Revolution beim Diskuswerfen: Erstmals treten Frauen im Rahmen eines Wettkampfs gegen Männer an.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Beim ISTAF-Indoor am 1. Februar 2019 werden in der Berliner Arena am Ostbahnhof zum ersten Mal überhaupt im Diskuswerfen Frauen gegen Männer antreten. Vier Frauen und vier Männer treten in jeweils sechs Versuchen gegeneinander an.

"Das ist eine coole Idee", sagte Olympiasieger Christoph Harting am Dienstag in Berlin. "Ich denke, dass wir Männer gewinnen werden", meinte Harting: "Weil wir viel mehr Erfahrung haben."

Shanice Craft, EM-Dritte und Deutsche Meisterin 2018, freut sich ebenfalls auf das Duell: "So werden wir zu Teamsportlern und treten gemeinsam gegen die Männer an. Das wird super."

Mehrere Stars haben sich angemeldet

Doch nicht nur die Asse im Diskuswerfen sind in Berlin am Start. Insgesamt sind sieben Disziplinen beim weltweit größten Leichtathletik-Meeting in der Halle vertreten.

Neben Christoph Harting und Craft, haben Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie aus Frankreich, Hürden-Ass Pamela Dutkiewicz oder Deutschlands schnellste Sprinterin Gina Lückenkemper gemeldet. (am/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.