Adel - Royale News zu den europäischen Königshäusern

Die royale Amtszeit von Harry und Meghan ist beendet. Beim letzten gemeinsamen Auftritt mit Kate und William wirkte die Atmosphäre angespannt. Herzogin Meghan zeigt sich nun enttäuscht vom kühlen Abschied.

Die Angst vor dem Coronavirus hält auch Einzug ins britische Königshaus. Nach Absprache mit den Ärzten der Queen habe man eine Entscheidung getroffen.

Trotz Coronavirus fanden am Mittwoch die "Prince's Trust Awards" in London statt. Gastgeber Prinz Charles musste sich allerdings noch daran gewöhnen, aufs Händeschütteln zu verzichten und sorgte so für einen Lacher.

Herzogin Meghan und Prinz Harry hatten diese Woche ihren womöglich letzten royalen Auftritt. Aber wo war Baby Archie?

Ein russisches Komiker-Duo hat Prinz Harry auf den Arm genommen. In einem Telefongespräch befragten sie den Briten nach seiner Meinung zu Greta Thunberg, Donald Trump und Boris Johnson. Das Komiker-Duo legte bereits mehrfach Prominente rein.

Von schlechter Laune keine Spur: Einen Empfang im Buckingham Palast nutzte Herzogin Kate, um ihrem Lieblingskleid einen zweiten Auftritt zu bescheren.

Das erste Mal nach Bekanntgabe des Megxits trafen Prinz Harry und Herzogin Meghan öffentlich auf Prinz William und Herzogin Kate. So lief es ab.

Aus Sorge vor der weltweiten Epidemie des Coronavirus durfte Prinz William bei einem öffentlichen Termin keine Hände schütteln.

Nachdem sie nur eine unterkühlte Begrüßung für Meghan und Harry am Tag zuvor übrig hatte, erschien Herzogin Kate auf einem Empfang im Buckingham Palast nun gut gelaunt und strahlend schön.

Der Commonwealth Day war Harry und Meghans letzter royaler Auftritt vor ihrem Rücktritt. Das Wiedersehen von Harry und Bruder William fiel dabei recht unterkühlt aus. Meghan hingegen strahlte bis über beide Ohren.

Beim Besuch an einer Londoner Schule hielt Herzogin Meghan eine Rede anlässlich des Internationalen Frauentags. Ein 16-Jähriger nutzte die Gelegenheit für einen charmanten Flirt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan absolvieren in diesen Tagen die letzten Auftritte als Senior-Royals. Seit Bekanntgabe des "Megxit" hatten sich die beiden mehr und mehr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jetzt trumpfen sie noch einmal auf – Partnerlooks und gute Laune inklusive.

In wenigen Tagen heißt es: Bye, bye, Königshaus. Die Stimmung in der britischen Bevölkerung ist gegenüber Herzogin Meghan und Prinz Harry und insgesamt gegenüber den Royals weniger freundlich als noch vor Monaten.

Prinz Harry und Meghan werden bald ihr offizielles Engagement für das Königshaus einstellen. Schon an diesem Montag findet ihr voraussichtlich letzter offizieller Termin im Auftrag der Krone statt. Für Royal-Fans gibt es aber einen kleinen Trost.

Im farbenfrohen Partner-Look meisterten der Prinz und die Herzogin einen ihrer letzten Auftritte für die königliche Familie in London. In der Royal Albert Hall wurden die beiden mit einem großen Applaus und Standing Ovations gefeiert.

Terrorisiert Königin Letizia ihre Familie? Das behauptet zumindest ein neues Enthüllungsbuch über die Royal, in dem auch mehrere pikante Geheimnisse der 47-Jährigen preisgegeben werden.

Bevor sich Herzogin Meghan am Donnerstagabend anlässlich der Endeavour Fund Awards erstmals nach dem "Megxit" wieder in London zeigte, stattete sie am Nachmittag zuvor dem National Theater einen Besuch ab.

