Matthew Broderick

Matthew Broderick ‐ Steckbrief

Name Matthew Broderick
Bürgerlicher Name Matthew John Broderick
Beruf Schauspieler, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort New York
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 173 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerJennifer Grey, Sarah Jessica Parker
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun

Matthew Broderick ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Matthew Broderick ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der in den 80er Jahren durch Film wie "WarGames" und "Ferris macht blau" bekannt wurde.

Broderick wurde am 21. März 1962 in New York als Sohn des Schauspielers James Joseph Broderick und der Drehbuchautorin, Schauspielerin und Malerin Patricia Broderick geboren. Er wuchs im New Yorker Stadtteil Manhattan auf, wo er zunächst die City and Country School und dann die private Walden School besuchte. Schauspielunterricht bekam er bei HB Studio.

In Horton Foote's "On Valentine's Day"-Workshop-Bühnenstück stand er neben seinem Vater erstmals auf der Bühne, gefolgt von einer Rolle im Off-Broadway-Stück "Torch Song Trilogy", die bei Kritikern und Publikum gleichermaßen gut ankam. Für seine Rolle in "Brighton Beach Memoirs" wurde er schließlich mit seinem ersten Tony Award ausgezeichnet.

Seine erste große Kinorolle ergatterte Matthew Broderick 1983 in "WarGames". Auch der Film "Der Tag des Falken" (1985) trug zu seiner wachsenden Bekanntheit bei. Mit der Hauptrolle in der Teenie-Komödie "Ferris macht blau" (1986) stieg Matthew Broderick als Mitglied des legendären "Brad Pack" endgültig zum Star auf. Zu dieser Gruppe junger Schauspieler, die immer wieder zusammen in Cliquen-Filmen auftraten, gehörten auch Demi Moore, Patrick Swayze, Jon Cryer, Charlie Sheen, dessen Bruder Emilio Estévez und Rob Lowe.

1987 sorgte Broderick schließlich mit einem Unfall in Nordirland für Schlagzeilen. Weil er auf die Gegenfahrbahn geriet, kollidierte sein BMW mit einem Volvo, wodurch eine 63-Jährige sowie ihre 28-jährige Tochter starben. Durch den tödlichen Unfall wurde Brodericks Beziehung zu "Dirty Dancing"-Star Jennifer Grey öffentlich, die auf dem Beifahrersitz saß und - wie er - nur leicht verletzt wurde.

Seiner Karriere tat dieser Schicksalsschlag jedoch keinen Abbruch. Durch ernsthafte Rollen in Filmen wie "Glory" (1989) oder "Family Business" (1989) konnte sich Matthew Broderick schließlich als talentierter und vor allem seriöser Schauspieler beweisen. Es folgten Rollen in Popcornkino-Filmen wie "Cable Guy – Die Nervensäge" (1996), "In Sachen Liebe" (1997), "Godzilla" (1998) oder "Inspektor Gadget" (1999). Auch in gefeierten Independent-Filmen wie "Election" (1999) oder "You Can Count on Me" (2000) konnte er sich als Hauptdarsteller behaupten.

Trotz seiner Film-Erfolge vernachlässigte Broderick nie das Theater. Für seine Rolle im Musical "The Producers", welches später auch mit ihm verfilmt wurde, erhielt er seine dritte Nominierung für einen Tony Award.

In den folgenden Jahren war er in erfolgreichen Filmen wie "Die Frauen von Stepford" (2004), "Happy New Year" (2011), "Dating Queen" (2015) oder "Manchester by the Sea" (2016) zu sehen.

In der Originalversion des Disney-Klassikers "König der Löwen" lieh er Simba seine Stimme. Mit dem Film "Eine Liebe für die Unendlichkeit" feierte der Schauspieler 1996 sein Regie-Debüt.

Matthew Broderick ‐ alle News

Stars & Prominente

Streit in der Ehe? So wehrt sich Sarah Jessica Parker gegen Gerüchte

von Christian Lange
Stars & Prominente

Sarah Jessica Parker kommt zurück ins US-Fernsehen

Stars & Prominente

Sarah Jessica Parker und Matthew Broderick – Love and the City!