Nach dem Absturz des Kleinflugzeugs, in dem sich Emiliano Sala befand, hat Cardiff City Probleme auf dem Transfermarkt.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Premier-League-Klub Cardiff City hatte nach der Tragödie um Neuzugang Emiliano Sala Probleme auf dem Transfermarkt.

"Ein oder zwei Stürmer, über die wir gesprochen haben, wollten unter diesen Umständen nicht wirklich zu uns kommen", sagte Teammanager Neil Warnock vor dem Ligaspiel am Samstag (18.00 Uhr/DAZN) gegen den AFC Bournemouth.

Englischer Transfermarkt ist geschlossen

Am Donnerstag hatte der englische Transfermarkt geschlossen. Sala war für eine Klub-Rekordablöse von rund 17 Millionen Euro vom französischen Erstligisten FC Nantes verpflichtet worden.

Auf der Reise zu seinem neuen Arbeitgeber stürzte der 28-Jährige am Abend des 21. Januar in einem Kleinflugzeug mutmaßlich in den Ärmelkanal. Die Suche nach ihm verlief bislang ergebnislos. Am vergangenen Dienstag hatte Cardiff vor dem Auswärtsspiel beim FC Arsenal (1:2) des Stürmers gedacht. (afp/dad)  © AFP

Bildergalerie starten

Große Anteilnahme am Schicksal des vermissten Emiliano Sala

Ein Flugzeug mit dem Profifußballer Emiliano Sala an Bord verschwindet spurlos über dem Ärmelkanal. Die Maschine war von Nantes in Richtung Cardiff unterwegs. Fans in Cardiff und Nantes nehmen großen Anteil am Schicksal des argentinischen Fußballers.