Markus Brandl

Markus Brandl ‐ Steckbrief

Name Markus Brandl
Beruf Theater- und Filmschauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Rosenheim, Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 178 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau-grün
Links Homepage von Markus Brandl

Markus Brandl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Markus Brandl fühlt sich sowohl auf der Theaterbühne als auch vor der Fernsehkamera zu Hause. Als "Bergretter" hat er sich über Jahre in die Herzen eines Millionenpublikums gespielt.

Brandl ist gebürtiger Bayer, verbrachte seine Kindheit in Brannenburg unweit von Rosenheim. Er wuchs bei seiner Mutter und seinem Stiefvater auf. Letzterer betrieb eine lokale Pizzeria und ließ Brandl auch hin und wieder aushelfen. Seine Großmutter besaß eine Schwäche für den österreichischen Schauspieler Hans Moser und lieferte Brandl somit die Inspiration ebenfalls eine Bühnenkarriere anzustreben.

Schon als kleiner Junge besuchte Brandl Theaterkurse. Nach dem Abitur zog es ihn von München nach Essen, wo er ab 1999 für vier Jahre an der Folkwang Hochschule eine Ausbildung für Schauspiel und Regie machte. Nach diesem Studiengang ließen erste Engagements nicht lange auf sich warten.

Brandl spielte an Theatern in Aachen, Bochum und Wuppertal und wurde 2004 für mehrere Jahre fester Bestandteil des Ensembles am Münchner Volkstheater. Er wirkte in zahlreichen Stücken berühmter Dramaturgen mit, wie beispielsweise in "Die Räuber" von Friedrich Schiller (2003), in "Brandner Kaspar und das ewig' Leben" von Franz Kobell (2005) sowie in den Werken "Der Sommernachtstraum" (2006) und "Macbeth" (2007) von William Shakespeare. Die Rolle des fürstlichen, liebeshungrigen Jägers Simmerl im "Brandner Kaspar" spielt Brandl noch immer. Auch das Stück "Rum und Wodka" - unter der Regie seines besten Freundes Florian Helmbold - erfreut sich seit 2009 großer Beliebtheit. In diesem Monodrama spielt Brandl einen des Lebens überdrüssigen, in familiäre Strukturen eingezwängten Mann, der seine innere Zerrissenheit im Alkohol ertränkt.

Dennoch hat sich Brandls Arbeit für das Fernsehen im Lauf der Jahre mehr und mehr in den Vordergrund gedrängt. 2009 startete er mit der Rolle des Tobias Herbrechter in der langjährigen Erfolgsserie "Die Bergretter" durch, ein Format, dem er bis 2019 treu blieb. Neben Monika Baumgartner stand er für die ARD-Vorabendserie "Monaco 110“ vor der Kamera. Darüber hinaus agierte Brandl häufig als Episoden-Darsteller in populären Serien wie "Soko", "Der Bergdoktor", "Tatort" und "Die Rosenheim-Cops".

Auch in Spielfilmen war er zu sehen, so trat er 2011 in dem Streifen "Die drei Musketiere" als venezianischer Unteroffizier in Erscheinung - an der Seite von Til Schweiger, Christoph Waltz und Orlando Bloom. 2017 spielte er eine Hauptrolle in der Schwedenromanze "Inga Lindström - Verliebt in meinen Chef".

Brandl setzt sich für den guten Zweck ein, unter anderem für eine Stammzellen-Stiftung. Er ist sportlich und musikalisch, praktiziert Yoga, tanzt Salsa und zeichnet leidenschaftlich gern. Mit seinen zwei Kindern und seiner Frau, der deutsch-französischen Schauspielerin Nathalie Schott, lebt er in München.

Markus Brandl ‐ alle News