Deutschland ist bei der WM 2018 bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Gegen Südkorea setzte es für den amtierenden Weltmeister eine 0:2-Niederlage. Der Live-Ticker zum Spiel in der Nachlese.

  • Endstand: Deutschland - Südkorea 0:2 (0:0)


Der Live-Ticker zu Deutschland gegen Südkorea zum Nachlesen

18:07 Uhr: Damit verabschieden wir uns aus diesem Live-Ticker und wünschen Ihnen trotz dieses bitteren Ergebnisses noch einen schönen Abend.

18:01 Uhr: Es war eine erschreckende Leistung, und dieses Mal gab es keinen Toni-Kroos-Moment, der Deutschland gerettet hat.

18:00 Uhr: Schluss, aus und vorbei! Deutschland verliert mit 0:2 gegen Südkorea und scheidet damit als Gruppenletzter aus. Was für eine Blamage.

98. Min.: Deutschland versucht es nochmal, aber es ist so gut wie vorbei ...

96. Min.: Die Entscheidung! Das 2:0 für Südkorea! Neuer rückt mit auf, verliert den Ball. Die Kugel wird lang geschlagen, Son läuft aufs leere Tor und schießt zum 2:0 ein.

95. Min.: Und wieder vergibt Hummels! Aus fünf Metern köpft der Innenverteidiger über den Kasten.

92. Min. Und das Tor zählt! 1:0 für Südkorea.

92. Min.: Südkorea jubelt! Kim trifft in der Nachspielzeit. Das Tor wird nicht gegeben, aber vom VAR gecheckt. Tendenz: Das Tor müsste zählen, weil der Ball von Kroos kam.

91. Min.: Sechs Minuten Nachspielzeit! Das ist extrem viel! Eigentlich, um ehrlich zu sein, viel zu viel.

90. Min.: Es geht dahin. Kroos verliert den Ball, weil er Lee voll in die Kronjuwelen schießt. Der Konter läuft, Süle blockt zum Eckball ab.

88. Min.: Deutschland gibt alles! Kroos zieht aus 18 Metern ab - der Flachschuss ist aber kein Problem für Cho.

Hummels vergibt die ganz dicke Chance zum Sieg

87. Min.: NEEEEEEIN!!!!! Das gibt's doch nicht!!! Özil mit der perfekten Flanke, Hummels läuft in den Strafraum, will köpfen, bekommt den Ball aber an die Schulter, von dort geht dieser neben das Tor. DIE RIESEN-CHANCE!!!!!!

86. Min.: Südkorea lässt sich viel Zeit bei einem Eckball, den Süle mit einer Rettungsaktion verursacht.

84. Min.: Angriff über die linke Seite, Brandt bleibt hängen, Özil leitet weiter, Kroos traut sich - aber auch dieser Ball geht drüber.

83. Min.: Reus traut sich, schießt aus halbrechter Position drauf. Exzellente Schusstechnik, aber der Ball geht drüber.

82. Min.: Mal wieder eine Kimmich-Flanke, doch Müller kommt aus schlechter Position zum Kopfball. Drüber.

81. Min.: Werner legt den Ball am Gegenspieler vorbei und läuft mit der Kugel ins Aus. Es passt zum Spiel.

80. Min.: Südkorea mit dem Konter in Überzahl, doch Süle holt sich den Ball. Ganz, ganz wichtig!

79. Min.: Fast der K.o. für Deutschland: Son zieht aus 20 Metern ab, der Ball landet knapp neben dem linken Pfosten. Neuer hätte die Kugel aber wohl gehabt.

78. Min.: Kroos' Eckball landet in den Händen von Cho.

78. Min.: Reus holt einen Eckball für Deutschland raus. Derweil geht Hector vom Platz, Brandt kommt.

77. Min.: Hummels köpft den Ball beinahe in den Lauf von Son, zum Glück ist Kimmich noch so gerade eben da.

74. Min.: Schweden führt mittlerweile mit 3:0. Das ist gut für Deutschland, aber es fehlt weiterhin ein eigenes Tor!

71. Min.: Schöner Flachpass von Kimmich in die Mitte, aber Gomez verpasst. Irgendwie soll es nicht sein.

69. Min.: Bleibt es beim schwedischen 2:0-Sieg, würde Deutschland ein 1:0 fürs Achtelfinale reichen.

68. Min.: Endlich mal wieder Gefahr: Kimmich mit der Flanke aus dem Halbfeld, Gomez steigt hoch, köpft aber zu zentral aufs Tor.

