In Gruppe D trifft heute um 18:00 Uhr deutscher Zeit (live in der ARD und bei uns im Ticker) Italien auf Außenseiter Costa Rica. Mit den folgenden Fakten sind Sie optimal auf das Match vorbereitet.

Wie gut sind die Mannschaften gerade drauf?

Italien trat im ersten Gruppenspiel gegen England sehr effizient auf. Die "Squadra Azzurra" teilte sich ihre Kräfte gut ein und überzeugte mit einer hohen Passgenauigkeit. Die Chancenverwertung des viermaligen Weltmeisters war wie so oft überragend.

Der Auftaktsieg Costa Ricas gegen den Geheimfavoriten Uruguay war eine Sensation. Zwar hatten die "Urus" nicht gerade ihren besten Tag, doch Costa Rica zeigte vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung. Italien sollte die quirlige Mannschaft aus Mittelamerika nicht unterschätzen.

Wer sind die Stars?

Italiens Spielmacher Andrea Pirlo lässt sich von seinem hohen Fußballeralter nicht stoppen. Gegen England dirigierte der 35-Jährige das Spiel seine Mannschaft mit einer Klasse, die kaum ein anderer besitzt. Nahezu 100 Prozent seiner Pässe fanden die Mitspieler. Auch Mario Balotelli ist in WM-Form. Bei seiner einzigen Chance blieb der Stürmer eiskalt und machte den entscheidenden Treffer für Italien.

Bei Costa Rica dreht sich derzeit alles um Shootingstar Joel Campbell. Der 21 Jahre alte Stürmer von Arsenal London (ausgeliehen an Olympiakos Piräus) erzielte gegen Uruguay sein erstes WM-Tor und ist ein Kandidat für die erste echte Neuentdeckung in Brasilien.

Historie der Mannschaften gegeneinander

Das einzige Aufeinandertreffen der Nationalmannschaften von Italien und Costa Rica fand vor 20 Jahren statt. In einem Freundschaftsspiel siegte Italien 1994 knapp mit 1:0.

Kurioses und Wissenswertes

Außenseiter Costa Rica könnte mit einem Sieg gegen Italien überraschend ins Achtelfinale der WM einziehen. Dieser Coup gelang den "Ticos" schon einmal: 1990 in Italien überstand die Mannschaft die schwere Vorrunde mit Brasilien, Schottland und Schweden.

Ein Sieg Italiens würde hingegen den bisher enttäuschenden Engländern die letzte Chance auf das Achtelfinale ermöglichen. Sollte dies gelingen, hätte Mario Balotelli gerne eine ganz besondere Belohnung: "Wenn wir Costa Rica schlagen, will ich einen Kuss, natürlich auf die Wange, von der UK Queen", schrieb der 23-Jährige nach der 1:2-Niederlage Englands gegen Uruguay auf Twitter.