Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer hat die zuletzt aufgeflogenen Doper als "Idioten" bezeichnet.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

"Ich war erschüttert, dass so etwas wieder vorkommt. Vor allem bei den Österreichern. Da denke ich mir, die müssen auch langsam mal gelernt haben. Nach Turin 2006, Johannes Dürr 2014 und Harald Wurm 2016 nun das. Da frage ich mich, was da los ist", sagte Peiffer dem Magazin "Sport Bild" und ergänzte: "Das sind für mich Idioten, die unseren ganzen Sport in Verruf bringen."

Selbst will sich Peiffer kurz vor dem Start der Biathlon-WM in Östersund nicht vom Dopingskandal rund um den nordischen Skisport ablenken lassen. "Für mich zählen jetzt nur die Wettkämpfe bei der WM. Alles andere kann ich ja nicht beeinflussen", sagte Peiffer.

Peiffer über österreichische Doper

Nach den Doping-Razzien bei der Nordischen Ski-WM in der Vorwoche in Seefeld gab es zuletzt auch Gerüchte, dass es ähnliche Maßnahmen bei den Skijägern in Schweden geben könnte. Konkrete Belege dafür gibt es bislang aber nicht. Der Saison-Höhepunkt der Biathleten beginnt am Donnerstag (16.15 Uhr/ARD und Eurosport) mit der Mixedstaffel.  © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.