Vereinigung Cockpit

Mitten in der Urlaubszeit spitzt sich beim irischen Billigflieger Ryanair der Tarifkonflikt mit den Piloten zu. Die streiken am Freitag in vier Ländern. Passagiere in Deutschland sind besonders betroffen.

Die deutschen Ryanair-Piloten treten in den Streik. Die Folge: 250 Flüge fallen am Freitag aus. Die Kunden könnten kostenfrei umbuchen oder ihr Geld zurückbekommen.

Die deutschen Piloten des Billigfliegers Ryanair sind dem angestrebten Tarifabschluss einen Schritt näher gekommen.

Der Konflikt zwischen der Fluggesellschaft Ryanair und ihren Piloten ist keineswegs beigelegt. Jetzt nennt Airline-Chef O'Leary sogar einen möglichen Streiktermin, ohne dass es konkrete Drohungen gäbe.

Der Konflikt zwischen der Fluggesellschaft Ryanair und ihren Piloten ist keineswegs beigelegt. Jetzt nennt Airline-Chef O'Leary sogar einen möglichen Streiktermin, ohne dass es ...

Beim Billigflieger Ryanair streiken erstmals die Piloten. Für vier Stunden will die Vereinigung Cockpit zwei Tage vor Heiligabend den Betrieb an den deutschen Ryanair-Basen lahmlegen.

Eigentlich schienen europaweite Pilotenstreiks bei der irischen Ryanair schon vom Tisch zu sein. Doch die erste Sondierung mit der deutschen Gewerkschaft brachten nur neuen Ärger, unter dem zunächst mal die Passagiere leiden müssen.

Der kurzfristige Ausstand der Piloten beim irischen Billigflieger Ryanair drohte die Weihnachts-Reisepläne von Tausenden Passagieren zu durchkreuzen. Nach dem Beginn des ...

Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten. Nach Italienern und Portugiesen haben nun auch die deutschen Piloten Streiks bei der irischen Gesellschaft angekündigt.

Bei der spektakulären Landung eines von Sturmböen geschüttelten Riesenfliegers A380 in Düsseldorf hat nach Einschätzung von Experten keine Gefahr für die fast 500 Insassen bestanden. 

Eine Revolte lähmt derzeit den Betrieb bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. Weil sich zahlreiche Piloten - offenbar nach Absprache - krank gemeldet hatten, strich das Unternehmen am Dienstag und Mittwoch zahlreiche Flüge. Zwischenzeitlich sind etliche Crews zurück im Dienst - das Ringen um Übernahme und Arbeitsplätze aber geht weiter.

Fluggäste der insolventen Air Berlin sind erneut von Flugausfällen und Verspätungen betroffen. Grund: Zahlreiche Krankmeldungen von Piloten. Es gibt Streit um die ...

Was für die einen ein merkwürdiger Spaß sein mag, kann für die anderen lebensgefährlich enden: Noch immer gibt es in Deutschland regelmäßig Fälle, in denen Piloten mit Laserpointern geblendet werden. Die Vereinigung Cockpit sieht Handlungsbedarf.

Mit viel Wohlwollen bewahrt das Verfassungsgericht die Tarifeinheit von Arbeitsministerin Nahles vor dem "Ungenügend". Bringt das jetzt mehr oder weniger Streiks, bessere ...

Jedes Flugzeug verursacht Turbulenzen. Je größer, desto heftiger. Mindestabstände sollen die Gefahr solcher Wirbelschleppen für kleinere Flieger mindern. Doch reichen sie aus? Ein Vorfall über dem Arabischen Meer wirft Fragen auf.

Auf Langstreckenflügen ist das Bordpersonal oft mehr als zehn Stunden im Einsatz. Da kann schon mal eine Ruhepause erfoderlich werden. Doch welchen Ort im Flugzeug können ...

Der Autopilot im Flugzeug bietet immer wieder Stoff für Diskussionen. Häufig fragen sich Passagiere, ob sich ein Pilot heutzutage nur noch zurücklehnen muss und ausschließlich ...

Der Lufthansa-Streik nimmt kein Ende - die Geduld der Passagiere dürfte dagegen längst an ihre Grenzen kommen. Was müssen Betroffene jetzt beachten?

Am dritten Tag ist kein Ende des Pilotenstreiks bei der Lufthansa zu erkennen. Die Piloten verlangen von der Fluggesellschaft ein verbessertes Angebot und erhöhen den Druck auf das Unternehmen.

Der für zwei Tage unterbrochene Streik der Lufthansa-Piloten geht in dieser Woche weiter. Vielen Flugreisenden wird das Probleme bereiten. Wo können sich Betroffene informieren ...

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Die Flugroute führte von Paris über das Mittelmeer Richtung Kairo - doch plötzlich verschwand der Egyptair-Flug MS804 vom Radar. 66 Menschen waren an Bord des Airbus A320. Die Egyptair-Maschine ist offenbar kurz vor Ägypten abgestürzt. Die Geschehnisse an Tag eins nach dem Unglück in der Ticker-Nachlese.