Bevor sich Herzogin Meghan am Donnerstagabend anlässlich der Endeavour Fund Awards erstmals nach dem "Megxit" wieder in London zeigte, stattete sie am Nachmittag zuvor dem National Theater einen Besuch ab.

Bei seinem Besuch in Irland am Donnerstag bekam Prinz William ein paar Jonglierbälle in die Hand und legte einfach los.

Wer zahlt nach dem Megxit für die Sicherheit von Prinz Harry und Herzogin Meghan? Diese Frage ist offenbar nach wie vor unklar. Nachdem Kanada bereits eine Absage erteilt hat, wehren sich nun die Briten mit einer Petition.

Auf diesen Auftritt hatten die Royal-Fans gewartet: Herzogin Meghan und Prinz Harry sind gemeinsam zurück in London und absolvierten ihren ersten öffentlichen Termin seit Bekanntgabe ihres Rückzuges. Dabei schienen beide bester Laune.

Seit Dienstag sind Kate und William zu Besuch in Irland. Es ist der erste offizielle Aufenthalt des royalen Paares dort.

Prinz Harry und Meghan sind als bezahlte Mitglieder aus der Königsfamilie ausgetreten, jetzt müssen sie wohl oder übel ihr eigenes Geld verdienen. Angeblich will Meghan zukünftig für Disney schauspielern, doch das Unternehmen soll alles andere als begeistert von dieser Idee sein.

Von Angesicht zu Angesicht sollen sich Prinz Harry und Queen Elizabeth II. auf Schloss Windsor ausgesprochen haben. Die britische Monarchin habe sich ihrem Enkel gegenüber sehr versöhnlich gezeigt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan waren auf der Suche nach Privatsphäre. Dafür haben sie dem britischen Königshaus und Großbritannien den Rücken gekehrt. Doch Ruhe will auch in Kanada nicht einkehren.

Zum vierten Geburtstag von Prinz Oscar hat das schwedische Königshaus ein neues Bild des königlichen Sprösslings veröffentlicht. Der Sohn von Kronprinzessin Victoria und Daniel von Schweden ist ganz schön groß geworden – ebenso wie andere Mini-Royals.

Herzogin Meghan und Prinz Harry werden im März die letzten Termine als Senior-Royals wahrnehmen. Für ihre Auftritte in Großbritannien lassen sie ihren Nachwuchs zurück in Kanada.

Er warf die Arme in die Höhe, duckte sich auf seinem Sitz und verzog das Gesicht: Prinz William hat am Sonntag seinen Fußballverein Aston Villa im Ligapokal-Finale angefeuert.

Wird Harry nach dem Rückzug aus dem britischen Königshaus jetzt zum Rockstar? Zumindest traf sich der Herzog von Sussex jetzt mit Musiker Jon Bon Jovi in London, um einen Song für den guten Zweck aufzunehmen.

Herzogin Meghan könnte schon bald für einen Hollywood-Blockbuster vor der Kamera stehen.

Das Kopfzerbrechen im Madrider Königshaus dürfte dieser Tage groß sein, mutmaßen Medien. Der Grund: ein Enthüllungsbuch, das ein wenig schmeichelhaftes Bild von Königin Letizia zeichnet. Den spanischen Anhängern der Monarchie bereitet es Sorgen.

Wenn Harry und Meghan ab April ganz offiziell keine Senior-Royals mehr sind, ändert sich ihr Leben. Das gilt auch für ihre Sicherheit: Wer wird das Promi-Paar demnächst schützen? Kanada schon mal nicht.

Herzogin Kate startet durch: Für den guten Zweck absolvierte sie ein Sprinttraining auf der Tartanbahn. Mit viel Spaß rannte sie in London um die Wette.

