Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios hat Stan Wawrinka mit einem derben Spruch beleidigt. Jetzt meldet sich Donna Vekic – eine weitere Betroffene in dem Eklat – erstmals zu Wort.

Mit einem verbalen Aussetzer hat Profi Nick Kyrgios vergangene Woche in Montreal für einen Eklat gesorgt. Beim Seitenwechsel sagte der Australier in Richtung des Schweizer Tennis-Profis Stan Wawrinka, sein Davis-Cup-Kollege Thanasi Kokkinakis habe Sex mit Wawrinkas Freundin Donna Vekic gehabt. Wawrinka und Vekic haben ihre Beziehung bisher nicht offiziell bestätigt.

Mikrofone zeichneten die Pöbelei auf, Kyrgios entschuldigte sich in der Folge und wurde von der ATP mit einer Strafe belegt. Auch Rafael Nadal und Roger Federer kritisierten Kyrgios Verhalten.

Donna Vekic hat sich jetzt erstmals selbst zu dem Vorfall geäußert. "Es ist nicht einfach, aber ich versuche mich auf das Tennis und mein nächstes Spiel zu konzentrieren", sagte die 19 Jahre alte Kroatin der kanadischen Zeitung "The Province". Mit dem australischen Tennis-Profi habe sich noch nicht gesprochen: "Es ist sehr enttäuschend, dass so etwas in unserem Sport passiert und ich hoffe, dass so etwas nicht mehr vorkommt - weil das ist nicht gut für das Image des Tennissports". Sie hoffe, alle Beteiligten hätten etwas aus dem Vorfall gelernt. (rs)