In den USA hat der Tod eines Piloten (57) im Cockpit für Schlagzeilen gesorgt, möglicherweise war eine Herzerkrankung die Ursache. Markus Wahl (36), Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit, sagt, Piloten seien gesünder als der Durchschnitt der Bevölkerung.

So sehen führende Medien den Arbeitskampf der Pilotenvereinigung Cockpit gegen die Lufthansa.

Die Germanwings-Tragödie hat eine Debatte um die Sicherheit in Flugzeugen ausgelöst. Die Airlines haben schon reagiert, die Bundesregierung prüft weitere Maßnahmen. Doch nicht alles, was nun zur Diskussion steht, ergibt für Experten und Piloten auch Sinn. Die Vorschläge im Check.

Dramatische Wende in der Untersuchung des Flugzeugabsturzes des Germanwings-Airbus in Frankreich: Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wurde absichtlich ein Sinkflug des Flugzeugs eingeleitet. Zuvor hatte der Kapitän das Kommando an seinen Co-Piloten übergeben und das Cockpit verlassen. Die aktuelle Entwicklung bei uns im Liveblog.

Bei einem Flugzeugabsturz in Frankreich sind vermutlich 150 Menschen ums Leben gekommen. Bei der Unglücksmaschine handelt sich um eine Germanwings-Maschine der Marke Airbus A320, die auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf war. Unter den Opfern sind viele Deutsche.

Im Tarifkonflikt mit den Piloten lehnt die Lufthansa eine Gesamtschlichtung ab. Das sagte ein Konzernsprecher in Frankfurt und bestätigte damit einen Bericht des Senders hr-Info....

Sie wollen schon wieder streiken. Die Pilotengewerkschaft "Vereinigung Cockpit" hat im Tarifkonflikt mit der Lufthansa für Donnerstag den nächsten Ausstand angekündigt. Es ist die zehnte Arbeitsniederlegung der Piloten seit April dieses Jahres. Ist das aktuelle Streikrecht für solche Extremfälle überhaupt noch angemessen? Unser Portal sprach mit einen Experten.

Die Lufthansa will auch am Donnerstag streiken. Das teilte die Pilotengewerkschaft am Dienstagabend mit.

Fluggäste kritisieren, dass Lufthansa-Personal auf hohem Niveau jammert.

Der Tarifkonflikt bei der Lufthansa geht in unverminderter Härte weiter. Die Pilotengewerkschaft zieht in der vierten Streikwelle die Daumenschrauben an und bestreikt zum bayerischen...

Passagiere der Lufthansa müssen sich am Mittwoch auf einen weiteren Streik der Piloten einrichten....

Mit einem Überflugverbot für westliche Fluggesellschaften würde sich Russland nach Einschätzung der Pilotenvereinigung Cockpit (VC) ins eigene Fleisch schneiden....

Deutsche Flughäfen im Check: Bei Überprüfungen der Pilotenvereinigung Cockpit fielen fünf von 30 untersuchten Flughäfen der Republik komplett durch. Nur in sechs Städten gab es von den Kontrolleuren nichts zu beanstanden.

Die Lufthansa-Piloten streiken seit Mitternacht - und legen damit für drei Tage den Flugverkehr der deutschen Airline nahezu komplett lahm. Betroffen sind davon bis zum Freitag rund 425.000 Passagiere, etwa 3.800 Flüge wurden bereits gestrichen. Obwohl die rund 5.400 Lufthansa-Piloten schon jetzt zu den bestbezahlten Angestellten in Deutschland gehören, fordern sie zehn Prozent mehr Gehalt. Gestreikt wird aber eigentlich aus einem anderen Grund.

Die geplante EU-Arbeitszeitrichtlinie für Piloten sorgt europaweit für Kritik, weil sie gefährlich lange Schichten zulasse, sagen die Gegner. Im Interview spricht Airlinepilot und Vorstandsmitglied der Pilotenvereinigung Cockpit Martin-Joachim Locher über die Gefahren der Müdigkeit und erklärt, warum 11-Stunden-Schichten über den Lüften gefährlich werden können.

Zu tief und zu langsam soll der Pilot der am Samstag in San Francisco verunglückten Passagiermaschine geflogen sein. Außerdem soll er mit dem Flugzeugtyp Boeing 777 nur wenig Erfahrung gehabt haben. Sind das mögliche Ursachen für eine Katastrophe mit zwei Todesopfern und über 180 zum Teil schwer Verletzten?

Jeder dritte Pilot in Europa ist schon einmal während des Fluges im Cockpit eingenickt. Ganze neun von zehn deutschen Piloten waren sogar schon einmal zu müde um weiterzufliegen, während vier von fünf laut eigener Angabe bereits aus Müdigkeit Fehler gemacht haben.