Dass der ehemalige US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle große Fans von Hip-Hop-Musik sind, ist ein offenes Geheimnis. Am Samstag besuchten die beiden ein Konzert von Beyoncé und Jay Z im US-Bundesstaat Maryland, wo sie in einer VIP-Lounge ordentlich feierten. Das Netz ist begeistert!

Mehr Promi-News finden Sie hier

Gleich mehrere Clips vom Konzertbesuch machen derzeit in den sozialen Netzwerken die Runde. In einem Twitter-Video tanzen Barack und Michelle Obama zum Lied "Ni**gas in Paris". Sowohl die ehemalige First Lady als auch der Vorgänger von US-Präsident Donald Trump lassen sich von den Beats treiben. Für diesen coolen Auftritt gibt es von den Fans nur Lob.

Obama ist der "coolste Präsident"

Nachdem die Tanzvideos von den Obamas viral gingen, zeigten sich die User ganz begeistert auf Social Media. Für eine Nutzerin steht fest: "Coolster Präsident, überhaupt!" Jemand anderes bekommt beim Anblick des tanzenden Ex-Präsidenten direkt gute Laune. "Das macht mich so glücklich", heißt es in dem Post.

Für manch einen Konzertbesucher waren Barack Obama und seine Gattin Michelle offensichtlich das Highlight des Abends: "Die Obamas waren auf der OTRII-Tour und sie waren direkt hinter uns. Ich habe neben Obama getanzt! WAS!?!"

Große Fans von Beyoncé und Jay Z

Erst vor zwei Wochen besuchte Michelle Obama mit ihrer Tochter Sasha ein Konzert von Beyoncé und Jay Z in Paris. Schon seit Jahren sind die Obamas mit dem Musiker-Ehepaar befreundet. Bei der Amtseinführung im Jahr 2009 tanzte der Ex-Präsident mit seiner Liebsten zu dem Song "At Last", der von niemand Geringerem als Beyoncé gesungen wurde.

Nicht nur tänzerisch hat Barack Obama einiges zu bieten, auch gesanglich stellte er sein Talent bereits unter Beweis. Bei einer Spendengala schmetterte er den Klassiker "Let's Stay Togehter" von Al Green. Und bei der Trauerfeier für die Opfer von Charleston rührte er die Menschen mit seiner Interpretation von "Amazing Grace".  © 1&1 Mail & Media / CF