66. Min.: Wahnsinn in Deutschlands Defensive! Südkorea in Überzahl, doch die Asiaten verdribbeln sich im Strafraum, am Ende ist Türsteher Hummels der Spielverderber.

64. Min.: Özils Eckball verpasst Gomez knapp. Der Ball landet bei Werner, dessen Schuss aus spitzem Winkel aber neben das Tor geht.

63. Min.: Müller kommt für Goretzka.

62. Min.: Schweden führt mittlerweile mit 2:0!

61. Min.: Starke Aktion von Werner, der den Ball auf Özil weiterleitet. Özil könnte schießen, traut sich aber nicht und legt weiter auf Kroos, dessen Schuss geblockt wird.

60. Min.: Werner bleibt mit seiner Flanke hängen, Özils Flanke landet im Nirgendwo. Momentan läuft nicht viel zusammen.

58. Min.: Löw erhöht das Risiko: Gomez kommt für Khedira.

54. Min.: Kuriose Szene: Deutschlands Auswechselspieler machen sich bei ZDF-Reporter Boris Büchler schlau, wie es im Parallelspiel steht. Wie gesagt, das 0:1 ist eine sehr schlechte Nachricht für das DFB-Team. Sollte es dabei bleiben und Deutschland mit 1:0 gewinnen, würde die Fairplay-Wertung entscheiden. Und bei dieser sind wir aktuell auch noch schlechter als die beiden Kontrahenten.

51. Min.: Jetzt wird es wild: Özil flankt in die Mitte, Werner zieht ab - der Ball geht knapp links daneben. Auf der anderen Seite wird es durch Son gefährlich.

Schweden führt - Deutschland wäre ausgeschieden

50. Min.: Schlechte Nachricht vom Parallelspiel! Schweden führt gegen Mexiko mit 1:0. Damit wäre Deutschland draußen!

Goretzka vergibt Riesen-Chance

48. Min.: Da ist die Riesen-Chance für Deutschland! Schöne Kombination, der Ball landet rechts bei Kimmich. Der Bayern-Star mit der Flanke auf Goretzka, der aus sieben Metern frei zum Kopfball kommt, doch Cho kommt noch mit den Fingerspitzen an den Ball. Das muss das 1:0 sein!

46. Min.: Ballverlust Özil, Jung zieht aus der Distanz ab. Aber den Schuss hält Neuer selbst mit gebrochenem Reklamierarm.

Anpfiff der zweiten Halbzeit

46. Min.: Weiter geht's! Jetzt muss einfach mehr kommen von der DFB-Elf!

17:01 Uhr: Gehen beide Spiele übrigens 0:0 aus, steht Deutschland im Achtelfinale. Sollte man sich dann darüber freuen? Also so richtig, richtig freuen? Also so mit Autokorso und so? Obwohl, so wie Argentinien weitergekommen ist, ist eigentlich jedes Weiterkommen in jeder Form erlaubt.

17:00 Uhr: Beim Spiel zwischen Mexiko und Schweden steht es weiterhin 0:0. Jeweils ein Mexikaner und ein Schwede haben eine gelbe Karte gesehen. Auch so etwas kann ja durchaus noch relevant werden.

16:57 Uhr: So, was kann man zu dieser ersten Halbzeit sagen? Wenig war das, sehr, sehr wenig sogar. Richtig gute Torchancen hatte Deutschland nicht, dafür wurde Südkorea schon mindestens zweimal gefährlich.

16:49 Uhr: Halbzeit in Kasan. Mit 0:0 geht es in die Pause. Und mit einem 0:0 gehen wir nun auf Toilette. Also "wir" im Sinne von "wir alle, jeweils auf eine eigene". Also nicht alle zusammen. Wäre das auch geklärt. Bis gleich.

Abpfiff der ersten Halbzeit

45. Min.+3: Süle tritt über den Ball, Son schließt aus der Distanz ab - weit daneben.

45. Min.+2: Özil schließt im Strafraum ab, doch mal wieder ist ein koreanisches Bein dazwischen.

45. Min.: Auf der anderen Seite macht es sich Son im Strafraum gemütlich und legt sich nach einem Tete-a-Tete mit Khedira hin. Kein Strafstoß - richtig so.

43. Min.: Pfosten! Aber zuvor abgepfiffen. Hector spitzelt den Ball im Strafraum auf Werner, der mit seinem Schuss aus 20 Metern das Gebälk trifft. Doch Schiri Geiger will ein Foul von Hector gesehen haben. Wir sind natürlich objektiv und sagen: LÄCHERLICH, SCHIRI!!!!!!!

