Nach dem Spiel gegen Südkorea war Mesut Özil auf dem Weg in die Kabine mit einem deutschen Fan aneinander geraten. Torwart-Trainer Andreas Köpke hat nun in der "Bild" erklärt, was vorgefallen war.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

Bei den deutschen Nationalspielern liegen die Nerven nach dem blamablen Vorrunden-Aus bei der WM 2018 blank. Direkt nach dem Spiel gegen Südkorea legt sich Mesut Özil mit einem deutschen Fan an. Die Bilder zeigen: Özil will eigentlich nur sein Trikot in die Fanmenge werfen.

Doch einige der wartenden Fans werden offenbar nur allzu deutlich in ihrer Kritik am deutschen Nationalspieler. Daraufhin dreht Özil um, gestikuliert wild in Richtung der pöbelnden Fans.

Köpke klärt die Szene auf

Torwarttrainer Andreas Köpke muss den aufgebrachten Özil beruhigen. In der "Bild" erklärt Köpke die Szene: "Ein Fan hat ihn beschimpft. Deshalb habe ich Mesut sofort von dort weggezogen. Und meine Finger auf den Mund gelegt und gesagt: 'Er (der Fan, Anm. d. Red.) soll den Schnabel halten'".

Özil verschwindet nach dem kurzen Intermezzo in der Kabine. Nach der Kritik an seiner Person aufgrund des Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Özils Medienboykott und nun dem blamablen Ausscheiden in der Vorrunde, ist die WM 2018 für den 29-Jährigen wirklich ein Turnier zum Vergessen. (ska)

Sie möchten sich bezüglich der Fußball-WM auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere WM-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

WM 2018: Deutschland scheidet nach Pleite gegen Südkorea aus - das Spiel in Bildern

Deutschland scheidet nach blamablem Auftritt gegen Südkorea in der Vorrunde der WM aus. Das Spiel in Bildern.