Es ist vollbracht: England hat tatsächlich ein Elfmeterschießen bei einer Weltmeisterschaft gewonnen. Die Three Lions setzten sich vom Punkt gegen Kolumbien durch.

Mehr News zur WM 2018 in Russland finden Sie hier

England hat zum ersten Mal seit zwölf Jahren wieder das Viertelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht.

Die Three Lions bezwangen am Dienstag im letzten WM-Achtelfinale Kolumbien mit 4:3 (1:1, 1:1, 0:0) im Elfmeterschießen.

Kapitän Harry Kane hatte den Weltmeister von 1966 in der 57. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht.

Yerry Mina rettete die Kolumbianer mit seinem Kopfballtreffer (90.+3) in die Verlängerung.

Für die Engländer war es im vierten Versuch der erste Sieg in einem WM-Elfmeterschießen.

Gegner im Viertelfinale am Samstag in Samara sind die Schweden, die sich zuvor 1:0 (0:0) gegen die Schweiz durchgesetzt hatten.

Bildergalerie starten

WM 2018: Frankreich ist Weltmeister - Impressionen von der Weltmeisterschaft

Frankreich folgt in Deutschlands Fußstapfen. Die besten WM-Bilder.
Teaserbild: © AFP