41. Min.: Deutschland mal wieder mit viel Ballkontrolle und viel Ballbesitz.

39. Min.: Und es wird gefährlich! Goretzka kommt nach dem Eckball zum Kopfball, der Ball landet bei Werner, der diesen zu Hummels bringt. Messi-like dreht er sich um die eigene Achse, spielt dabei drei Gegenspieler auf dem Bierdeckel aus, aber bei Keeper Cho ist Endstation.

39. Min.: Werner stibitzt den Ball, passt auf Özil, bekommt den Ball zurück, läuft noch ein paar Meter, schießt, der Ball wird abgefälscht und geht knapp drüber.

36. Min.: Deutschland im Handball-Modus, spielt sich am gegnerischen Strafraum fest. Kimmich flankt von rechts in die Mitte, verpasst aber Freund (was blöd ist) und Feind (was uns egal ist).

32. Min.: Jetzt mal eine gute Aktion von Goretzka, der herrlich auf Reus weiterleitet. Der Dortmunder macht noch ein paar Meter und schießt aus 20 Metern. Der Schuss wird abgeblockt, von dort springt der Ball an Reus' Arm. Und Schiri Geiger pfeift Freistoß. Ähm, ja, fragwürdige Entscheidung.

30. Min.: 30 Minuten rum, eine Großchance hatte Deutschland noch nicht. Bislang kein guter Auftritt der DFB-Elf.

28. Min.: Starker Pass von Kroos auf Özil. Okayer Pass von Özil auf Goretzka. Sch*** Pass von Goretzka in die Mitte - wo einfach niemand steht. Bislang keine gute Leistung vom Noch-Schalker.

26. Min.: Deutschland hat 68 Prozent Ballbesitz, aber leider null Prozent Hochkaräter-Torchancen. Ich bin zwar kein Mathe-Experte, aber letzteren Wert finde ich doch ziemlich wenig.

25. Min.: Wieder wird's gefährlich - und wieder vor dem deutschen Tor! Eine Flanke von rechts wird unzureichend geklärt, Son kommt aus zehn Metern zum Abschluss - daneben. Männers, so geht das nicht!

22. Min.: Deutschland antwortet mit viel Ballbesitz und einer Fast-Chance. Kimmich hat auf der rechten Seite viel Zeit, kann die FAZ durchlesen und nen großen Soja-Latte trinken, schlägt die Flanke aber ungefährlich in die Mitte. Torwart Cho fängt den Ball ab.

19. Min.: Uiuiuiuiui, fast das 1:0 für Südkorea! Jung hämmert den Ball aufs Tor, eigentlich eine sichere Beute für Neuer. Doch der DFB-Keeper lässt den Ball nach vorne abprallen, Son rauscht heran, doch Neuer faustet den Ball so eben noch weg zum Eckball. Mensch, war das knapp.

18. Min.: Balletteinlage von Khedira, die im Fußball allerdings nicht erlaubt ist. Nach seinem hohen Bein gegen Jung gibt es Freistoß aus durchaus gefährlicher Position für Südkorea.

16. Min.: Kurze Variante von Kroos auf Reus, der weiterleitet auf Özil. Dessen Flanke findet leider keinen Schädel eines deutschen Kickers.

15. Min.: Deutschland erhöht den Druck, Hector holt einen Eckball heraus. Flankengott Kroos bitte herkommen.

13. Min.: Da war sie, die erste gute Gelegenheit - zumindest fast! Özil erobert den Ball, Vier-auf-zwei-Situation für Deutschland, aber Goretzkas Ball in die Mitte wird gerade noch so zur Ecke geklärt.

11. Min.: Wer erlaubt eigentlich Toni Kroos, die Freistöße zu schießen? Die bringen doch nie was! Dieses Mal landet der Ball in die Mitte auf dem Kopf eines Südkoreaners.

10. Min: Die DFB-Elf macht jetzt etwas mehr nach vorn. Kimmichs Flanke in die Mitte klären die Südkoreaner aber ohne Probleme.

9. Min.: Der Südkoreaner kann ganz schön fies grätschen. Jung senst Hector an der Außenlinie um und sieht dafür Gelb. Die hat er sich verdient.

7. Min.: "Das ist ein klasse Pass von Mesut Özil", schreit Bela Rethy. Joa, kann man, muss man aber nicht so sehen. Schließlich landet der Ball beim gegnerischen Torwart.

6. Min.: Die erste kleine Torchance der Deutschen: Reus mit einer Direktabnahme im Sechzehner, der Ball geht aber weit vorbei.

