Der frühere NBA-Chef David Stern ist tot. Im Alter von 77 Jahren soll er an den Folgen einer Hirnblutung gestorben sein.

Weitere Sport-Themen finden Sie hier

Wie die nordamerikanische Basketball-Profiliga am MIttwoch mitteilte, ist der frühere NBA-Chef David Stern ist tot. Er sei im Alter von 77 Jahren an den Folgen einer Hirnblutung gestorben, die er drei Wochen zuvor erlitten habe.

"Jedes Mitglied der NBA-Familie hat von Davids Visionen, Großzügigkeit und Inspiration profitiert", erklärte sein Nachfolger Adam Silver und brachte sein "tiefes Beileid" zum Ausdruck.

Stern führte die Liga 30 Jahre lang an, in seiner Zeit wuchs die Liga wirtschaftlich stark. Er trat im Februar 2014 zurück, sein Nachfolger ist der heutige Commissioner Adam Silver.

Stern wurde 2014 in die Naismith Memorial Basketball Ruhmeshalle aufgenommen und war zuletzt noch im Auftrag der NBA auch international unterwegs. (dpa/lh)

Bildergalerie starten

Dirk Nowitzki hört auf: Eine unfassbare Karriere in Bildern

Dirk Nowitzki beendet nach 21 Jahren seine Karriere in der NBA. Er war der beste deutsche Basketballer aller Zeiten. Unzählige Male schrieb er Geschichte. Die Fans liebten ihn. Ein tränenreicher Abschied.