Claire Foy

Claire Foy ‐ Steckbrief

Name Claire Foy
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Stockport (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 162 cm
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau

Claire Foy ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Rolle der Queen war ihr bisher größter Erfolg: Die britische Schauspielerin Claire Foy verkörperte Elisabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown". Für ihre Darstellung der jungen Königin wurde Foy 2017 mit einem Golden Globe Award und einem SAG Award als "Beste Serienhauptdarstellerin" in einem Drama ausgezeichnet, 2018 kam noch ein Emmy dazu.

Foy wurde am 16. April 1984 in Stockport im County Greater Manchester geboren, wuchs auf in Manchester und Leeds, lebte später mit ihrer Familie in Longwick in Buckinghamshire.

Dass sie Schauspielerin werden wollte, stand für Foy schon immer fest: Sie besuchte die Aylesbury High School und die Liverpool John Moores University, wo sie Schauspiel studierte. 2007 machte sie zudem den Abschluss an der Oxford School of Drama.

Anschließend zog Foy nach London, wo sie zunächst in einem Callcenter für Wohltätigkeitsorganisationen arbeitete und außerdem Theater spielte. 2008 ergatterte sie eine Rolle in der TV-Serie "Doctors" und in der BBC-Miniserie "Klein Dorrit". Mit der Verfilmung dieser gleichnamigen Charles Dickens-Novelle gelang Foy der Durchbruch, nur knapp ein Jahr, nachdem sie die Schauspielschule verlassen hatte, war sie in Großbritannien ein Star.

Von 2010 bis 2012 spielte sie im BBC-Remake "Rückkehr ins Haus am Eaton Place" Lady Persephone Towyn, die kurz vor dem Zweiten Weltkrieg mit den Nazis in Deutschland sympathisiert. In der Serie "White Heat" verkörperte sie die Feministin Charlotte.

2011 war Foy in dem Abenteuerfilm "Der letzte Tempelritter" mit Nicolas Cage zu sehen, sowie an der Seite von Benedict Cumberbatch in dem Low-Budget-Drama "Wreckers" sowie als Erin Matthews in der Fernsehminiserie "Gelobtes Land".

2014 spielte Foy in neun Episoden der Serie "Crossbones" an der Seite von John Malkovich mit. Und spätestens seit "The Crown" 2016 gehört Foy zu den ganz großen Namen in Hollywood.

Auch ihren Ehemann fand die Schauspielerin am Set. Die britische Schauspielerin war mit dem Schauspieler Stephen Campbell Moore verheiratet, den sie beim Dreh von "Der letzte Tempelritter" kennenlernte. Die gemeinsame Tochter Ivy Rose wurde im Jahr 2015 geboren. Im Februar 2018 gab das Paar seine Trennung bekannt.

Im gleichen Jahr war Foy als Hackerin Lisbeth Salander in "Verschwörung", der Fortsetzung der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson zu sehen.

Claire Foy ‐ alle News

Netflix-Serie

"The Crown" findet mit Imelda Staunton ein frühes Ende

TV, Film & Streaming

Emmys: "Mrs. Maisel" räumt ab und "Game of Thrones" ist bestes Drama

Video Kino

Trailerpremiere von "Solange ich atme" mit Andrew Garfield und Claire Foy

TV, Film & Streaming

Zweite Staffel der Netflix-Serie "The Crown" startet am 8. Dezember 2017