4. Min.: Özil bislang mit einem Schuhverlust und null Ballverlusten. Läuft ganz okay. Allerdings geht nach vorne noch herzlich wenig beim DFB-Team.

2. Min.: Uuuh, die Südkoreaner kommen gefährlich über die rechte Seite. Den Pass im Strafraum fängt allerdings Özil (!) ab. Er ist einfach ein herausragender Defensivspieler, wir wussten es doch schon immer.

1. Min.: Khedira deutlich besser drauf als gegen Mexiko. Dieses Mal nur fast der Ballverlust im Spielaufbau. Das lässt hoffen.

1. Min.: Los geht's! Auf geht's Deutschland!

15:59 Uhr: Und ein Niederländer ist der verantwortliche Video-Schiedsrichter. In manchen Redaktionen wird der "Dieser Holländer ist schuld an unserem WM-Aus!" mit Sicherheit schon vorgeschrieben. Nur zur Sicherheit.

15:58 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist der US-Amerikaner Mark Geiger. Damit auch das geklärt wäre.

15:57 Uhr: Die Nationalhymnen wurden gesungen. Mein Eindruck: Wir haben inbrünstiger gesungen. Damit sollte der Sieg sicher sein.

15:53 Uhr: So, jetzt wird's langsam richtig ernst. Also richtig, richtig ernst. Die Mannschaften kommen aufs Spielfeld. Deutschland spielt heute übrigens in Grün. Und wir haben ja gerade schon gelernt: grün = gut.

15:45 Uhr: Haben Sie bestimmt heute schon irgendwo mal gesehen, aber hier noch mal die Infografik, bei welchem Spielstand welches Team weiterkommt. Zum Verständnis: grün gut, gelb und rot böse:

15:41 Uhr: Das Spiel zwischen Mexiko und Schweden ist natürlich auch relevant für die DFB-Elf. Und damit auch für jeden Fan der DFB-Elf. Und damit hoffentlich auch für Sie. Wir halten Sie selbstredend stets auf dem Laufenden und sagen Ihnen Bescheid, wenn in dieser Partie ein Tor fällt. Versprochen. Hier geht's zum Live-Ticker dieses Spiels.

15:35 Uhr: Oliver Bierhoff erklärt im ZDF, warum Goretzka spielt. Überraschende Aussage: "Er hat gut trainiert." Zudem soll der Noch-Schalker Impulse nach vorne setzen.

15:28 Uhr: Fünf Änderungen in der Startelf, und das nach einem Sieg im Spiel zuvor - das ist mal so gar nicht Jogi-like ... Klar ist: Vor allem Özil und Khedira müssen sich heute zeigen, damit sie auch in einem möglichen Achtelfinale wieder eine Option für den Bundestrainer sind.

15:21 Uhr: Wir hoffen sehr, dass Ihr Chef Ihnen entweder bereits freigegeben oder irgendwo den Beamer hergerichtet hat, damit Sie das Spiel schauen können. Mir wuseln um ehrlich zu sein noch zu viele meiner (super!) Arbeitskollegen um mich herum. Tough life ...

15:10 Uhr: Goretzka statt Müller, Khedira und Özil zurück in der Startelf, Süle statt Rüdiger: Sind Sie zufrieden mit der Aufstellung?

Bundestrainer überrascht gegen Südkorea Was halten Sie von der Aufstellung, die Jogi Löw gewählt hat?
  • A
    Finde ich gut - so schlagen wir Südkorea auf jeden Fall!
  • B
    Weiß nicht - hier und da hätte ich anders entschieden.
  • C
    Katastrophe - so wird das heute nix!
  • D
    Kommt mir nicht mit Fußball, ich will einfach nur in Ruhe arbeiten.

14:59 Uhr: Die werte Kollegin Sabrina Schäfer hatte da so eine Vorahnung - und in der Tat ist es so, dass Thomas Müller nach seinen schwachen Leistungen vorerst nur auf der Bank sitzt.

Deutschland gegen Südkorea: Mit dieser Aufstellung spielt die DFB-Elf

14:57 Uhr: Und so dürfte die taktische Formation aussehen:

So sieht die Startelf gegen Südkorea aus.

14:52 Uhr: Die Aufstellung ist da: Thomas Müller ist auf der Bank, dafür spielen Mesut Özil, Sami Khedira, Leon Goretzka und Niklas Süle.

14:48 Uhr: Nur noch etwas mehr als eine Stunde bis zum Anpfiff. Das bedeutet, dass auch wir die Taktzahl in diesem Ticker nun erhöhen. In wenigen Minuten wird die Aufstellung des deutschen Teams verkündet werden.

