Michael Wollny

Schlussredakteur/stellv. CvD

Michael ist Baujahr 1976. Dass der Allgäuer nach einem Wochenende am Montag bisweilen etwas "heruntergekommen" am Newsdesk aufschlägt, liegt an seiner angeborenen Sehnsucht nach den Bergen. Seit Oktober 2015 gehört der ehemalige Redakteur von M94.5, Sport1 und Eurosport als Schlussredakteur und stellvertretender CvD zur Newsdesk-Seilschaft von 1&1.

Artikel von Michael Wollny

"Ophelia" ist bereits der zehnte Sturm in unmittelbarer Folge, der den Status eines Hurrikans zuerkannt bekommen hat. Seine Zugbahn ist ungewöhnlich.

Geteiltes Wetter in Deutschland bis zum Wochenende. Dann sorgt Hurrikan "Ophelia" für die meteorologische Wiedervereinigung.

Zeitumstellung 2017: Aus Sommerzeit wird wieder Winterzeit. Aber wann genau müssen Sie die Uhr umstellen? Wir geben Tipps und Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die USA befinden sich seit Jahrzehnten im Krieg gegen den Terror. Ein Krieg, der Zehntausenden Menschen das Leben kostete - und der im eigenen Land wütet.

RB Leipzig muss in der Gruppenphase der Champions League in Istanbul bei Besiktas antreten. Es wird ein Gastspiel, das sowohl Spieler als auch Fans unabhängig vom Ausgang so schnell nicht vergessen werden. Dafür sorgen die Fans von Besiktas.

Der Schweizer Fußball hat einen Riesen-Skandal. Sions Klub-Präsident Christian Constantin schlägt TV-Experte Rolf Fringer vor laufenden Kameras an der Seitenlinie nieder.

Ein Politiker der kleinen Insel Dominica dokumentierte den Albtraum in aufwühlender Weise auf Facebook.

Angela Merkel hat im vergangenen Monat stark an Zustimmung verloren. Auf dieses Ergebnis kommt der aktuelle Deutschlandtrend. Ganze zehn Prozentpunkte büßte die Kanzlerin laut der ARD-Umfrage ein.  

Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat der SPD. Wie der "Stern" und die "Zeit" unabhängig voneinander berichten, wird der SPD-Chef auf die Kanzlerkandidatur verzichten und als Parteivorsitzender zurücktreten. Seine Zukunft sieht er im Auswärtigen Amt. Als Kanzlerkandidat und neuen Parteivorsitzenden schlägt Gabriel Martin Schulz vor.

"Das ist Populismus pur! Rechtsradikal, frauenfeindlich - menschenverachtend!", lautete der entsetzte Kommentar eines Fußgängers.

Angeblich Anthony Scaramucci auspacken und seine Version der jüngsten Ereignisse im Weißen Haus schildern.

Nach Informationen des "Spiegel" soll es seit den Neunzigerjahren unerlaubte Absprachen zwischen Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler gegeben haben.

TV-Talk zu G20-Randale eskaliert. Nun äußerst sich Sandra Maischberger in einer Stellungnahme zu Bosbachs Reaktion.

Beim G20-Gipfel in Hamburg hatte sich Donald Trump zu einer symbolischen Geste mit seiner Tochter Ivanka hinreißen lassen, die in den USA nicht gut ankam. Der US-Präsident schießt nun gegen die Kritiker - und zieht dabei Hillary Clintons Tochter Chelsea mit in den Streit hinein. Doch die schlägt zurück.

Die Eskalationen am Rande des G20-Gipfels machen sprachlos. Nicht nur angesichts der gewalttätigen Exzesse, sondern auch wegen der Folgen für den friedlichen Protest. Denn in Hamburg verbrannten neben Barrikaden auch Chancen und Hoffnungen. 

Eine Geschichte aus China bewegt weltweit die Gemüter. Ein Vater kämpft um das Leben seiner schwer kranken Tochter. Da er finanziell an seine Grenzen stößt, greift er zu drastischen Mitteln.

Mit einer historischen Entscheidung hat der Bundestag am Freitag Ja zur Ehe für alle gesagt. Die Grünen rund um Volker Beck feierten daraufhin den Erfolg auf eine Weise, die Bundestagspräsident Norbert Lammert auf die Palme brachte.

Eine Frau ruft in einem medizinischen Notfallzentrum im kanadischen Ontario nach einem Arzt für ihren kranken Sohn. Den gibt es - doch er ist nicht weiß. Die Reaktion der aufgebrachten Mutter wird mitgefilmt und sorgt im liberalen Kanada für einen Aufschrei der Empörung.

Der verheerende Hochhausbrand in London hat bislang offiziell 79 Menschen das Leben gekostet. Unvergessen, die dramatischen Bilder der Feuerkatastrophe im Grenfell Tower, die verzweifelten Hilferufe und Rettungsversuche. Während die Stadt noch trauert, regt sich Wut und Empörung über einen geschmacklosen Katastrophen-Tourismus.

Erneut hat es die englische Metropole London getroffen: Am frühen Montagmorgen rast ein Mann mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge. Die genauen Hintergründe und Umstände des Zwischenfalls sind noch unklar, doch vieles deutet auf einen Terroranschlag hin. Hier erfahren Sie, was wir bislang wissen und was nicht.

Das russische Verteidigungsministerium hat am Freitagmorgen vermeldet, dass IS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi bei einem russischen Luftangriff getötet worden sein könnte.

Am Münchner S-Bahnhof Unterföhring sind am Dienstagmorgen Schüsse gefallen, das bestätigte die Polizei. Eine Beamtin wurde durch einen Schuss schwer verletzt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Flughafen-Linie S8 ist gesperrt. Es besteht kein Terrorverdacht.

In Kabul töten Terroristen bei einem verheerenden Anschlag über 90 Menschen, über 400 werden verletzt. Nun setzt die Bundesregierung die Abschiebungen nach Afghanistan vorerst aus. Ein überfälliger Schritt, denn die bisherige Begründung ist falsch, sie ist zynisch. Sie signalisiert selbstgefällige Unmenschlichkeit.

Nach dem erfolglosen G7-Gipfel mit demonstrativer Blockade-Haltung von US-Präsident Donald Trump hat Angela Merkel Europa dazu aufgerufen, sich auf seine eigenen Kräfte zu besinnen. Der Satz der deutschen Kanzlerin löste in den USA ein politisches Beben aus.

Verlässt Joshua Kimmich den FC Bayern? Und wer wird Nachfolger von Philipp Lahm als rechtes Kettenglied in der Bayern-Anwehr? Nach den jüngsten Gerüchten zwei aktuelle Fragen, die Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge mit einer Aussage nun endgültig beantwortet hat.