Eine Virusinfektion setzte eine halbe Startelf der Niederländer außer Gefecht. Betroffen ist auch Matthijs de Ligt vom FC Bayern München. Einer seiner Vereinskollegen wird für den Start in die EM-Quali nachnominiert.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Bayern Münchens Matthijs de Ligt fällt für das erste EM-Qualifikationsspiel der niederländischen -Nationalmannschaft aus.

Der 23 Jahre alte Abwehrspieler habe wie Sven Botman, Cody Gakpo, Joey Veerman und Bart Verbruggen mit einer Virusinfektion zu kämpfen. Das Quintett habe am 23. März das Trainingslager verlassen, wie das Oranje-Team mitteilte.

Nachrichten aus anderen Regionen

Ryan Gravenberch gehört zu den Nachrückern

Für das Duell gegen Frankreich einen Tag später (20:45 Uhr) im Stade de France in Saint-Denis bei Paris nominierte Nationaltrainer Ronald Koeman den Münchner Ryan Gravenberch sowie Kjell Scherpen von Vitesse Arnheim und Stefan de Vrij von Inter Mailand nach.

Lesen Sie auch: Verletzter Erling Haaland sieht sich Verdacht ausgesetzt

Nach dem Spiel gegen den WM-Finalisten von Katar werde mit Blick auf das Duell am 27. März gegen Gibraltar (20:45 Uhr) in Rotterdam neu über die Zusammensetzung des 23-köpfigen Kaders entscheiden, hieß es in der Verbandsmitteilung. (dpa/hau)  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.