14:45 Uhr: Was muss passieren, damit Deutschland ins Achtelfinale einzieht? Diese Frage ist gar nicht mal so leicht zu beantworten. Ein Sieg mit einem Tor Unterschied könnte zu wenig sein. Wer den Überblick verloren hat, dem helfen wir gerne mit diesem Artikel.

13:50 Uhr: DFB-Präsident Reinhard Grindel hätte angesichts der aktuellen innenpolitischen Lage in Deutschland Verständnis dafür, wenn Kanzlerin Angela Merkel (CDU) oder Innenminister Horst Seehofer (CSU) nicht zur WM nach Russland reisen.

"Die Frage, ob die Bundeskanzlerin oder der für Sport zuständige Innenminister zur WM kommen, hat meiner Meinung nach nichts mit den deutsch-russischen Beziehungen zu tun, sondern ausschließlich mit den aktuellen innenpolitischen Debatten", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Er gehe davon aus, "dass beide im Moment demonstrieren wollen, dass ihre volle Konzentration der Lösung innenpolitischer Probleme gilt. Dafür habe ich Verständnis", führte Grindel weiter aus.

12:30 Uhr: Gerade haben wir noch davon gesprochen, wie das so läuft mit dem Fußballgucken am Arbeitsplatz. Das Institut der Deutschen Wirtschaft hat dazu schon mal eine Rechnung aufgemacht - und die ist happig.

Durch das Nicht-Arbeiten am Arbeitsplatz - weil ja Fußball in der Glotze oder im Stream auf dem PC läuft - könnte das heutige Spiel der DFB-Auswahl gegen Südkorea die deutsche Wirtschaft rund 200 Millionen Euro kosten.

Wir schließen uns da mal den Kollegen der "Tagesschau" an. Tja, mei ...

11:45 Uhr: Hm, 16:00 Uhr. Blöde Anstoßzeit für Arbeitnehmer. Darf man eigentlich während der Arbeit heute Fußball gucken? Die Antwort finden Sie hier.

11:05 Uhr: Puh, wir schwitzen schon, wenn wir das nur lesen: Deutschland und Südkorea erwartet heute in Kasan eine Hitzeschlacht.

Gegen 16:00 Uhr werden Temperaturen um die 30 Grad erwartet, zudem ist die Luftfeuchtigkeit wohl recht hoch. Und Mücken soll es auch viele geben. Das klingt doch schön.

10:50 Uhr: Eine Frechheit erreicht uns gerade aus dem Nachbarland. Andreas Herzog, ehemals erfolgreicher Österreich-Export in der Bundesliga, glaubt nicht, dass Deutschland seinen WM-Titel verteidigen kann.

"So dominant wie Spanien damals sind sie nicht", schwadroniert Herzog im Interview mit der APA und erklärt: "Die Bayern-Spieler sind nicht auf so einem hohen Level wie erwartet."

Na, dem wird es die DFB-Elf hoffentlich zeigen.

10:25 Uhr: Uiuiuiui, was steht uns da nur bevor. Wie die Spione von "Bild.de" melden, hat Jogi Löw im Geheimtraining am Dienstagabend eine ganz neue taktische Variante ausprobiert:

Der Bundestrainer könnte demnach auf eine Dreierkette mit Ginter, Hummels und Süle setzen. Plattenhardt soll ins Mittelfeld vorrutschen und Gündogan, Goretzka und Kroos in der Zentrale unterstützten. Den Sturm bildeten laut "Bild.de" Reus, Draxler und Werner.

Das würde doch tatsächlich einen Bankplatz für Thomas Müller bedeuten. Verrückt!

Wer bei so vielen Änderungen schon Schnappatmung bekommt, den können wir beruhigen. Schon vor dem Schweden-Spiel hatte Löw mit einer Dreierkette trainieren lassen und dann im Spiel doch wieder auf die gute alte Viererkette zurückgegriffen.

9:00 Uhr: Guten Morgen zum erneuten Endspiel-Tag für die deutsche Nationalmannschaft. Nach dem erfolgreichen Schicksalsspiel gegen Schweden folgt heute das Finälchen gegen Südkorea.

Deutschland muss mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen, dann steht das Team von Jogi Löw sicher im Achtelfinale. Das wäre nett. Bei einem Sieg mit nur einem Tor Unterschied fängt nämlich die Rechnerei an und die ist so kompliziert, dass wir ihr einen eigenen Artikel gewidmet haben.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

Teaserbild: © AFP