Nicht zum ersten Mal sorgten David und vor allem Victoria Beckham bei einer royalen Hochzeit mit ihren Outfits für Totengräberstimmung. Wieso diese Trauer-Looks?

Mehr Infos zur royalen Hochzeit finden Sie hier

Gespannt warteten Royal-Fans weltweit vor ihren Bildschirmen und in Windsor auf die Ankunft der Hochzeitsgesellschaft von Meghan Markle und Prinz William.

Unter den illustren Gästen tummelten sich auch zahlreiche Stars. In eleganten und oft farbenfrohen Roben, die sich streng am royalen Dresscode orientierten, flanierten die Gäste an Fans und Fotografen vorbei.

Die Sonne strahlte, der Himmel war blau, die Stimmung wunderbar. Bis eine "dunkle Wolke" aufzog und das Kaiserwetter am Tag der royalen Hochzeit kurzzeitig etwas trübte … Victoria Beckham!

Die Looks der Beckhams bei der royalen Hochzeit

Auch die Beckhams waren zur Hochzeit des Jahres geladen.

Wer würde bei einer Einladung dieses Kalibers nicht himmelhochjauchzend in die Kirche tänzeln? Genau, Victoria Beckham.

Ähnlich wie bei der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate im April 2011 setzte Victoria Beckham erneut auf einen düsteren Look: Statt in fröhlich wirkende Farben – passend zum freudigen Anlass erschien die Designerin in navyblauer Montur.

Das Kleid stammte aus der Beckhams eigener Herbst/Winter-Kollektion 2018/2019. Ein farblich abgestimmtes Hütchen mit einem dunklen Schleier rundete das Outfit ab.

Passend zu ihrem düsteren Look trug Victoria auch im Gesicht Trauer: Nicht für ein Lächeln verzog sie ihre Miene. Lediglich ihre leuchtend korallroten Pumps verbreiteten einen Hauch von guter Laune – und ihr Mann David, der fröhlich in die Menge winkte.

Der hatte für sein Hochzeits-Outfit kaum Spielraum: Der Dresscode sieht für Herren weder beige noch cremefarbene Anzüge vor.

Shitstorm und Buhrufe für Victoria Beckham

Nicht nur vor Ort bekam Victoria Beckham ordentlich Gegenwind zu spüren - in Form von Buhrufen der seit Stunden wartenden Royals-Fans -, auch im Netz brach kurz nach ihrem Schaulauf in die St. George's Chapel eine Flut negativer Kommentare über sie herein.

Binnen Minuten machten die ersten Memes auf Twitter und Instagram die Runde. Besonders beliebt: ein Vergleich mit Morticia Addams, dem weiblichen Oberhaupt der "Addams Family".

Düsterer Auftritt als Werbegag?

Zwar war Victoria Beckhams Royal-Wedding-Look an sich perfekt und stimmig, doch hätte die Kleiderwahl der britischen Stilikone doch eher zu einer Trauerfeier gepasst.

So tanzte Victoria Beckham zwischen all den bunt und stimmungsvoll gekleideten Damen mächtig aus der Reihe.

Zumindest ist das Kleid ihres Modelabels nun in aller Munde.

Eine bessere Werbefläche als die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry hätte Victoria für ihr Label wohl kaum finden können. Immerhin schauten weltweit rund drei Milliarden Menschen dem romantischen Spektakel in Windsor zu.

Und wie heißt es so schön? Auch schlechte Presse ist gute Presse.

Bildergalerie starten

Hochzeit von Meghan und Harry: Das sind die prominenten Gäste

Prominenz aus Adel und Show-Business: Zur Trauung von Harry und Meghan finden sich Promis aus aller Welt in Windsor ein.