Bei Richard und Cathy Lugner herrscht Chaos - und Endzeitstimmung: Ein Streit mit Ex-Fußballer Mario Basler vor einem Kölner Nachtclub endete mit einem Polizeieinsatz. Den Kontakt zu Richard hat Cathy mittlerweile abgebrochen und trifft Scheidungsvorbereitungen in Wien.

Was ist nur los bei den Lugners? Seit dem Auszug von Cathy Lugner aus dem "Promi Big Brother"-Haus überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst der Besuch von Richard Lugner im Container, bei dem Cathy ihrem Noch-Ehemann die kalte Schulter zeigte - und jetzt ein am Boden zerstörter Baumeister, der seine 26-jährige Ehefrau nicht mehr erreicht, während diese – von Medien umringt – mit Star-Schönheitschirurg Werner Mang (67) am Oktoberfest ausgelassen feiert. Alles nur Show - oder ein öffentlicher Rosenkrieg?

Als ob das nicht genug wäre, lieferten sich Cathys Geschwister auch noch einen handfesten Streit mit den Big-Brother-Kandidaten Mario Basler und Natascha Ochsenknecht. Der Ex-Fußballer und die Exfrau von Schauspieler Uwe Ochsenknecht wollten sich nahe eines Kölner Nachtclubs gerade einen Döner holen, als sie von den beiden Geschwistern beschimpft wurden. Ein Polizeieinsatz konnte eine Schlägerei gerade noch verhindern. Während sich Basler zu dem Vorfall gar nicht äußern möchte ("Das ist es mir nicht wert"), behauptet Ochsenknecht, dass Cathy teilnahmslos dabeigestanden sei, ohne einzuschreiten.

Richard und Cathy Lugner vor der Scheidung?

Doch das ehemalige Playmate hat derzeit ohnehin ganz andere Probleme, denn von Wien bis Hamburg pfeifen es die Szene-Spatzen von allen Dächern: Ihre Ehe mit Baumeister Richard Lugner soll am Ende sein. Schon die Tatsache, dass sie sich nur von ihrer Familie aus dem Container abholen ließ, schien ein eindeutiges Indiz dafür. Doch jetzt hat sich auch Richard Lugner selbst dazu geäußert: Er würde Cathy gar nicht mehr erreichen, sie schreibe ihm nur SMS mit Schuldzuweisungen, beklagte sich der 83-Jährige am Montag.

Einen Schuldigen hat er auch bereits gefunden: Helmut Werner, der Ex-Freund seiner Tochter und Manager von Cathy sei an allem schuld: "Ich habe ihn zu dem gemacht, was er ist, und jetzt muss er mir meine Ehe kaputt machen", beschwerte sich Lugner gegenüber der "Bunten". Das letzte Mal, dass er Cathy gesehen habe, sei am vergangenen Sonntag gewesen – sie sei nur kurz aufgetaucht, um ihr Auto zu holen.

Cathy trifft Staranwalt in Wien

Mittlerweile ist klar, warum sie keine Zeit hatte: "Cathy Lugner wurde mit dem Staranwalt Michael Krüger in der Wiener Innenstadt gesehen. Es sieht nicht so gut bestellt aus um diese Ehe", sagt Norman Schenz, Adabei-Chef der "Kronenzeitung". Seine Prognose: "Nicht mehr lange. Ich glaube, dass Cathy geschafft hat, sich von Richard Lugner zu emanzipieren. Sie hat sich einen eigenen USP [Unique selling proposition - Alleinstellungsmerkmal, Anm.] geschaffen. Sie ist nicht mehr die geschminkte Barbiepuppe."

Dass sie selbständiger werden möchte, hat die Blondine schon öfter bekundet. Inklusive Big-Brother-Gage von 120.000 Euro plus Haus in Süßenbrunn (das ihr laut Ehevertrag zusteht) und Porsche von Richard Lugner dürfte das nicht so schwierig werden. Doch wer das Kasperltheater um die Lugners bereits länger verfolgt, der weiß: Die zwei sind immer wieder für Überraschungen gut.