Thomas Tuchel

Thomas Tuchel ‐ Steckbrief

Name Thomas Tuchel
Beruf Ex-Fußballspieler, Trainer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Krumbach / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich

Thomas Tuchel ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Thomas Tuchel ist ein ehemaliger Fußballspieler, der heute als Trainer tätig ist.

Thomas Tuchel kam am 29. August 1973 in Krumbach auf die Welt. Dort begann er bereits in jungen Jahren, sich für das Fußballspielen zu begeistern. Der TSV Krumbach war sein erster Verein. Damals trainierte Vater Rudolph Tuchel seinen als äußerst talentiert geltenden Sohn.

1988 wechselte die Zukunftshoffnung in die Jugendmannschaft des FC Augsburg, mit dem er 1991 und 1992 den DFB-Junioren-Vereinspokal gewann. 1992 begann Tuchel bei den Stuttgarter Kickers zu spielen, dann kickte er für den SSV Ulm 1846, mit dem er in die Regionalliga Süd aufstieg. Als die Mannschaft in die 2. Bundesliga kam, musste Thomas Tuchel seine aktive Karriere bereits beenden. Der Grund für das jähe Aus war eine Knorpelverletzung. Der Traum von der Karriere als Weltfußballer war ausgeträumt.

Doch Tuchel blieb dem Fußball treu, denn durch die Verletzung kam er dazu, sich als Trainier zu betätigen. Nachdem er die U-15 und die U-19 des VfB Stuttgart trainiert hatte, folgte schließlich die Rückkehr zum FC Augsburg, wo er sich ebenfalls den Nachwuchsspielern widmete. 2006 absolvierte er mit Bravour seine Ausbildung zum Fußballlehrer. 2008 dann der Wechsel zum 1. FSV Mainz 05, wo er die A-Jugend betreute. Schon ein Jahr darauf wurde Thomas Tuchel Trainer der Vereins-Profis. In der Saison 2010/11 gelang Tuchel und seiner Mannschaft in der Bundesliga ein Startrekord: Ganze sieben Siege heimste er mit seinen Spielern nacheinander ein.

Nach einem Sabbatjahr wurde er bei Borussia Dortmund Nachfolger von Jürgen Klopp. Aufgrund interner Komplikationen wurde die eigentlich erfolgreiche Zusammenarbeit bereits vor Vertragsende Mitte 2017 beendet. Danach war Tuchel als Nachfolger von Jupp Heynckes beim deutschen Rekordmeister Bayern München im Gespräch, aber daraus wurde nichts.

Tuchel ging mit einem Zweijahresvertrag in die französische Liga zum Meister, Pokalsieger und Ligapokalsieger Paris St. Germain. Die Mannschaft legte mit ihm als Trainer einen neuen Startrekord hin: Die ersten 14 Liga-Spiele in der Saison 2018/2019 gewann der französische Verein. Ende der Saison gewann Paris St. Germain die Ligue 1, weshalb sein Vertrag bis Juni 2021 verlängert wurde.

Nachdem die Saison 2019/20 Ende April 2020 wegen der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, wurde Tabellenführer Paris St. Germain automatisch zum Meister erklärt. Mit dem Sieg des Coupe de France und des französischen Ligapokals gelangen ihm zwei weitere Siege mit der Mannschaft. Nur im Finale der Champions League 2019/20 musste Tuchels Mannschaft sich geschlagen geben.

Kurz vor Weihnachten 2020 erfolgte ganz plötzlich seine vorzeitige Entlassung bei PSG. Es hatte Spannungen zwischen Tuchel und dem Sportdirektor des Vereins gegeben. "Die Situation wäre auf Dauer nicht haltbar gewesen", beschrieb Tuchels Assistent Zsolt Löw die Lage.

Wohin es für Tuchel als Nächstes geht, ist Stand Anfang Januar 2021 noch nicht bekannt. An Angeboten dürfte es dem Erfolgstrainer sicher nicht fehlen - einige handeln ihn sogar als Löw-Nachfolger beim DFB.

Thomas Tuchel engagiert sich für die Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Mit Ehefrau Sissi hat er zwei Töchter.

Thomas Tuchel ‐ alle News

Fußball

Tuchel-Nachfolge geklärt: Paris Saint-Germain holt Mauricio Pochettino

Jahresrückblick

Die wichtigsten Sportmeldungen des Jahres

von Sander Rubens
Fußball

Paris Saint-Germain bestätigt Aus von Trainer Thomas Tuchel: Kommt Pochettino?

Fußball

Bericht: Vertrag von Tuchel bei PSG aufgelöst

Fußball

"Leider das Gesetz des Fußballs": Mbappé zu Berichten über Tuchel-Aus bei PSG

Fußball

Medien: Paris Saint-Germain feuert Thomas Tuchel

Champions League

Rassismusvorwurf: Partie zwischen PSG und Basaksehir abgebrochen

Fußball

So steht es um die Zukunft von Thomas Tuchel bei PSG

von Manuel Behlert
Fußball

So steht es um die Zukunft von Thomas Tuchel bei PSG

von Manuel Behlert
Champions League

BVB nach Sieg in Brügge Tabellenführer - Leipzig ringt Paris nieder

Champions League

So sehen Sie RB Leipzig gegen Paris St. Germain live im TV

Analyse Fußball

Tuchel, Flick, Klopp: Was deutsche Trainer so erfolgreich macht

von Manuel Behlert
Ligue 1

Liga-Fehlstart für Tuchel: Coronavirus setzt PSG außer Gefecht

Fußball

Neymar laut Medienbericht positiv auf Coronavirus getestet

Champions League

Neymar litt nach dem CL-Finale wie kein Zweiter

Champions League

Der FC Bayern holt die Champions League - das Finale in der Ticker-Nachlese

von Sabrina Schäfer
Champions League

FC Bayern gegen Paris im Champions-League-Finale: Die Aufstellung

von Ludwig Horn
Champions League

Neymar verkörpert den Wandel von Paris Saint-Germain: Krönung gegen den FCB?

von Markus Bosch
Paris Saint-Germain

Keine Chance für Talente? Tuchels Erfolg stützt die Transferstrategie von PSG

von Isabelle Diehn
Champions League

Triple ganz nah: Brillanter Gnabry führt Bayern ins Finale gegen PSG

Champions League

Nach der Lehrstunde: Das kann sich Leipzig von PSG abschauen

von Stefan Rommel
Champions League

Bitterer Abend für Leipzig: Tuchel steht mit Paris im CL-Finale

von Sabrina Schäfer
Champions League

Neymar und Co. lassen Leipzigs Traum vom Champions-League-Finale platzen

Champions League

So sehen Sie RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain heute live im TV und Stream

Analyse Champions League

PSG gegen RB: Für Tuchel und Nagelsmann geht's um mehr als ums Finale

von Patrick Mayer