Schalke 04 der gefährlichste DFB-Torjäger aus der Qualifikation. Bundestrainer Stefan Kuntz strich einen weiteren Stürmer unerwartet in letzter Sekunde.

Nach einer sportlich äußerst bescheidenden Bundesligasaison gibt es für den FC Schalke 04 doch noch Grund, zu feiern. Dies hat allerdings nicht mit den Darbietungen der Königsblauen auf dem Rasen zu tun.

Seit drei Jahren spielt Leroy Sané bei Manchester City. Die Ablösesumme, die Schalke 04 damals kassiert hat, so um die 50 Mio. Euro, war er ganz sicher wert. Aber sind es auch 100 Mio. Euro die der FC Bayern auf den Tisch legen müsste?

Die Schalker haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um ihre Legende Rudi Assauer zu ehren: Die Fußball-Arena soll künftig am Rudi-Assauer-Platz 1 liegen. 

Bayern München oder Borussia Dortmund? Erstmals seit zehn Jahren gibt es im Titelkampf der Fußball-Bundesliga Spannung bis zum letzten Spieltag. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Er war Mitglied der Schalker Europapokal-Helden von 1997, doch den Kampf gegen den Krebs hat er verloren: Mike Möllensiep ist mit nur 43 Jahren gestorben.

Der ehemalige Knappen-Stürmer Mike Möllensiep ist mit 43 Jahren an Krebs gestorben.

Der FC Bayern bleibt in Leipzig torlos und wird nicht vorzeitig Meister, weil sich Robert Lewandowski laut Video-Assistent mit der Fußspitze im Abseits befindet. Uli Hoeneß hält das für "einen Witz". In Leverkusen ist der Unparteiische derweil besonders froh über die Unterstützung durch seinen Helfer am Monitor.

Kaum jemand außerhalb der Familie Wagner kennt David Wagner besser als Jürgen Klopp. Der Liverpooler Trainer ist seit vielen Jahren ein Freund und Fan von Wagner und gratuliert Schalke zu dessen Verpflichtung - zum Leidwesen der Dortmunder.

1997 gewann er mit dem FC Schalke 04 den UEFA-Cup, nun soll David Wagner den Fußball-Bundesligisten als Trainer zurück zum sportlichen Erfolg führen. Der 47-Jährige galt bei dem Revierclub als Wunschkandidat von Sportvorstand Jochen Schneider.

Vergangenen Dienstag wäre der langjährige Schalke-Boss Rudi Assauer 75 Jahre alt geworden. Grund genug für den Verein, beim Bundesliga-Spiel am Sonntag bewegende Grüße an den Verstorbenen zu senden. 

Borussia Dortmund hat die Chance auf den Bundesliga-Titel am Samstag in Bremen wohl verspielt. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre ist zwar hoch veranlagt, weist für den großen Wurf aber noch zu viele Schwachstellen auf.

Schalke 04 steigt nicht ab. Das ist die für Königsblau erfreuliche Nachricht nach einem schwachen Spiel gegen den FC Augsburg. Im Duell der Geretteten fielen keine Tore. Spannung aber versprechen die Top-Personalien, die auf Schalke bald geklärt werden sollen.

Sieben Trainerentlassungen in der Bundesliga sind schon fast "normal" und trotzdem drückt die Liga im Sommer den Reset-Knopf so vehement wie noch nie. Warum verlieren derzeit so viele Übungsleiter ihre Jobs?

Die tiefe Dortmunder Depression nach der schmerzhaften Niederlage im Derby gegen den FC Schalke 04 ließ BVB-Trainer Lucien Favre am 31. Spieltag das Meisterschaftsrennen gegen Titelverteidiger FC Bayern München voreilig aufgeben. Sechs Tage später rudert der Schweizer zurück.