Thomas Müller hat sich nach dem deutschen Debakel bei der WM 2018 in Russland zu Wort gemeldet. Bei Twitter schrieb der Nationalspieler, dass ihn das Aus immer noch gewaltig schmerze.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

Sechs Tage nach dem WM-Aus der deutschen Mannschaft hat Fußball-Nationalspieler Thomas Müller noch an der Niederlage zu knabbern.

"Auch mit ein paar Tagen Abstand schmerzt das frühe WM-Ausscheiden noch immer gewaltig", schrieb der Weltmeister von 2014 am Dienstag auf Twitter.

Müller, der nach dem historischen Vorrunden-Aus gegen Südkorea am vergangenen Mittwoch im russischen Kasan mit den Tränen gerungen hatte, bedankte sich bei den Fans für ihre Unterstützung und räumte ein: Die Löw-Elf habe nicht an die Leistungen der letzten WM anknüpfen können. Diese "große Enttäuschung" müsse jetzt verarbeitet werden.

Sie möchten sich bezüglich der Fußball-WM auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere WM-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.  © dpa

Bildergalerie starten

WM 2018: Frankreich ist Weltmeister - Impressionen von der Weltmeisterschaft

Frankreich folgt in Deutschlands Fußstapfen. Die besten WM-Bilder.