Wie sportlich sie ist, hat Herzogin Kate schon in der Vergangenheit mehrfach bewiesen. Kürzlich nahm sie nun unter anderem an einem Sprinttraining für den guten Zweck in London teil und demonstrierte einmal mehr, was für eine Sportskanone in ihr steckt.

Nachdem Herzogin Meghan und Prinz Harry eine Erklärung zu ihrem Rücktritt veröffentlicht hatten, hagelte es Kritik der englischen Medien. Nun hat Meghan angeblich reagiert – und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Noch gelten der Herzog und die Herzogin von Sussex als international zu schützende Personen - doch das ändert sich mit dem Ende ihrer royalen Verpflichtungen.

Der Enkel der Queen öffnet sich weiter der "normalen" Welt. Deshalb hat Prinz Harry vor einem Auftritt in Schottland einen ganz bestimmten Wunsch geäußert.

Die britischen Royals Kate und William sind alarmiert: Ihre Kinder Charlotte und George könnten dem gefährlichen Coronavirus ausgesetzt worden sein. An ihrer Londoner Schule mussten mehrere Kinder in Isolation.

Die Jimmy Choos, die Herzogin Kate nun bei einem Event in London trug, hatte sie 2019 schon einmal an – nicht ihr erstes Mode-Déjà-vu! Promiflash zeigt euch, welche It-Pieces Kate bereits mehrfach trug.

Ab April werden Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht mehr im Dienste der Krone unterwegs sein. Dennoch braucht das prominente Paar Schutz. Und der ist nicht nur teuer, sondern stellt auch Scotland Yard vor ein Problem.

Am 31. März werden Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Aufgaben als hochrangige Mitglieder der britischen Königsfamilie aufgeben. Ihr Terminplan für die kommenden Wochen.

Gut gelaunt ist die niederländische Königsfamilie in ihren traditionellen Winterurlaub in Lech am Arlberg in Österreich gestartet. 

Kommenden Monat werden Prinz Harry und Herzogin Meghan im Zuge des "Megxit" offiziell von ihren royalen Pflichten zurücktreten. Die Herzogin von Sussex könnte dabei eine ihrer Schirmherrschaften verlieren.

Kommenden Monat werden Prinz Harry und Herzogin Meghan im Zuge des "Megxit" offiziell von ihren royalen Pflichten zurücktreten. Die Herzogin von Sussex könnte dabei eine ihrer Schirmherrschaften verlieren.

Nachdem sie sich von ihren royalen Pflichten zurückgezogen haben, hat die Queen Herzogin Meghan und Prinz Harry aufgefordert, ihren Markennamen "Sussex Royal" nicht mehr zu nutzen. In einer Stellungnahme auf seiner Website kontert das Paar nun mit einem kleinen Seitenhieb.

"Afrika hat Probleme nicht wegen fehlender Verhütung. Da sterben die Leute an AIDS, weil sie zu viel schnackseln. Der Schwarze schnackselt gerne." Fürstin Gloria von Thurn und Taxis wird 60 Jahre alt - und sie ist ein Royal, der oft für streitbare Thesen sorgt. Ihre Outfits stechen auch heraus.

Der Countdown läuft: Ab Ende März verabschieden sich Harry und Meghan von ihrem Leben in der britischen Königsfamilie.

Am Mittwoch besuchte Queen Elizabeth II. ein Krankenhaus in London. Dabei machte sie auch Bekanntschaft mit kleinen Royal-Fans: Kinder hatten sich kleine Kronen gebastelt und begrüßten die britische Königin als "Mini-Queens". Die 93-Jährige zeigte sich entzückt.

Neuer Krach in der royalen Familie: Meghans Halbschwester Samantha hat ihr vorgeworfen, neidisch auf Schwägerin Herzogin Kate zu sein. Sie habe außerdem "absichtlich Kates Geburtstag ruiniert".

Der 31. März 2020 wird der letzte Tag der beiden sein, an dem sie als Repräsentanten des britischen Königshauses fungieren.