Thomas Müller

Thomas Müller ‐ Steckbrief

Name Thomas Müller
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Weilheim / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 186 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links www.esmuellertwieder.de

Thomas Müller ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Thomas Müller ist eines der Wunderkinder des deutschen Fußballs. Am 13. September 1989 im oberbayerischen Weilheim geboren, begann er das Kicken im Verein 1993 beim TSV Phähl, ehe er im Jahr 2000 in die D-Jugend des FC Bayern München wechselte.

Bereits als Jugendlicher gewann er dort Titel. Es folgten Auftritte für die U16, U19, U20 und U21. Im Frühjahr 2008 debütierte Thomas Müller in der Regionalliga, wo er als Joker sofort ein Tor erzielte. Dann ging es ganz schnell. Zur Saison 2008/09 stieg er in die zweite Mannschaft des Profi-Kaders des FC Bayern München auf, trainierte aber auch schon mit der ersten Mannschaft unter Trainer Jürgen Klinsmann. Beim Profidebüt in der zuvor gegründeten 3. Liga schoss Thomas Müller gegen den 1. FC Union ein Tor. Das Bundesliga-Debüt folgte nur zwei Wochen später gegen den Hamburger SV. Dennoch spielte er hauptsächlich in der zweiten Mannschaft. Sein erstes Spiel in er Champions League folgte im März 2009 im Achtelfinale gegen Sporting Lissabon, welches sein Team 7:1 gewann. Im September 2009 gab er dann endlich sein Debüt in der Startelf der ersten Mannschaft. Für die deutsche Nationalmannschaft spielte Thomas Müller erstmals im November 2009 im Testspiel gegen die Elfenbeinküste. Der kometenhafte Aufstieg: Bei der WM 2010 in Südafrika wurde Müller mit nur 20 Jahren Torschützenkönig mit fünf Toren und drei Vorlagen. Vor ihm gelangen das nur Gerd Müller 1970 und Miroslav Klose 2006. Spätestens jetzt war er im Weltfußball angekommen. Es folgten große Triumphe mit dem FC Bayern München, 2013 gelang das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Titel. Bei der WM 2014 in Brasilien schoss Thomas Müller in den drei Vorrundenspielen vier Tore und stärkte seinen Ruf als WM-Schreck. Thomas Müller ist seit November 2009 mit seiner Jugendliebe Lisa verheiratet. Seine Ehefrau ist professionelle Pferdezüchterin.

Thomas Müller ‐ alle News

Das Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League-Partie zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern endet torlos. Es ging phasenweise Schlag auf Schlag. Am Ende holt eine stark verteidigende Bayern-Mannschaft ein 0:0. Im Rückspiel müssen die Münchner gewinnen, um weiterzukommen. Hier gibt's die Partie zum Nachlesen im Ticker.

Taktik statt Spektakel. Der FC Bayern nimmt dem Hurra-Fußball des FC Liverpool den Schwung. Der erste deutsche Sieg an der Anfield Road gelingt nicht, doch nach der Nullnummer stehen die Chancen auf ein Weiterkommen in der Champions League durchaus günstig.

Der FC Bayern muss einen Dämpfer bei der Jagd auf den BVB hinnehmen. Bayern-Trainer Kovac hadert mit der fehlenden Kompaktheit seines Teams. Bayer-Coach Bosz beeindruckt hingegen der Mut seiner Spieler.

Der FC Bayern München macht im Sturm eine 180-Grad-Wende. Er lässt Robert Lewandowskis Stellvertreter Sandro Wagner Richtung China ziehen. Ein Fehler?

Bayern München hat seine Aufholjagd mit einem standesgemäßen Pflichtsieg fortgesetzt: Der deutsche Fußball-Rekordmeister kam gegen den krisengeplagten VfB Stuttgart zu einem deutlichen 4:1 (1:1), hatte aber lange Zeit mehr Mühe als erwartet.

Der FC Bayern München ist dank Doppel-Torschütze Leon Goretzka souverän in die Bundesliga-Rückrunde gestartet und hat Herbstmeister Borussia Dortmund sofort unter Druck gesetzt.

Sie sind es beim FC Bayern München nicht gewohnt, einem besseren Gegner hinterherzurennen. Die sechs Punkte Rückstand des Serienmeisters auf Tabellenführer Borussia Dortmund aber sind Fakt. Die Bayern eröffnen die Rückrunde der Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim. Und betonen ihre Lust am Jagen. In der Hoffnung, dass sich der BVB verunsichern lässt.

Der FC Bayern hat sich den ersten Titel des neuen Jahres gesichert. Ohne ein aus dem Spiel heraus geschossenes Tor gewann der FCB am Sonntag den Telekom-Cup in Düsseldorf. Beginnt jetzt die Jagd auf Herbstmeister Borussia Dortmund? Die Bayern im Formcheck.

