• Cristiano Ronaldo ist mit dem Saisonverlauf von Manchester United noch immer nicht zufrieden.
  • "Niemand von uns ist glücklich", schrieb der Superstar auf Instagram.
  • Unter Ralf Rangnick sind die Red Devils seit Anfang Dezember zwar noch ungeschlagen, hatten aber auch enttäuscht.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Superstar Cristiano Ronaldo ist mit der bisherigen Saison seines Klubs Manchester United auch nach dem Wechsel zum neuen Trainer Ralf Rangnick unzufrieden. "Ich bin nicht glücklich mit dem, was wir bei Man United erreichen", schrieb der 36 Jahre alte Portugiese zum Jahreswechsel bei Instagram zu einem Foto von sich und seiner Familie.

"Niemand von uns ist glücklich, da bin ich sicher", schrieb Ronaldo. Der englische Rekordmeister belegte in der Premier League zum Jahreswechsel Rang sechs, hat aber weniger Spiele als die ersten fünf Teams der Liga bestritten.

Ronaldo: "Wir wissen, dass wir härter arbeiten müssen"

Unter Rangnick sind die Red Devils seit Anfang Dezember noch ungeschlagen und hatten zum Jahresabschluss 3:1 gegen den FC Burnley gewonnen, davor beim 1:1 bei Newcastle United aber enttäuscht. "Wir wissen, dass wir härter arbeiten, besser spielen und viel mehr liefern müssen, als wir das aktuell tun", forderte Ronaldo.

Der Ex-Europameister war im Sommer von Juventus Turin zurück zu United gewechselt, wo er bereits von 2003 bis 2009 gespielt hatte. In 15 Premier-League-Spielen erzielte der Angreifer seitdem acht Tore, zuletzt hatte Rangnick seinen Superstar und die übrige United-Offensive um den Ex-Dortmunder Jadon Sancho explizit gelobt. (dpa/mbo)

Bildergalerie starten

Von Xabi Alonso bis Joachim Löw: Das sind die stylischsten (Ex-)Fußballer

Xabi Alonso wird am 25. November 2021 40 Jahre alt. Wir gratulieren dem Spanier nicht nur zu seinem Geburtstag, sondern auch zu seinem exzellenten Modegeschmack. Auch einige seiner (ehemaligen) Fußballerkollegen stehen ihm in Sachen Style in nichts nach.