Die WM 2014 in Brasilien rückt näher. Damit Sie wissen, welche Spiele Sie sich in der Vorrunde nicht entgehen lassen dürfen und auf welche Stars Sie sich freuen können, stellen wir Ihnen täglich eine Gruppe der Weltmeisterschaft vor. Heute: Gruppe C.

Welche Mannschaften müssen antreten?

Die Vorrundengruppe C bei der WM in Brasilien ist sehr ausgeglichen besetzt. Eine echte Top-Mannschaft fehlt und lässt damit auf viele spannende Spiele hoffen.

Kolumbien hat sich erstmals seit 1998 wieder für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Nach guten Ergebnissen im Vorfeld haben einige Experten die Südamerikaner als Geheimfavorit auf dem Zettel. Spannend wird sein, wie die "Cafeteros" den Ausfall von Superstar Falcao kompensieren können.

Griechenland gilt seit jeher als typische Turniermannschaft. Dieses Mal überzeugte der Europameister von 2004 bereits in der Qualifikation. Bei ihrer dritten WM-Teilnahme wollen die Hellenen erstmals ins Achtelfinale einziehen.

Auch die Elfenbeinküste kam bei ihren WM-Teilnahmen noch nie über die Vorrunde hinaus. Die WM in Brasilien ist für viele Spieler die letzte Chance international auf sich aufmerksam zu machen.

Japans fußballerisches Niveau ist in den letzten Jahren extrem gestiegen. Das zeigt sich unter anderem an den vielen Legionären in Europa. Auch in der deutschen Bundesliga sind japanische Profis auf dem Vormarsch. Nun wollen sie auch auf Weltebene für Furore sorgen.

Welche Stars sind dabei?

Kolumbien muss auf seinen größten Star verzichten. Stürmer Radamel Falcao wurde nach seinem Kreuzbandriss nicht mehr rechtzeitig fit. Ihn soll der Neu-Dortmunder Adrian Ramos ersetzen. Mit James Rodriguez vom AS Monaco und Jackson Martinez vom FC Porto verfügt die Mannschaft über zwei weitere Weltklassespieler.

Bei Griechenland spielte sich Konstantinos Mitroglou in der Qualifikation in den Vordergrund. Der Mittelstürmer wurde nach guten Auftritten in der Nationalelf von vielen Top-Clubs gejagt und wechselte zum FC Fulham in die Premier League. Georgios Karagounis, einer der EM-Helden von 2004, ist mit inzwischen 37 Jahren in Brasilien noch einmal dabei. Der Routinier soll im defensiven Mittelfeld für Stabilität sorgen.

In der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste dominiert Stürmerstar Didier Drogba. Der 36-Jährige ist für seine Mitspieler eine absolute Leitfigur. Auch Salomon Kalou vom OSC Lille und Yaya Toure von Manchester City spielen eine wichtige Rolle im Team der "Elephants".

Japans Shinji Kagawa wurde nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zu Manchester United nicht wirklich glücklich. In der Nationalmannschaft ist der flinke Mittelfeldspieler aber weiterhin eine feste Größe. Keisuke Honda vom AC Mailand gilt auf und abseits des Fußballplatzes als exzentrischer Star. Wegen seiner scharfen Freistöße wird er mit David Beckham verglichen.

Welche Spiele darf man nicht verpassen?

Auf Grund der Ausgeglichenheit der vier Teams bergen alle Begegnungen ein gewisses Spannungspotential. Anderseits sind aber auch taktisch geprägte Langweiler möglich. Wir empfehlen die Partien Kolumbien - Elfenbeinküste und Japan - Griechenland. So hat man jede Mannschaft einmal gesehen und kann sich ein Urteil über deren Stärke bilden.

Wer hat die größten Chancen auf das Weiterkommen?

Trotz des Ausfalls von Falcao ist Kolumbien der Favorit in Gruppe C. Die Südamerikaner haben eine starke Mannschaft und sind mit dem brasilianischen Klima vertraut. Das Achtelfinale sollte drin sein, danach wird es jedoch schwer.

Japan überzeugt mit einer guten mannschaftlichen Geschlossenheit. Die jungen und talentierten Spieler sind hungrig auf Erfolg, aber noch wenig erfahren. Das Achtelfinale ist ihnen aber auf jeden Fall zuzutrauen.

Mit ihrer kompakten Defensive können die Griechen jedem Gegner das Leben zur Hölle machen. Kommt auch der Angriff in Schwung ist die Qualifikation für das Achtelfinale möglich. "Hellas" gilt als Außenseiter und kämpft mit Japan um Platz zwei.

Nach zwei enttäuschenden Weltmeisterschaften ist man im Team der Elfenbeinküste vorsichtiger geworden. Das Überstehen der Vorrunde wäre für die Afrikaner schon ein großer Erfolg, ist aber nicht ganz unmöglich.

Der Spielplan

Samstag, 14. Juni 2014
Kolumbien - Griechenland, Estadio Mineirao, Belo Horizonte (18:00 Uhr)

Sonntag, 15. Juni 2014
Elfenbeinküste - Japan, Arena Pernambuco, Recife (03:00 Uhr)

Donnerstag, 19. Juni 2014
Kolumbien - Elfenbeinküste, Estadio Nacional, Brasilia (18:00 Uhr)

Freitag, 20. Juni 2014
Japan - Griechenland, Estadio das Dunas, Natal (00:00 Uhr)

Dienstag, 24. Juni 2014
Japan - Kolumbien, Arena Pantanal, Cuiaba (22:00 Uhr)
Griechenland - Elfenbeinküste, Estadio Castelao, Fortaleza (22:00 Uhr)