Der FC Bayern München muss im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Liverpool ohne seinen Star Thomas Müller auskommen. Die Disziplinarkommission der UEFA sperrte den 29-Jährigen nach seiner Roten Karte in Amsterdam für beide Partien.

Endlich mal wieder richtig feiern, das wünscht sich Bayern-Profi Thomas Müller. Der 29-Jährige träumt vom Meistertitel am 34. Spieltag.

Im Winter-Trainingslager in Doha in Katar bereitet der FC Bayern München seinen Angriff auf Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund vor. Vier Stars der Bayern stehen in den Tagen bis zum 10. Januar unter besonderem Druck. Sie müssen sich Coach Niko Kovac nach enttäuschender Hinrunde neu empfehlen. Fünf andere weniger. Sie gehörten zu den Gewinnern der Hinrunde.

Alle Jahre wieder bereiten sich die Bayern in Katar auf die zweite Saisonhälfte vor. 2019 wird speziell: Ein Teil der alten Garde geht auf die persönliche Zielgerade beim Rekordmeister. Der erstarkte Trainer Kovac sagt Borussia Dortmund einen "erbitterten Kampf" an.

FC Bayern dank Torjäger Ribéry wieder Zweiter - 3:0-Sieg in Frankfurt

Thomas Müller hat sich für seinen Kung-Fu-Tritt im Spiel gegen Ajax Amsterdam entschuldigt, sogar zweimal. Nicolás Tagliafico, der anschließend am Kopf getackert werden musste, hat die Entschuldigung angenommen. Damit aber ist der Fall noch nicht erledigt.

Beim Spiel zwischen Bayern München und Ajax Amsterdam fiel Thomas Müller mit einem üblen Karate-Kick auf – anschließend machten sich die Nutzer im Netz über den DFB-Star lustig.

Bayern-Profi Thomas Müller hat versucht, sich nach seinem bösen Kung-Fu-Tritt gegen Nico Tagliafico zu entschuldigen. Der Ajax-Kicker, der noch auf dem Platz getackert werden musste, reagierte via Twitter.

Müller sagt sorry: Nach seinem üblen Tritt gegen Nico Tagliafico entschuldigt sich der Bayern-Star per Twitter erneut bei seinem Gegenspieler. Bereits zuvor hatte Müller sein Bedauern über die Kung-Fu-Einlage im Ajax-Spiel ausgedrückt.

Bayern München holt mit einem 3:3 bei Ajax Amsterdam den Gruppensieg in der Champions League. In einem packenden Duell sieht Thomas Müller nach einem brutalen, wenn auch unbeabsichtigten Tritt die zweite Rote Karte seiner Karriere.

Er wollte es nicht: Thomas Müller fliegt in der 75. Minute gegen Ajax Amsterdam erst heran und dann vom Platz.

3:3 bei Ajax Amsterdam: In aufregenden 90 Minuten sichert sich der FC Bayern München den Gruppensieg und zieht gemeinsam mit den Niederländern ins Achtelfinale der Champions League ein. Da waren aber auch noch zwei Rote Karten und ein Elfmeter. Bayerns Coach Niko Kovac rügt Thomas Müller für seinen Kung-Fu-Tritt gegen Nicolas Tagliafico.

5:1 gegen Benfica: Bayern erreicht Champions-League-Achtelfinale

In dieser Spielzeit greifen die Video-Assistenten besonders oft nach Toren ein, vor allem im Zusammenhang mit dem Thema Abseits. Das hat viel damit zu tun, dass die Schiedsrichter-Assistenten eine Anweisung, die ihre gewohnte Praxis berührt, mittlerweile zuverlässig umsetzen.

Nach der Blamage gegen Fortuna Düsseldorf ist beim FC Bayern nichts mehr wie zuvor. Niko Kovac zittert mehr denn je um seinen Trainerstuhl. Uli Hoeneß droht mit Konsequenzen - und auch die Spieler sparen nicht an deutlichen Worten und Selbstkritik.

Der FC Bayern München steht vor einem Berg von Problemen. Sie sind zum Teil Ursache, zum Teil Folge der enttäuschenden Zwischenbilanz in der Bundesliga. Der Meister ist nach elf Spieltagen nur Fünfter.

Eine schlechtere Bilanz als im Länderspieljahr 2018 hatte noch keine deutsche Fußball-Nationalmannschaft zuvor vorzuweisen. Auf das Vorrunden-Aus bei der WM folgte der Abstieg innerhalb der Nations League. Der Bundestrainer aber heißt noch immer Joachim Löw.