Am Tag nach dem Ausscheiden aus der Champions League gegen Manchester City taucht Bayern-Reservist Thomas Müller beim Tennis auf. Seine Laune hat sich deutlich aufgehellt. Ein Experte aber prophezeit Müllers Abschied aus München.

Mehr Themen zum FC Bayern München finden Sie hier

Einen Tag nach dem Champions-League-Aus gegen Manchester City hat sich Bayern-Profi Thomas Müller beim Münchner Tennisturnier abgelenkt.

Der 33-Jährige erschien am Nachmittag auf der Iphitos-Anlage und sah beim Spiel des Amerikaners Taylor Fritz gegen Marton Fucsovics aus Ungarn zu. Vor dem Center Court posierte der gut gelaunte Offensivspieler mit Fans für Fotos. Die Fußballer des FC Bayern waren durch ein 1:1 im Rückspiel im Viertelfinale der Königsklasse ausgeschieden.

Lesen Sie auch: Alexander Zverev ist dem Druck in Deutschland nicht gewachsen

Didi Hamann vermutet Abgang Thomas Müllers

Müller kam unter Trainer Thomas Tuchel erneut nur zu einem Kurzeinsatz. "Dass Tuchel ihn erst nach Mané eingewechselt hat, war für mich ein Schlag ins Gesicht von Thomas Müller. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen: Unter Tuchel wird Thomas Müller nächste Saison kein Bayern-Spieler mehr sein", schrieb Sky-Experte Dietmar Hamann in seiner Kolumne. (dpa/hau)

Nachrichten aus anderen Regionen
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.