Große Ehre für Bundestrainer Jogi Löw und die Deutsche Nationalmannschaft. Nach Informationen der "Bild-Zeitung" erhalten Trainer und Team eine Privataudienz bei Papst Franziskus in Rom.

Der Besuch im Vatikan soll demnach zwischen den Länderspielen im November erfolgen. Nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino am 11. November geht es nicht direkt zurück nach Deutschland, sondern auf einen Abstecher nach Rom.

Dort sollen Team und Trainer dann Papst Franziskus treffen. Das Treffen ist allerdings bislang noch nicht vom DFB oder dem Vatikan betätigt worden.

Danach macht sich die Mannschaft wohl direkt auf den Weg nach Mailand. Dort findet am 15. November ein Freundschaftsspiel gegen Italien statt. (mgb)